Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.06.2019, 23:04:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 594190
  • Themen insgesamt: 48132
  • Heute online: 525
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon  (Gelesen 827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« am: 07.01.2019, 22:22:03 »
Hallo,

ich versuche seit Tagen ein Dash-Core Wallet mit dem Netzwerk zu verbinden.
Ausgehende Verbindungen funktionieren, jedoch keine eingehenden.
Den entsprechenden Port (TCP 9999) habe ich im Router, sowie in der Firewall weitergeleitet.
Trotzdem kommt offensichtlich nichts durch. Habe mit folgender Website geprüft: https://www.yougetsignal.com/tools/open-ports/

Hat jemand eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

LG Jackie

Anbei ein Screenshot der Firewallregel.

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #1 am: 07.01.2019, 23:54:02 »
Ich weiß langsam nicht mehr, ob es überhaupt etwas mit meinem Betriebssystem zu tun hat oder mit dem Router...
Egal welchen Port ich über die Seite checke, es heißt immer "connection timed out" oder "connection refused".

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #2 am: 08.01.2019, 00:19:12 »
Hast du es mal mit ausgeschalteter Firewall probiert? Einfach nur, um auszuschließen, dass es daran liegt

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #3 am: 08.01.2019, 20:50:56 »
Hallo Atze,

ja, habe ich probiert, leider auch ohne Erfolg.

Gibt es eine simple Möglichkeit, sämtliche Netzwerkeinstellungen von Mint wieder auf Standardwerte zu stellen?

Wenn alles nichts hilft, werde ich meinen Router wohl einmal auf Werksteinstellungen setzen müssen.
Ich weiß nicht wieso, aber ich vermute fast schon, dass es am Router liegt.

Ich hatte neulich schon Probleme damit. Hab alternative DNS-Server in der Routeroberfläche hinterlegt und kam dann immer nur ins Internet, wenn ich kurz die Standard-DNS-Server des ISP hinterlegt habe und danach wieder auf die alternativen Server umgestellt hab. Wenn ich dieses Hin- und Herstellen nicht gemacht hab, kam ich nicht online.
Ich vermute, dass die Übertragung über DHCP nicht funktioniert. Hab nun die Netzwerkadapter so eingestellt, dass dort die alternativen DNS-Server fest eingetragen sind. So klappt es. Allerdings kann ich jetzt die Benutzeroberfläche des Routers (eine Fritzbox) nicht mehr über fritz.box ansteuern, sondern nur noch über die IP. Habe die Vermutung, dass es alles miteinander zusammenhängt. Hast du vielleicht noch eine Idee?

LG Jackie

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #4 am: 09.01.2019, 01:59:35 »
Ich weiß nicht wieso, aber ich vermute fast schon, dass es am Router liegt.
Den Eindruck habe ich auch. Hast du mal einen Portscan probiert?
z.B. https://pentest-tools.com/network-vulnerability-scanning/tcp-port-scanner-online-nmap

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #5 am: 10.01.2019, 12:20:13 »
Hallo Atze,

ein Portscan hat Folgendes ergeben:

"This host seems down or it does not respond to ping requests.
You could scan it again with Don't ping host option enabled."

Scan parameters
Host:                      xx.xxx.xxx.xxx
Ports:                      Top 100 common ports
Ping host:              False
Detect OS:              False
Detect svc version:   True
Traceroute:               False

Scan information

Start time:             2019-01-10 11:16:16
Finish time:             2019-01-10 11:16:19
Scan duration:     3 sec
Scan status:             Finished

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #6 am: 10.01.2019, 12:48:43 »
Sege gerade, das es um Port 9999 geht, der wird bei dem Link von mir nicht gescannt.

Du hattest ja aber schon mit einer anderen Website getestet und das Ergebnis war, das der Port zu ist?
Ich gehe daher sehr davon aus, das es am Router liegt.
Hast du die Portweiterleitung an die richtige IP-Adresse eingerichtet?

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #7 am: 10.01.2019, 12:55:31 »
Ja habe über verschiedene Websites gezielt den Port 9999 getestet.
Alle behaupten, dass dieser zu ist.
Die Portweiterleitung im Router müsste in Ordnung sein.

Habe nun nmap über die Konsole installiert und bei eingeschalteter Firewall folgende Befehle eingegeben:

nmap xx.xxx.xxx.xxx

Starting Nmap 7.01 ( https://nmap.org ) at 2019-01-10 12:34 CET
Note: Host seems down. If it is really up, but blocking our ping probes, try -Pn
Nmap done: 1 IP address (0 hosts up) scanned in 3.04 seconds


nmap xx.xxx.xxx.xxx -Pn

Starting Nmap 7.01 ( https://nmap.org ) at 2019-01-10 12:34 CET
Nmap scan report for (xx.xxx.xxx.xxx)
Host is up (0.051s latency).
Not shown: 993 filtered ports
PORT      STATE  SERVICE
1700/tcp  closed mps-raft
1755/tcp  closed wms
1761/tcp  closed landesk-rc
49999/tcp closed unknown
50000/tcp closed ibm-db2
50001/tcp closed unknown
50006/tcp closed unknown

