Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.06.2019, 17:33:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 594819
  • Themen insgesamt: 48193
  • Heute online: 614
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Bei Instalation von winff wurden vermutlich wichtige Dateien gelöscht?  (Gelesen 365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mint Mate 18.3

Moin zusammen,

ich habe gestern bei einem PC winff (1.5.3-6) aus der Anwendungsverwaltung installiert. Dabei werden einige Dateien gelöscht (welche weiß ich leider nicht mehr, weil ich mir dabei nichts schlimmes gedacht hab).

Nun kann man an dem PC plötzlich keine Videos mehr über Amazon streamen. Erst kam ich gar nicht auf den Zusammenhang, aber jetzt ist mir das mit winff wieder eingefallen und vermutlich wurden hier ein paar wichtige Dateien gelöscht.

Kann mir jemand sagen, wie ich rausbekomme welche Dateien bei der Installation von winff gelöscht werden?

Danke schon mal im voraus.
« Letzte Änderung: 13.01.2019, 22:05:15 von Michel »

/var/log/apt/history.log
Da steht normalerweise alles drin, was mit Paketen gemacht wurde.

Edit
Die Logs vergangener Monate in einer Archivdatei
(history.log.x.gz – "x" ist eine Zahl).
« Letzte Änderung: 13.01.2019, 07:17:59 von aexe »

Ich werd mal schauen ob ich da was finden kann. Danke.

WinFF als Verursacher kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Ich würde mich also nicht zu sehr darauf stürzen.
Allerdings hat sich bei der Ubuntu-Basis etwas verändert:
Zitat
Da WinFF auf FFmpeg aufsetzt, ist das Programm abhängig davon, dass
a) FFmpeg vollständig mit allen erforderlichen Codecs installiert ist und
b) die Versionen zueinander passen.

Da ab Ubuntu 14.04 FFmpeg nicht mehr in den offiziellen Paketquellen enthalten ist, kommt hier nun Libav zum Einsatz.
https://wiki.ubuntuusers.de/WinFF/ 
Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang mit Deinem Problem.

Matrix

  • Gast
Da ab Ubuntu 14.04 FFmpeg nicht mehr in den offiziellen Paketquellen enthalten ist, …

keine Ahnung, wo du diese Aussage her hast - auf jeden Fall stimmt sie nicht
:~$ apt policy winff
winff:
  Installiert:           (keine)
  Installationskandidat: 1.5.5-4
  Versionstabelle:
     1.5.5-4 500
        500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
        500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe i386 Packages
das steht übrigens auch genau so im von dir verlinkten Artikel => https://wiki.ubuntuusers.de/WinFF/#Installation

keine Ahnung, wo du diese Aussage her hast
Sie steht exakt so in dem verlinkten Artikel:
Zitat
Da ab Ubuntu 14.04 FFmpeg nicht mehr in den offiziellen Paketquellen enthalten ist, kommt hier nun Libav zum Einsatz.
https://wiki.ubuntuusers.de/WinFF/#Problembehebung
"Diese Revision wurde am 25. Juni 2018 15:31 von Steev erstellt."

Kann sein, dass sich inzwischen wieder was geändert hat. Kommt ja öfter mal vor.
Die Aussage bezieht sich übrigens nicht auf das Paket winff, sondern besagt dass ffmpeg durch libav ersetzt wurde. Beide Bibliotheken können von WinFF verwendet werden.
Ich meine. man kann auch beide installiert haben.
« Letzte Änderung: 13.01.2019, 09:18:24 von aexe »

Matrix

  • Gast
ok stimmt, hast recht - ganz unten steht das so.

Einigen wir uns darauf, dass die Jungs und Mädels bei uu.de ihren Wiki-Artikel mal neu überarbeiten müssten.  :)

Ob WinFF jetzt tatsächlich funktioniert, kann ich auch nicht sagen - ich mach solche Aufgaben
Zitat
WinFF {en} ist eine grafische Oberfläche für das Kommandozeilenprogramm ffmpeg bzw. bei Ubuntu 14.04 für avconv, das es ermöglicht, digitales Video- und Audiomaterial aufzunehmen, zu konvertieren, zu streamen und abzuspielen. Speziell die Konvertierung ist eine der Stärken des Programms.
mit VLC und/oder K3B.

Ich habe WinFF schon öfter und mit Erfolg benutzt.
.
Die Installation hat bei mir auch keine negativen Auswirkungen gehabt.
Bin allerdings kein "Amazon-Streamer".

Edit: die GUI ist etwas veraltet, weil GTK2
« Letzte Änderung: 13.01.2019, 09:35:16 von aexe »

Ich persönlich finde winff total genial, da kann man so ziemlich alles unkompliziert durchjagen und in die meisten Formate verwandeln.

Die Frage lag ja aber eher bei dem evtl. Verlust von Dateien, die beim installieren entfernt werden. Ich meine es waren mindestens 5 angezeigt.

Sobald ich an den Rechner kann, werde ich die besagten Orte mal durchschauen, was da abhanden gekommen ist.

Klar kann die Ursache auch komplett wo anders liegen, wäre dann allerdings schon ein absoluter Zufall, dass das gleichzeitig passiert.

Matrix

  • Gast
ich hab das vorhin mal installiert mit
sudo apt install winffund da wurde nichts entfernt - System ist allerdings Mint 19.1 Cinnamon.

Unter /var/log/apt/history.log solltest du Infos dazu finden - kannst du mal bitte den entsprechenden Teil raus suchen und hier einstellen?

Ich hab jetzt in der var.....nachgeschaut und da steht nix drinn von gelöscht (hier aufführen kann ichs leider nicht, weil ich nicht mehr an dem PC bin). So wie es aussieht hab ich mich getäuscht und da stand nicht gelöscht, sondern es waren scheinbar nur die Dateien aufgeführt die neu installiert wurden. Vermutlich scheint das Problem doch wo anders zu liegen.

Ich bin halt auf winff gekommen, weil ich das an dem Tag installiert habe und sonst im Grunde nichts verändert wurde und weil da so lib-Dateien mit bei waren.

Das mit dem streamen auf Amazon ging jetzt monatelang und plötzlich gehts nicht mehr?

Mit Chrome gehts auf jeden Fall, insofern ist es ja über den Weg (auch wenn ungewollt) lösbar.

Wenn noch Jemand ne Idee hat, an was diese plötzliche Veränderung liegen könnte, dann würde es mich natürlich interessieren, ansonsten schließ ich das Thema so weit, da ja eine gewisse Lösung mit Chrome vorhanden ist.