Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.03.2019, 14:16:08

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 580659
  • Themen insgesamt: 47023
  • Heute online: 649
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben  (Gelesen 1174 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich habe eine kleine Frage zu Timeshift, die ich bei meiner Suche nicht beantwortet fand. Darum geht es: Nachdem mein System nun komplett eingerichtet (mit all den vielen, kleinen Stellschräbchen, die so einzustellen sind) und nun noch so schön jungfräulich ist, habe ich einen Grund-Snapshot mit Timeshift gemacht. Timeshift soll von nun an mittels Zeitplan in regelmäßigen Abständen neue Snapshots (inkrementelle Sicherungen) anlegen - ABER, ich möchte dabei die erste Grundsicherung komplett unangetastet lassen! Also diese erste Sicherung soll genau so erhalten bleiben und weder verändert oder gar irgendwann gelöscht werden, weil neuere Sicherungen vorhanden sind.

Ich hoffe, es wird klar, was ich meine.... Wie gehe ich da am besten vor? Soll ich nun einfach zu der ersten (Grund)Sicherung noch eine zweite hinzufügen (die sind dann ja identisch)? Und beziehen sich dann die zukünftigen, inkrementellen Sicherungen nur auf die zweite Sicherung und die erste bleibt dann unangetastet bzw. wird dann auch nicht irgendwann gelöscht? Weiß jemand Rat?

LM 19.1, Cinnamon

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #1 am: 10.01.2019, 20:58:42 »
Das ist eine gute Frage, würde mich auch interessieren.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob das wirklich inkrementelle Sicherungen sind. Wenn ich bei mir den Verlauf, mit den Größen anschaue, so ist die folgende Sicherung immer größer als die vorherige. Ich habe aber auch nur für 1x monatlich, 1x wöchentlich und 1x täglich eingestellt. Vielleicht liegt es daran, oder rechnet er den ersten Schnappschuss + Sicherung zusammen?   

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #2 am: 10.01.2019, 21:09:26 »
 :)

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #3 am: 10.01.2019, 21:56:13 »
Deine Frage ist klar und verständlich. Du kannst genau so vorgehen, wie du schon selbst vermutet hast. Eine zusätzliche, zunächst identische Erstsicherung vom gerade frisch installierten OS. Der Pfad muss natürlich dann ein anderer sein.
Habe bei mir nach dem Upgrade von Mint 19. auf 19.1 eine Sicherung auf einem externen Datenträger angelegt. Diese bleibt von weiteren BackUps unangetastet. Auf einer 2. internen HDD werden die regelmäßigen inkrementellen Sicherungen gespeichert, um die man sich bei entsprechenden Einstellungen ja nicht weiter kümmern muss.

@tommix: Deine Antwort verstehe ich nicht.

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #4 am: 10.01.2019, 23:31:23 »
Also ich verstehe den ganzen Thread nicht so ganz.....
Ich habe zuerst nach einer frischen Installation zum 1.Mal Timeshift
manuell gestartet mit der "Ersten Sicherung" und anschließend einen
Zeitplan erstellt.......>> egal was man dort einstellt die erste manuelle
Sicherung bleibt unberührt und wird nicht gelöscht. Man braucht auch kein
anderes Medium oder Pfad.
Wenn ich den 1. Sicherungspunkt (manuell) wiederherstellen möchte, dann wird er auch
genauso wiederhergestellt!!!

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #5 am: 10.01.2019, 23:54:44 »
Schon mal die Forumsuche benutzt. Hier ist dazu von mir eine präzise Frage gestellt worden.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=52652.msg718774#msg718774

In Kürze:
Du darfst das 1. Vollbackup löschen(selber probiert).
Wäre es nicht so, so müßte Timeshift das Löschen sperren.
Timeshift aktualisiert die nachfolgenden Inkremental-Backups.

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #6 am: 11.01.2019, 00:03:45 »
Soweit ich die Einstellungen von Timeshift richtig verstanden habe, werden nur soviel der grundsätzlich inkrementellen Sicherungen behalten, wie in den Einstellungen zuvor festgelegt wurde. Also x Sicherungen mtl, tgl, stdl..
Die zu allererst erstellte Sicherung wird dabei behandelt, wie alle anderen auch. d.h., sie wird gelöscht/entfernt, sobald die Anzahl der aufzubewahrenden Sicherungen überschritten ist.
Als Beleg hätte ich anzubieten, dass bei mir die Erstsicherung durch Timshift längst durch aktuellere ersetzt wurde.


Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #7 am: 11.01.2019, 00:09:58 »
naklar darf man das 1. Vollbackup löschen, aber dann ist es weg.

es ging ja darum, nach einer frischen Installation ein Backup anzulegen,
zu dem man immer wieder zurückkehren kann.
Timeshift erstellt immer ein Snapshot vom System in dem Moment der Sicherung.
Die automatischen Sicherungen werden dann immer so gelöscht, wie man den Zeitplan
eingestellt hat. Die älteste Sicherung wird immer gelöscht und durch die neueste ersetzt.

Manuelle Sicherungen werden nie automatisch gelöscht vom System, es sei denn man löscht sie
höchst persönlich selber wieder!!!!!

edit: die manuellen Sicherungen werden mit o gekennzeichnet, und bisher hat Timeshift sie
noch nie ohne meine ausdrückliche Erlaubnis gelöscht! ;)
« Letzte Änderung: 11.01.2019, 00:15:33 von Hollex »

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #8 am: 11.01.2019, 00:10:32 »
Zitat
Die zu allererst erstellte Sicherung wird dabei behandelt, wie alle anderen auch. d.h., sie wird gelöscht/entfernt, sobald die Anzahl der aufzubewahrenden Sicherungen überschritten ist.
Unabhängig davon ist ein Löschen jederzeit möglich.
Ich sichere On Demand, bestimme also den Backupzeitpunkt selber.

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #9 am: 11.01.2019, 00:24:18 »
Schon mal die Forumsuche benutzt. Hier ist dazu von mir eine präzise Frage gestellt worden.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=52652.msg718774#msg718774

In Kürze:
Du darfst das 1. Vollbackup löschen(selber probiert).
In dem von dir verlinkten Thread ging es aber um einen etwas spezielleren Fall.

Die Frage des TE war aber, ob die Erstsicherung unangetastet bleibt und nicht, ob er sie gefahrlos löschen kann.

Falls Hollex mit seiner Darstellung richtig liegt, dass Timeshift die erste Sicherung auf Dauer unverändert lässt (was ich bezweifle), dann bräuchte der TE keine weitere Sicherung zu erstellen.
Nach meiner Erfahrung entledigt sich Timshift jedoch auch des ersten BackUps, soweit es zu einer Wiederherstellung des OS nicht mehr nötig ist und den Einstellungen entsprechend überzählig ist.

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #10 am: 11.01.2019, 00:29:38 »
Zitat
Falls Hollex mit seiner Darstellung richtig liegt, dass Timeshift die erste Sicherung auf Dauer unverändert lässt (was ich bezweifle)

...wenn die erste Sicherung manuell erfolgte, dann bleibt sie auf jeden Fall erhalten.
Das ist so sicher wie das Armen in der Kirche!!

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #11 am: 11.01.2019, 00:35:30 »
Timeshift löscht sie nicht automatisch, aber ich kann sie jederzeit löschen.

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #12 am: 11.01.2019, 00:36:09 »
Ist doch auf dem Bild eindeutig zu sehen, oder.
Ich lege es selber fest, wann ich sichere, und wie viel Generationen erhalten bleiben.
Also täglich und es gibt 5 Generationen.
Zum anderen, warum soll ich mir ein frisch Installiertes System aufheben?
Eine Neuinstallation geht bestimmt schneller als die Wiederherstellung?!

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #13 am: 11.01.2019, 00:38:57 »
Zitat
Eine Neuinstallation geht bestimmt schneller als die Wiederherstellung?!
Da muß ich sagen "nein".
Man muß keine Fragen zur Partition, Namen, Passwort, Tastatur u.s.w. beantworten.

Das Zurückspielen geht sehr schnell (ich weiß: Relativsatz).
Schon mehrfach ausgeführt.

Um die Frage des TE zu beantworten:
Zitat
Die Frage des TE war aber, ob die Erstsicherung unangetastet bleibt und nicht, ob er sie gefahrlos löschen kann.
Ja, er kann das Gefahrlos machen.
« Letzte Änderung: 11.01.2019, 00:44:55 von Linux_4_Ever »

Re: Erste Timeshift-Sicherung soll grundsätzlich erhalten bleiben
« Antwort #14 am: 11.01.2019, 00:45:43 »
Zum anderen, warum soll ich mir ein frisch Installiertes System aufheben?
Ja, gute Frage..... aber genau danach fragte der TE.