Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.01.2019, 07:09:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21412
  • Letzte: glaze59
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 567195
  • Themen insgesamt: 46030
  • Heute online: 433
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Problem mit Server  (Gelesen 730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Problem mit Server
« am: 11.01.2019, 21:30:43 »
Hallo Leute,
in meiner Verzweiflung mache ich mal hier das Thema auf. Bestimmt bin ich mit meinem Problem hier falsch.
Versuche es trotzdem mal.
Hab wahrscheinlich auf meinem Zyxel-NAS ein ganzes Verzeichnis gelöscht.
Hatte eine NAS-Freigabe eingrichtet und diese heute gelöscht.
Nun wird mir ein leeres Verzeichnis angezeigt.
Kann man die Daten retten.
Könnt ihr mir einen Tipp geben bzw. wo ich mir am besten Rat holen könnte.
 War meine Filmesammlung der letzten 10 Jahre.

Wochenende geht gut los.
Bitte helft.

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****
Re: Problem mit Server
« Antwort #1 am: 12.01.2019, 02:34:35 »
Sollte der Verzeichnis-Inhalt wirklich gelöscht sein und auf FAT32-Partition liegen,
dann würde ich als Datenrettungswerkzeug PhotoRec empfehlen.
Info =>
https://de.wikipedia.org/wiki/TestDisk#Dateisystemreparatur_und_Dateiwiederherstellung
https://wiki.ubuntuusers.de/Datenrettung/#ext3-ext4
https://de.wikipedia.org/wiki/PhotoRec
Installation =>
sudo apt-get install testdiskProgrammstart =>
photorec

Re: Problem mit Server
« Antwort #2 am: 12.01.2019, 09:41:43 »
Versuche mal zu beschreiben, wie Du die Freigabe erteilt hast.
Wenn ich das richtig verstanden habe, so hast Du lediglich die Freigabe gelöscht.
Wenn Du z.B. die betreffende Zeile aus der fstab löscht, so verbleibt natürlich das leere Mount-Verzeichnis auf deinem Rechner. Deine Daten wären noch da!

Re: Problem mit Server
« Antwort #3 am: 12.01.2019, 10:10:13 »
Leider ist es einige Jahre her als ich die Freigabe erstellt habe. Weiss es leider nicht mehr wie ich das gemacht habe.
Jedenfalls habe ich noch vollen Zugriff auf den Server.
Mit Filezilla kann ich zugreifen.
Kann also noch auf alles zugreifen. Nur hab ich da nichts gefunden.
Was ist nun als erstes besser. Die Festplatte ausbauen und z.B. über USB mal an den Computer hängen und so zugreifen ( mitRettungsprogrammen) oder ruhig erst mal über das Netz zugreifen (jeglicher Schreibzugriff natürlich ausgeschlossen).

Wo ist aber nun das Mountverzeichnis.
Im Verzeichnis "/dev" ist nichts zu finden. Oder ist das das falsche Verzeichnis.

Re: Problem mit Server
« Antwort #4 am: 12.01.2019, 11:34:25 »
Zeig doch mal die Ausgabe von
cat /etc/fstabdaraus sollte ersichtlich sein, was wohin gemountet wird.

Re: Problem mit Server
« Antwort #5 am: 12.01.2019, 12:13:34 »
Anzeige sieht so aus:
/dev/ram0       /               ext2    defaults        0       0
none            /proc           proc    defaults        0       0
none            /sys            sysfs   defaults        0       0
none            /dev/pts        devpts  defaults        0       0
 [list type=decimal]
[li][/li]
[li][/li]
[/list]


Re: Problem mit Server
« Antwort #6 am: 12.01.2019, 12:17:52 »
Keine Ahnung was ich hier sehe, aber das ist mit ziemlicher Sicherheit nicht die fstab von Mint.

Re: Problem mit Server
« Antwort #7 am: 12.01.2019, 12:26:04 »
Hat mit Mint nichts zu tun.
Die Platte ist in einem Zyxel-Server.
Hatte es am Anfang erwähnt.
 Ich arbeite selbst nur mit Mint und hab mich in meiner Not an euch gewendet.
Was auf der Platte im Detail installiert ist weiss ich auch nicht.
Auf jeden Fall ist es Linux

Hab mir zwischenzeitlich R-Linux installiert.
Ob das was bringt, keine Ahnung.
Der Scan der Platte würde jedenfalls mehr als 24 h dauern.

Re: Problem mit Server
« Antwort #8 am: 12.01.2019, 13:48:36 »
Bitte....!
Keinen "blinden Aktionismus" jetzt!

Damit erreichst Du eher nur, dass endgültig die Daten beschädigt werden könnten!!!!!!

Wenn Du nur die Freigabe (!) gelöscht hast, hat das erst einmal mit den vorhanden Daten nichts (!) zu tun.
Du kannst zum Bsp. Freigaben erstellen: "Videos", "Musik", Bilder" - hast die Daten aber physisch auf einzelnen Festplatten gespeichert .... Videos ist auf einer Festplatte / Partitionsbereich -> die Freigabe heißt "Videos" - die Daten sind aber physisch auf Festplatte 1 vorhanden.
D.h. es müßte lediglich die Freigabe neu erstellt und eingebunden werden und alles ist wieder da.

