Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2020, 01:15:53

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23513
  • Letzte: stefan555
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 642957
  • Themen insgesamt: 52096
  • Heute online: 465
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Thinkpad SL510, LMDE 3 Cinnamon: WLAN-Verbindung bricht zeitweilig ab  (Gelesen 383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
seitdem ich LMDE 3 Cinnamon installiert habe, habe ich zeitweilig keine Funkverbindungen mehr. Das Problen trifft plötzlich auf und verschwindet manchmal von selbst, manchmal nach einem Neustart, aber dies auch nicht immer. Das Gleiche passiert, wenn ich eine Live-DVD mit Mint Tara oder auch mit Manjaro Illyria starte. Mit dem vorher installierten LMDE 2 Cinnamon hatte ich niemals dieses Problem.
Wenn das WLAN (mit allen empfangbaren Verbindungen) ausfällt, leuchtet das WLAN-Lämpchen am Thinkpad nicht mehr und bei den Netzwerkeinstellungen schalten die Funkverbindungen auf "aus". Wenn ich diesen Button auf "ein" schalte, passiert nichts sichtbares. Verbindungen über das LAN-Kabel sind möglich.
Der richtige Treiber (iwlwifi) für Intel Centrino Wireless-N 1000 ist standardmäßig installiert.
Für ähnliche Probleme kann ich nur sehr alte Posts finden, die mir nicht weiterhelfen oder die mir mit meinem Kenntnissen nicht weiterhelfen.
Möglicherweise ist auch die Hardware defekt, der Rechner ist nun auch schon fast 9 Jahre alt, es wäre aber ein seltsamer Zufall, wenn dies mit der Neuinstallation zusammen fiel.
Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Hallo atisto,
bei mir ist es noch schlimmer: Es geht einfach gar nicht mehr! Da ich das Gerät nur selten benutze, fiel es mir erst Monate später auf.
Weder mit Befehl im Terminal ließ sich das wlan aktivieren, noch mit dem Schalter am Gerät.
Ärgerlich, weil mein netbook asus R252B ein Unikat ist, weil es so etwas leider gar nicht mehr gibt.
Ist auch "erst" 7-8J alt.
Werde also auch weiter nach Lösungen suchen müssen.
Hast Du inzwischen etwas herausgefunden?
Danke!
Kai

Update: Wie durch ein Wunder: Ich konnte nun den WLAN-Schalter im Menü wieder schalten! Und nun geht es wieder. ;-)
Ich vermute, es hing mit dem etwas abgenutzten touchpad zusammen. Mit einer Maus wäre das wahrscheinlich von Anfang an gegangen.

Off-Topic:
Ich vermute, es hing mit dem etwas abgenutzten touchpad zusammen. Mit einer Maus wäre das wahrscheinlich von Anfang an gegangen.
  ???
Es fällt mir schwer, einen Zusammenhang zum Thema zu erkennen:
"LMDE 3 Cinnamon: WLAN-Verbindung bricht zeitweilig ab" ??
Ein Wunder könnte natürlich helfen, das ist klar.  :D

« Letzte Änderung: 22.01.2020, 14:22:00 von aexe »

Nur eine Vermutung! Die ersten Netbooks konnten WLAN nur über einen Schalter aktivieren.
Das doofe dabei die internen WLAN-Card 's konnten nur WPA für die Verschlüsselung, ein weiterer Knackpunkt ist
ein über USB gesteckten WLAN - Stick mit WPS wird ebenfalls von diesen Schalter geschaltet.
Ich hatte einige Netbooks dieser Art in Benutzung. WLAN nur über USB - WLAN - Stick.
Dieser Bug könnte hier vorliegen, das ist eine Überprüfung wert.
Dafür spricht ds das LAN läuft.

Ach , fast vergessen stelle doch mal am Router einen "Gast - Zugang" mit WPA zur Verfügung. Das Protokoll ist zwar nicht mehr sicher. Testen kann man das mal. Wird ja kaum noch benutzt.
« Letzte Änderung: 22.01.2020, 21:44:06 von Urmel »