Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.01.2019, 00:19:43

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21407
  • Letzte: C3lly
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 567030
  • Themen insgesamt: 46016
  • Heute online: 404
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 8
Gäste: 376
Gesamt: 384

Autor Thema:  Diskrepanz bei Schreibrechten auf NFS-Mounts zwischen Nemo/GUI und Kommandozeile  (Gelesen 82 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
ich habe ein merkwürdiges Problem mit Nemo 3.6.5 nach Update meiner Workstation von 17.3 auf 18.3 unter Cinnamon.

Beim Zugriff auf NFS-Mounts ist im Nemo der oberste Ordner, und zwar nur der, read-only.
Alle betreffenden Mausoperationen mit der rechten Taste sind gesperrt.

Per Kommandozeile kann ich alles ganz normal machen, also das bedeutet, daß alle Zugriffsrechte stimmen.
Mit Nemo in den Unterordnern auch, nur eben in der obersten Ebene der Freigabe nicht mehr!

Beispiel:
fstab: 192.168.1.1:/volume1/freigabe1    /mnt/netzwerk/f   rw,auto 0  0

f ist in Nemo read-only, alle Operationen mit der rechten Maustaste sind gesperrt.
Per Kommandozeile ist alles rw, so wie es sein soll, d.h. die Benutzerrechte stimmen.
Schreibzugriffe auf Unterordner von f sind in Nemo möglich!
Mounte ich einen Unterordner von freigabe1 direkt auf f, so habe ich mit Nemo auch auf den Mountpoint rw. Seltsam.

Ich habe die Home-Partition von 17.3 übernommen, das hat bisher nirgends Probleme gemacht.
Aber auch bei einem neu eingerichteten Benutzer mit leerem, neu angelegtem Home-Verz. ist das Verhalten so!
Nur bei Booten von einem 18.3-Stick und Mount per Hand (mit gleichen Bedingungen) funktioniert Nemo und lässt auf den Mountpoint schreiben.

Testweise habe ich bereits viel probiert, serverseitig nfs3 statt 4 verwendet, verschiedenste Mount-Optionen usw. aber das scheint mir kein Rechte-Problem, weil es ja alles auf der Konsole geht.
Bin nun sehr ratlos.
Wodurch entsteht diese Diskrepanz zwischen Konsole und GUI?
« Letzte Änderung: 07.01.2019, 13:07:54 von jensg »