Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.08.2019, 03:57:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22415
  • Letzte: Lnxkid
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604146
  • Themen insgesamt: 48922
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 341
Gesamt: 343

Autor Thema:  Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)  (Gelesen 651 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich hab mal wieder ein Problem...

Hintergund:

Ich bin absoluter Linux Newbie und nutze das OS (neben einer Win Installation) eigentlich nur, um meine aufgenommenen Sendungen auf den PC zu übertragen. Ich habe einen Sat Receiver auf Linux Basis und nutzte bisher einen 128GB SanDisk UBS Stick, um Sachen aufzunehmen. Den Stick hab ich dann problemlos an meinem PC ganz einfach auslesen können.

Nun war ich einige Tage nicht zu Hause, wollte aber trotzdem einige Sachen aufnehmen. Aus Angst, der Stick könnte nicht ausreichen, habe ich eine 500GB externe Festplatte an den Receiver gehängt und initialisieren/einrichten lassen. Ging alles ohne Probleme, alles wurde aufgenommen und lässt sich am Receiver auch wiedergeben. Allerdings kann ich die Festplatte nicht mehr wie gewohnt am PC auslesen. :/ Unter Linux kommt die Fehlermeldung "Einhängen des Ortes nicht möglich"! Ich kann die Filme also nicht mehr von der Platte kopieren. Auf dem Receiver lassen sie sich aber noch ohne Probleme wiedergeben. Die Platte ist also in Ordnung. Es liegt wohl am File-System etc.

Ich habe keine Ahnung, was den Stick von der Platte unterscheidet (Am Receiver werden doch beide sicher auf die gleiche Weise eingerichtet). Der PC ist ein reiner offline PC, der nur zur Videobearbeitung genutzt wird. Daher kann man äußere Einflüsse wohl ausschließen.

Ich habe durch Google schon einige Lösungsansätze gefunden, aber die übersteigen irgendwie alle meinen Horizont. Wie gesagt, Linux habe ich bisher ausschließlich zur simplen Datenübertragung genutzt.


Danke für die Aufmerksamkeit

secureIT

  • Gast
Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #1 am: 05.01.2019, 19:37:39 »
System ? Desktop? Receiver-Modell ?

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #2 am: 05.01.2019, 19:48:40 »
Ist ein normaler Desktop PC mit Linux Mint 16.2. Der Receiver ist ein Formuler F1.

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #3 am: 05.01.2019, 20:03:02 »
Hi
Laut Forum formatiert der Receiver in ext3/ext4
Was sagt den GPARTED zu der Platte ?

Zitat
eigentlich nur, um meine aufgenommenen Sendungen auf den PC zu übertragen.
Dafür würde auch das Starten eines neueren Livesystems von z.b. nen USB Stick reichen .
MfG soyo

secureIT

  • Gast
Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #4 am: 05.01.2019, 20:03:54 »
Zitat
Nun war ich einige Tage nicht zu Hause, wollte aber trotzdem einige Sachen aufnehmen. Aus Angst, der Stick könnte nicht ausreichen, habe ich eine 500GB externe Festplatte an den Receiver gehängt und initialisieren/einrichten lassen

evtl. liegt es daran.

Wie hast Du es denn mit dem Stick gemacht ? ...... auch vom Gerät einrichten lassen ? - oder war der schon formatiert ?

edit: cross-Posting .... wusste nicht, dass der Receiver ext3/4 formatiert.

Trotzdem innteressant, wie es zuvor mit dem Stick war .........

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #5 am: 05.01.2019, 20:10:25 »
Der Stick wurde genauso vom Receiver eingerichtet. Mit normalen Partitionen kommt der anscheinend gar nicht klar. Man kann Speichermedien immer erst nach dem Initialisieren nutzen, dabei wird automatisch auch immer gleich formatiert.
Was ist GPARTED? Wie gesagt, Linux kenne ich quasi Null. :/
Hatte zuerst auch immer ne Knoppix Disc benutzt, aber da ichs ja doch quasi regelmäßig nutze, hatte ichs dann doch mal installiert.
« Letzte Änderung: 05.01.2019, 20:13:56 von HansiHansen »