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 21.89 seconds


nmap xx.xxx.xxx.xxx -Pn -p9999-9999

Starting Nmap 7.01 ( https://nmap.org ) at 2019-01-10 12:38 CET
Nmap scan report for (xx.xxx.xxx.xxx)
Host is up.
PORT     STATE    SERVICE
9999/tcp filtered abyss

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 2.06 seconds


Danach habe ich die Firewall einmal vollständig deaktiviert und noch einmal eingegeben:

nmap xx.xxx.xxx.xxx -Pn -p9999-9999

Starting Nmap 7.01 ( https://nmap.org ) at 2019-01-10 12:40 CET
Nmap scan report for (xx.xxx.xxx.xxx)
Host is up.
PORT     STATE    SERVICE
9999/tcp filtered abyss

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 2.06 seconds

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #8 am: 10.01.2019, 13:34:08 »
mh.. was sagt denn sudo netstat -tlpen

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #9 am: 12.01.2019, 16:21:25 »

Zitat von: atze
mh.. was sagt denn
Code: [Auswählen]

sudo netstat -tlpen

Teste ich sofort, wenn ich wieder zu hause bin.

Bin aktuell bei einem Bekannten. Habe dort meinen Rechner mit seinem WLAN verbunden und nmap durchlaufen lassen:

Nmap xx.xxx.xxx.xxx

Starting Nmap 7.01 ( https://nmap.org ) at 2019-01-11 14:07 CET
Nmap scan report for (xx.xxx.xxx.xxx)
Host is up (0.014s latency).
Not shown: 996 closed ports
PORT     STATE    SERVICE
22/tcp   filtered ssh
80/tcp   open     http
443/tcp  open     https
6699/tcp open     napster

Danach habe ich die Firewall einmal komplett deaktiviert und nmap erneut durchlaufen lassen.
Das Ergebnis ist unverändert. Dass Port 22 immer noch auf filtered steht finde ich eigenartig.
Aber trotzdem bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass ich meine Routerkonfiguration zu Hause verhunzt habe. Oder meinst du es kann trotzdem noch an den Netzwerkeinstellungen in Mint liegen?

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #10 am: 24.01.2019, 20:07:31 »
Zitat von: atze
mh.. was sagt denn sudo netstat -tlpen

Proto Recv-Q Send-Q Local Address           Foreign Address         State       User       Inode       PID/Program name
tcp        0      0 127.0.1.1:53            0.0.0.0:*               LISTEN      0          26314       1617/dnsmasq   
tcp        0      0 127.0.0.1:631           0.0.0.0:*               LISTEN      0          37467       4079/cupsd     
tcp6       0      0 ::1:631                 :::*                    LISTEN      0          37466       4079/cupsd


Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #11 am: 24.01.2019, 20:51:54 »
Da Läuft kein Dienst auf Port 9999 also kann auch eine Portweiterleitung nichts an diesen Port weiterleiten.

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #12 am: 23.03.2019, 17:59:52 »
Habe den Router jetzt mal auf Werkseinstellungen gesetzt und ein paar Mal nmaps durchlaufen lassen:

Host is up (0.018s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT      STATE  SERVICE
9102/tcp  closed jetdirect
11967/tcp closed sysinfo-sp

Host is up (0.014s latency).
Not shown: 999 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
9102/tcp closed jetdirect

Host is up (0.025s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
5907/tcp closed unknown
9102/tcp closed jetdirect

Host is up (0.15s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
6101/tcp closed backupexec
7100/tcp closed font-service

Was steckt hinter diesen Anwendungen die an den Ports lauschen?
Habe das Paket hplip deinstalliert. Trotzdem taucht bei nmap noch jetdirect auf.
Ist es denkbar, dass mein Router einen Hardwarefehler hat?

LG Jackie

Re: Ports öffnen unter Linux Mint 18.3 Cinnamon
« Antwort #13 am: 06.04.2019, 19:08:29 »
Habe den Router jetzt mal auf Werkseinstellungen gesetzt und ein paar Mal nmaps durchlaufen lassen:

Host is up (0.018s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT      STATE  SERVICE
9102/tcp  closed jetdirect
11967/tcp closed sysinfo-sp

Host is up (0.014s latency).
Not shown: 999 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
9102/tcp closed jetdirect

Host is up (0.025s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
5907/tcp closed unknown
9102/tcp closed jetdirect

Host is up (0.15s latency).
Not shown: 998 filtered ports
PORT     STATE  SERVICE
6101/tcp closed backupexec
7100/tcp closed font-service

Was steckt hinter diesen Anwendungen die an den Ports lauschen?
Habe das Paket hplip deinstalliert. Trotzdem taucht bei nmap noch jetdirect auf.
Ist es denkbar, dass mein Router einen Hardwarefehler hat?

LG Jackie

Freigeschaltet bekommen oder nicht?
Das ist hier die Frage, wer lauscht? Die Dienste die den Port offenhalten.