Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.03.2020, 15:00:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23673
  • Letzte: azoui
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 649707
  • Themen insgesamt: 52598
  • Heute online: 822
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Lightdm Ordner gelöscht - System fährt hoch - friert vor dem Anmeldefenster ein  (Gelesen 1179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint 19 Mate: Habe (warum auch immer) in den Verzeichnissen "etc" und "usr-share" alle Lightdm Ordner gelöscht. Beim Hochfahren kann ich zwar im Grub-Menü meine Mint Installation aussuchen, es erscheint auch noch das "Mint-Logo", aber jetzt bleibt das System stehen und ich komme nicht mehr zum "Login"-Fenster. Diese Nachricht schreibe ich
von der Windows Partition aus, darum bitte evtl. Lösungsvorschläge so detailiert wie möglich beschreiben, damit ich bei einem Neustart nicht völlig hilflos vor dem eingefrorenen
System verweile - vielen Dank schon einmal im voaus.

Pardon, wenn ich nochmals nachhake; bin ich mit meinem obigen Beitrag hier überhaupt richtig oder muss ich mich evtl. nochmals an anderer Stelle melden? Vielen Dank für Antworten.

Mit LM Live Medium starten und mit Timeshift das System auf einen früheren Zeitpunkt zurück setzen.

Gerade in solchen "Fällen" greift Timeshift.

Vielen Dank für die erste Antwort, aber leider kann ich davon keinen Gebrauch machen - hatte Timeshift nicht aktiviert - LEIDER!

Nicht auf der GUI anmelden, sondern mit Strg + Alt + F2 auf der Textkonsole (tty) anmelden und dort apt install --reinstall lightdm eingeben.

Oder vom Live-System aus ins installierte System "chrooten" und dann die Reparatur erledigen.
https://wiki.ubuntuusers.de/chroot/Live-CD/
(ermöglicht direkte Kommunikation mit dem Forum)

Oder im Recovery-Modus booten, und von der Root-Shell aus versuchen, die Sache wieder hinzubiegen.
https://wiki.ubuntuusers.de/Recovery-Modus
beachte:  mount -o remount,rw /
« Letzte Änderung: 19.01.2019, 20:46:34 von aexe »

Vielen "aexe", werde dies umgehend umsetzen. Melde mich dann wenn alles erledigt ist! Einstweilen SERVUS!

Falls lightdm allein nicht reicht  apt install --reinstall lightdm-settings slick-greeter
Evtl. muss der Displaymanager neu konfiguriert werden: sudo dpkg-reconfigure lightdm
Zum Abschluss sudo reboot

Ich habe das aber nur aus Antwort #4 eben mal auf einem System mit verschlüsseltem Benutzerverzeichnis probiert, dabei wurden die lightdm-Ordner wiederhergestellt.
Nach dem Neustart erschien allerdings kein Anmeldefenster, bin aber dann über Strg+Alt+F2 nach der Anmeldung über
startxauf der grafischen Oberfläche angekommen. Nun weiß ich nicht, ob das mit der Verschlüsselung zusammen hing.
Habe inzwischen die Originalordner zurück kopiert.

Ich habe nichts getestet, war auf die Schnelle aus dem hohlen Bauch geschrieben.
Kommt wahrscheinlich auch darauf an, was tatsächlich alles gelöscht wurde.
Verschlüsselung macht es vermutlich noch komplizierter.

PS
Die Verzeichnisse erst mal nur zu verschieben, anstatt sie zu löschen, wäre deutlich intelligenter gewesen. :D
   . 
« Letzte Änderung: 19.01.2019, 20:53:47 von aexe »

Also, hier bin ich wieder zurück - ohne Erfolg. Jeder Versuch brach mit der Meldung: " Fehler: Zeitüberschreitung wurde erreicht" ab. Ja - ja "aexe" wer den Schaden hat u.s.w.
(Die Verzeichnisse erst mal nur zu verschieben, anstatt sie zu löschen, wäre deutlich intelligenter gewesen)...   und NEIN es liegt keine Verschlüsselung vor!

Jeder Versuch
bedeutet immer wieder dasselbe oder verschiedene Versuche / Vorgehensweisen?
Siehe oben.

Immer die gleiche Vorgehensweise wie im Internet unter "chroot" beschrieben!

Das ist die komplizierteste Variante, hat aber den Vorteil, dass Kontakt zum Forum per Firefox des Live-Systems möglich ist.
Dabei kann ich aber nicht weiter helfen.
Keine Erfahrung damit.

Ich kam immerhin nach Strg+Alt+F2 und der Anmeldung mit
startxauf die grafische Oberfläche.

Und hast du dies
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53133.msg723219#msg723219
auch alles probiert, dazu hab ich keine Erfahrung.

Ich würde es als erstes mit "Strg + Alt + F2", Anmelden mit Name und Passwort, … versuchen.
Mögliche Eingaben halt vorher auf einem Zettel notieren.
Steht ja mittlerweile einiges in den bisherigen Antworten.

Beim erfolglosen chrooten kannst Du ja Rückmeldung geben, was Du machst und was der Rechner dazu ausspuckt.
Vielleicht kann helli dann helfen.
« Letzte Änderung: 19.01.2019, 22:28:41 von aexe »