Das war jetzt nur mal ein Bsp. mit den Festplatten ... es können auch einzelne Unterverzeichnisse auf einer HDD sein o.ä.

Re: Problem mit Server
« Antwort #9 am: 12.01.2019, 14:13:51 »
Danke erst mal an alle.
Hab die Platte jetzt erst mal über USB am PC (Mint) hängen und scanne die mit R-Linux.
Das sollte ja nicht schaden und ist doch ein reiner Lesevorgang. Oder sehe ich das falsch.

Das ich nicht mehr der jüngste bin merke ich aber langsam  :o
Mir fällt nämlich noch folgendes ein. Nur kann ich es leider nicht mehr rekonstruieren.
Das Zyxel-Forum ist nämlich down und dort stand das.
Die Freigaben auf dem Server konnten nur über einen Umweg erstellt werden. Klang so wie ein Systemfehler.
Ein löschen der Freigabe hat aber ein löschen der Daten in der Freigabe zur Folge oder so ähnlich wurde da gesagt.
Ist mir nur zu spät eingefallen bzw. im Detail kann ich mich halt nicht mehr erinnern.

Wie aber nun weiter.
Ein erneutes Einrichten der Freigabe und dann sind alle Daten wieder da, wäre schön.
Nur müsste ich die Daten doch in irgendeiner Form dann physisch auf der Platte sehen.

Re: Problem mit Server
« Antwort #10 am: 12.01.2019, 14:51:32 »
Das sollte ja nicht schaden und ist doch ein reiner Lesevorgang.
Hast du die Platte denn tatsächlich nur mit lesendem Zugriff eingebunden?

Für eine derartige Aktion wäre es in diesem Fall auch sinnvoller gewesen, ein Image der Platte zu erstellen und dann mit diesem zu arbeiten.

Re: Problem mit Server
« Antwort #11 am: 12.01.2019, 15:11:23 »
Gute Frage.
Für mich ist scannen halt ein reiner Lesevorgang.
Weitere Aktionen sollte ein gutes Programm vorher abfragen.
Habt aber recht. Breche die ganze Sache erst mal ab.
Sichere erst mal das was noch da ist (also die Nichtfreigaben) und dann mache ich ein Image derr Platte.
Dann sehen wir weiter.
Nur wird das dann alles erst morgen.

Re: Problem mit Server
« Antwort #12 am: 12.01.2019, 15:19:55 »
Die Frage ist, ob wir wirklich von den gleichen Begrifflichkeiten ausgehen.
Frage 2 wäre, wie die Festplatte / die Festplatten (?) eingebunden sind ..... Einzelplatte, Raid Level x, Snapraid/mergerfs ja wohl eher nicht ... leider....denn DAS wäre das einfachste im Hinblick auf Redundanz und Wiederherstellung.

Bevor wir nicht 100% wissen, was genau dort wie eingebunden ist, ist jeder Ratschlag irgendwie wie rumstochern oder gar potentiell gefährlich!
Kannst Du denn in Dein NAS mal reinsehen und sagen, wie genau die Platte(n) eingebunden ist/sind und wie ggfs. andere Freigaben eingerichtet sind - damit ließe sich ggfs. ableiten, was bei der anderen Freigabe gewesen sein könnte, weil die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass das bei der verlorenen Freigabe auch so war?!

OT (?)
Du schreibst, ein "gutes Programm" sollte vorher abfragen, was es machen soll ..... i.d.R. geschieht das auch, aber der Nutzer schnell - schnell - schnell (!) klickt weiter und et voilà.....  :o ....  >:(

Nachtrag....
Nenne doch bitte mal die exakte Bezeichnung des NAS....
« Letzte Änderung: 12.01.2019, 22:54:21 von Michelle_Br »

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****
Re: Problem mit Server
« Antwort #13 am: 12.01.2019, 22:43:30 »
Zeig doch mal die Ausgabe von
cat /etc/fstab...
Am besten nochmal. Da ist anschließend was falsch gelaufen mit der Anzeige. Hier mein Beispiel:
cat /etc/fstab
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda7 during installation
UUID=106a8388-ee22-40ed-b11f-0ed07e74930a /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /home was on /dev/sda5 during installation
UUID=785b98ae-e400-4237-95d3-bbdf38464b23 /home           xfs     defaults        0       0
# swap was on /dev/sda6 during installation
UUID=9f27d34d-67d8-4b5c-8aed-7e9a09d9ca3a none            swap    sw              0       0

Re: Problem mit Server
« Antwort #14 am: 13.01.2019, 00:51:04 »
Off-Topic:
Mal ganz blöd gefragt: Was hat irgend ein Eintrag in der fstab oder auch sonst wo damit zu tun, dass der vermisste Inhalt auf der Platte nicht angezeigt wird? Oder verstehe ich hier etwas falsch?
Zitat
Hab die Platte jetzt erst mal über USB am PC (Mint) hängen und scanne die mit R-Linux.