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #6 am: 06.01.2019, 12:36:25 »
Habe ein neuerdings ein ähnliches Problem mit meiner externen Medion 500GB USB, die als NTFS formatiert ist. Sie lief immer problemlos, bis vor zwei Wochen die gleiche Meldung wie oben kam. Zusätzlich wurde noch empfohlen die Platte unter Windows mich chkdsk /f zu testen und dann Windows zweimal neu zu starten. Unter Windows wurde dann ein Sektorfehler festgestellt. Nach neu Formatierung unter Windows lief die Platte dann wieder einige Tage unter Mint problemlos, bis am Donnerstag plötzlich wieder die gleiche Meldung erschien. Komischerweise Zeigt chkdsk keinen Fehler an, aber für Linux ist die Scheibe nicht mehr lesbar.

System Mint 18.3, Cinnamon 3.6.7, Kernel 4.15.0-43 generic x86_64 (64bit)

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #7 am: 06.01.2019, 14:56:54 »
Hi
Nochmal ne dumme Frage an Euch beide .
A:Was passiert wenn die Platte am Receiver hängt , ihr den Receiver da ausschaltet , und dann erst die Platte an den Linux Rechner hängt .
B: Wir die Platte angezeigt ? Und ihr könnt sie nur nicht benutzen/öffnen ?
C: Gpartet ist ein Programm für Linux , unter Windows wie der Festplatten Formatierer/Partitionierer . Damit kann man auch oft sehen was mit der Platte/Stick los ist .
MfG soyo

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #8 am: 06.01.2019, 18:49:12 »
A:Was passiert wenn die Platte am Receiver hängt , ihr den Receiver da ausschaltet , und dann erst die Platte an den Linux Rechner hängt .

Das mache ich eigentlich immer so, da die Platte sonnst ja noch "dreht". Hab die Platte/den Stick bisher immer nur ein/ausgesteckt, wenn der Receiver ausgeschaltet war. :/


Notfalls muss ich die Filme jetzt via Netzwerk kopieren. Der Receiver hat glücklicherweise noch eine Lan Buchse, wie ich grade gesehen hab.

EAE

  • **
Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #9 am: 07.01.2019, 10:11:16 »
Welches OS hast Du auf den Receiver?
Wenn der Receiver eine LAN-Buchse hat, dann richte Dir tatsächlich ein NAS ein. Ich mache das Ganze mit meiner 920`er Traumschachtel und einer 7580 Fritte, die HDD zwingend NTFS formatiert, sonst geht die Platte nicht in den Tiefschlafmodus.
Läuft problemlos, und jeder im Haus hat was von den Filmen(Die haben aber nur Leseberechtigung!)

C.
« Letzte Änderung: 07.01.2019, 10:15:36 von EAE »

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #10 am: 07.01.2019, 10:13:53 »
@EAE
Wie willst Du die Platte aushängen, wenn das Gerät ausgeschaltet ist?

EAE

  • **
Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #11 am: 07.01.2019, 10:16:25 »
Hab es berichtig, Notiz, siehe oben. Richtig durchlesen meinerseits wäre von Vorteil gewesen.

C.

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #12 am: 07.01.2019, 16:35:38 »
Meine Medion hängt eigentlich immer am PC. Vorher unter Win10 danach unter Mint 18.3.
Ich hatte sie nur an zwei verschiedene Laptop gehängt, um zu sehen, was damit los ist.
Gparted zeigte die Hdd zwar an, es ließ sich aber nichts damit machen. Ich habe dann mit Gparted eine Datenrettung versucht, die lief auch gut 12 Stunden, mit dem Ergebnis: zig Daten vorhanden, keine Daten zur Wiederherstellung vorhanden. Im .jpg-Ordner wurden z.B. knapp 300 Dateien angezeigt, bei der Wiederherstellung waren aber keine da zum wiederherstellen.
Danach war, wundersamerweise, die HDD drei Tage lang, ohne Daten und mit 469Gb freiem Speicher, eingehängt, beim Zugriffsversuch jedoch nicht erreichbar. Am vierten Tag kam dann wieder die Fehlermeldung.
Jetzt läuft die Platte klaglos am Laptop unter Windows.

Re: Einhängen des Ortes nicht möglich (ext. Festplatte)
« Antwort #13 am: 08.01.2019, 01:07:36 »
Ich habs jetzt auch einfach übers Lan gezogen. :/ Trotzdem danke für die Hilfe...