Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.03.2019, 09:34:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21709
  • Letzte: MarinAG
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 580073
  • Themen insgesamt: 46976
  • Heute online: 557
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren  (Gelesen 481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« am: 12.01.2019, 16:30:19 »
Hallo,

welche unnötigen Dienste kann ich bei einem alten Laptop runterfahren, wenn ich ihn nur zum surfen verwenden möchte und Musik hören.

Wo kann ich dies tun ?

Danke !

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #1 am: 12.01.2019, 16:46:02 »
? ???
Gibt es auch eine Mint Version und Informationen zum Desktop?
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=richtig_posten
« Letzte Änderung: 12.01.2019, 16:53:51 von Moridian »

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #2 am: 12.01.2019, 16:54:46 »
hast du den Laptop schon und ist schon ein Linux drauf?
Wenn ja, dann gib im Terminal mal
inxi -Fzein und poste hier das Ergebnis.

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #3 am: 15.01.2019, 17:16:04 »
? ???
Gibt es auch eine Mint Version und Informationen zum Desktop?
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=richtig_posten
Es ist die akutelle Mint Version mit MATE Desktop...

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #4 am: 15.01.2019, 17:20:32 »
Zitat
Es ist die akutelle Mint Version mit MATE Desktop...
Auweia, sowas sollte man nie schreiben  >:(
Immer die Version explizit angeben, denn was heute aktuell ist, ist morgen schon wieder die vorletzte ...

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #5 am: 15.01.2019, 17:33:48 »
Zitat
Es ist die akutelle Mint Version mit MATE Desktop...
Auweia, sowas sollte man nie schreiben  >:(
Immer die Version explizit angeben, denn was heute aktuell ist, ist morgen schon wieder die vorletzte ...
die die bis 2021 supported wird. Das weiß ich noch. Hab den alten Laptop grade nicht da, sonst würde ich nachkucken...

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #6 am: 15.01.2019, 17:40:03 »
Dann kann man es auch schreiben: aktuell ist LM 19.1
Wenn in einigen Monaten jemand das liest ...
Off-Topic:
Da kann man auch selbst drauf kommen

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #7 am: 15.01.2019, 17:40:58 »
hast du den Laptop schon und ist schon ein Linux drauf?
Wenn ja, dann gib im Terminal mal
inxi -Fzein und poste hier das Ergebnis.
was hat er davon? er will dienste abschalten, aber keine hardware infos 8)
dienste zum abschalten findet man so:
systemctl list-unit-files | grep enabled

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #8 am: 15.01.2019, 18:27:14 »
was hat er davon?
er nichts, aber hätte er es gemacht, könnte jeder wissen was er hat, vor allem welches Betriebssystem er nutzt.
Denn er hat es auf "normale" Art ja bisher nicht geschafft diese Angaben zu posten, bei meiner Abfrage wäre es dabei gewesen. Denn inxi -Fz postet nicht nur Hardwareinfos, sondern Angaben zum System.

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #9 am: 15.01.2019, 18:37:19 »
die die bis 2021 supported wird.
Das wäre dann eben nicht die Aktuelle. ;)
Wie schon gesagt wurde: Versionsangaben immer direkt und nicht relativ, immer an die Nachwelt denken.

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #10 am: 15.01.2019, 19:41:07 »

Re: Alter Laptop - unnötige Dienste runterfahren
« Antwort #11 am: 15.01.2019, 23:19:48 »
Hab den alten Laptop grade nicht da, sonst würde ich nachkucken...
Dann solltest Du weitermachen, wenn Du den Laptop zur Verfügung hast und damit hier schreiben kannst.
Ich denke auch, dass nicht ein Zuviel an Diensten, sondern die alte Hardware das Problem ist. Oder irgendein Fehler bei der Installation.

Aber wozu soll sich jemand damit auseinandersetzen, wenn nicht mal konkrete Informationen über Hard- und Software verfügbar sind? 
Klar, Dienste kann man abschalten, mit einem PC sollte man ins Internet gehen und Musik hören können, aber ob sich das irgendwie sinnvoll besser machen lässt, ist wie die berühmte Frage an Radio Eriwan. 
Antwort: im Prinzip ja, aber …