Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.02.2019, 18:45:19

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21590
  • Letzte: oncarlos
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 575425
  • Themen insgesamt: 46617
  • Heute online: 576
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Q4OS  (Gelesen 1850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Q4OS
« Antwort #45 am: 20.01.2019, 14:20:26 »
Q4OS?
Nein Danke!
Ich habe die Trinity-Version live auf meinem alten Netbook probiert.
Da geht ja nicht mal die Null richtig, die ich brauche, wenn ich in mein WLAN will.
Stattdessen gibt es nur einen *, bei dem ich nicht weiß, was dahintersteckt.
Eine verdeckte Eingabe kann das auch nicht sein, denn nur ein Zeichen verdeckt zu machen, ist völlig sinnfrei.

Re: Q4OS
« Antwort #46 am: 22.01.2019, 09:59:37 »
Ich hab mal installiert und ein wenig probiert. Unter Trinity kann man auch Themen installieren. Es gibt nicht viel, aber "Debonaire" sieht doch ganz ansprechend aus. Soll wohl der Standard bei den QOS 3er Versionen (Debian Buster) sein. Die Testversionen haben es als Default drin.

Ganz klar, mir ist das zu nahe an Windows XP aber denen ihr Plasma ist auch wirklich super. Nicht überladen wie bei den anderen Plasma-Pinguinen. Es fehlt KMail und die ganzen Kommunikationsapps und das ist auch gut so.

Ich habe zur Vervollständigung nur noch plasma-widgets-addons mit den Menü-Alternativen und natürlich k3b installiert. Q4OS setzt nur auf KDE-Bestandteile, das Post-Install-Skript installiert dann aber Brasero. Das kann halt nicht sein. ;D

Re: Q4OS
« Antwort #47 am: 26.01.2019, 14:42:57 »
Q4OS muss ja nicht jeder mögen - Richtig! Habe Variante Q4OS-LXDE wieder gelöscht und dafür 2.7(64 bit) TDE-Basic installiert. Dadurch bessere Nutzung Q4OS-Software und Q4OS-Synaptic.

Q4OS-Design kann man ja auch toll einrichten(Look Switcher, Show all Themes, 18 Designs)! Und wem Krusader oder Konqueror nicht gefällt, nachträglich Dateimanager seiner Wahl installieren(ich PCManFM). Q4OS-Design bei mir(KDE-Classic), Farbschema(Schieferblau) und es ist fast wie wie ein Design-Heimspiel mit Mint Cinnamon(Cinnamox-Heather)!  :D

Einstellungen: wenn von der Auswahl "All Themes"(18 Designs) keines gefällt, kann man ja alles andere, was man ändern möchte über trinitydesktop.org erfahren und von kde.org(Design, Icons) holen und neu einrichten. Ist halt nur ein anderes Arbeiten als mit Mint. Ja natürlich und man muss es mögen. Nutze auch Firefox ESR 60.4, gefällt mir. Die Einstellung von Q4OS(Wiki) zur Kernel-Philosophie(nicht immer den aktuellen Kernel einzusetzen) gefällt mir auch.

Für Interessierte hier mal noch eine Möglichkeit TDE als Nostalgie unter "Andere Väter . . " Manche suche ja auch noch ein Betriebssystem(32 bit) oder Dual BS(64 bit) aller . .?

Re: Q4OS
« Antwort #48 am: 29.01.2019, 15:16:28 »
yep, sonny. Das ist Debian Stretch und es sprich überhaupt nix dagegen, hier die Repos von MX Linux mit dazuzunehmen um von deren Updates zur profitieren. Die backporten ja so einiges, da gibt's zum Beispiel auch gimp 2.10 für Debian Stretch. Läuft sauber auf Q4OS und das System kommt ohne deb-multimedia.org. Man kann es zwar dazuschalten, avidemux-qt installieren und wieder rausnehmen.

Mit den Trinity Configs hab ich mich noch nicht beschäftigt. Schöner Screenshot aber im "Väter..." Thread. :)

Re: Q4OS
« Antwort #49 am: 29.01.2019, 16:06:05 »
Ich weiß ja nicht, ob das bekannt ist ......
Man kann auch das komplette KDE-Controlcenter (Trinity.Control.Center) einrichten - dann kann man noch mehr einstellen ... umfangreicher.....

1. sudo kcmodules --unlock
2. kcontrol.tde2
Wenn man den letzten Befehl als Starter anlegt, kann man das auch ohne Konsole aufrufen.
:-)