Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.02.2019, 13:30:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 574920
  • Themen insgesamt: 46576
  • Heute online: 605
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...  (Gelesen 687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« am: 30.12.2018, 11:28:39 »
Den Link habe ich gerade bei Danisch gefunden:

https://www.linuxfoundation.org/about/donate/

Zusatzbemerkung 1 läuft dem darüberstehenden Text komplett zuwider. Ich frage mich, wer da spendet. Nicht abzugsfähig, versteht sich ...


MfG
Munzel

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #1 am: 30.12.2018, 11:43:36 »
Kannst du das vielleicht mal etwas weiter ausführen? Was sollte er denn forken? Oder meinst du er sollte sich einen neuen Arbeitgeber suchen?

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #2 am: 30.12.2018, 11:56:17 »
Er sollte die Flucht antreten. Der Spendenaufruf zeigt doch, daß man dort wo er jetzt ist, andere Dinge als Linux forciert.

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #3 am: 30.12.2018, 12:00:10 »
The Linux Foundation provides critical services to promote sustainable open source. Donations to The Linux Foundation directly fund services that benefit Linux and other open source communities.

The Linux Foundation is dedicated to protecting, promoting, and standardizing Linux. If you enjoy using Linux and believe in our mission, please consider making a donation. The Linux Foundation uses these funds to help fund the infrastructure and fellows, including Linus Torvalds, who help develop the Linux kernel.
Quelle: https://www.linuxfoundation.org/about/donate/


Die Linux Foundation bietet wichtige Dienste zur Förderung von nachhaltigem Open Source. Spenden an The Linux Foundation finanzieren direkt Dienstleistungen, von denen Linux und andere Open Source-Communities profitieren.

Die Linux Foundation widmet sich dem Schutz, der Förderung und der Standardisierung von Linux. Wenn Sie Spaß an Linux haben und an unsere Mission glauben, ziehen Sie bitte eine Spende in Betracht. Die Linux Foundation verwendet diese Mittel zur Finanzierung der Infrastruktur und der Stipendiaten, einschließlich Linus Torvalds, der den Linux-Kernel entwickelt.

Verstehe nicht wo da dein Aufreger ist.

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #4 am: 30.12.2018, 12:05:31 »
Er sollte die Flucht antreten. Der Spendenaufruf zeigt doch, daß man dort wo er jetzt ist, andere Dinge als Linux forciert.
Du hast recht! Du solltest unbedingt Linus informieren, dass er gar kein Geld von denen bekommt! Komisch, dass ihm das bisher nicht aufgefallen ist...

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #5 am: 30.12.2018, 12:07:37 »
Er sollte die Flucht antreten. Der Spendenaufruf zeigt doch, daß man dort wo er jetzt ist, andere Dinge als Linux forciert.
Echt jetzt? Hast du keine anderen Probleme?

Dann sollten viele andere Projekte eventuell auch "forken". Wie Linux Mint, die leben auch von Spenden.
https://linuxmint.com/donors.php

Übrigens, der Begriff fork und seine Bedeutung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Abspaltung_(Softwareentwicklung)

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #6 am: 30.12.2018, 12:10:33 »
Linus informieren, dass er gar kein Geld von denen bekommt!
Der lebt bestimmt immer noch von dem Erlös seiner RedHat und VA Linux Aktien. Das waren damals glaube ich schon ein paar Millionen.  ::)

1997 hatte Torvalds von den beiden Linux-Unternehmen Red Hat und VA Linux aus Dank Aktienoptionen erhalten. Als am 11. Oktober 1999 Red Hat erfolgreich an die Börse ging,[24] wuchs das Torvaldssche Vermögen über Nacht von 5.000 Dollar auf eine Million. Wenige Monate später hatte VA Linux den erfolgreichsten Börsenstart aller Zeiten.[25] Nach Ablauf der beiden 180-tägigen Sperrfristen besaß die Familie 20 Millionen Dollar[26] und zog aus ihrer Doppelhaushälfte in ein großes komfortables Anwesen.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Linus_Torvalds
« Letzte Änderung: 30.12.2018, 12:18:06 von Moridian »

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #7 am: 30.12.2018, 12:13:37 »
Die sollten sich um Linux kümmern und nicht Geld für sonstwas einsammeln.

Das ist richtig:
Zitat
The Linux Foundation is dedicated to protecting, promoting, and standardizing Linux. If you enjoy using Linux and believe in our mission, please consider making a donation. The Linux Foundation uses these funds to help fund the infrastructure and fellows, including Linus Torvalds, who help develop the Linux kernel.

You can make a donation to support the overall efforts of The Linux Foundation. All donations can be made using a credit card, PayPal, or check.

Weshalb dann das?
Zitat
100% of donations received go towards funding diversity programs.
100% der erhaltenen Spenden gehen in die Finanzierung von Diversity-Programmen.
« Letzte Änderung: 30.12.2018, 12:17:48 von Munzel »

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #8 am: 30.12.2018, 12:28:49 »
Diversity = Diversität, Vielfältigkeit
Damit wäre doch der ganze obere Abschnitt in einem Wort zusammen gefasst.

Linux an sich ist ja nur der Kernel. Mit dem reinen Kernel an sich kannst du nichts anfangen.
Du brauchst Projekte die drauf aufbauen und das ganze erst zu dem machen was es jetzt ist. Ein Betriebssystem.
Das wiederum kostet nun mal Geld. Genauso wie die Infrastruktur.

Gnu/Linux
https://de.wikipedia.org/wiki/Linux

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #9 am: 30.12.2018, 12:33:41 »
Dich stört also, dass die Linux Foundation macht, was sie für richtig halten und nicht das was du für richtig hältst?
Außerdem stört dich anscheinend, das Linus Torvalds das nicht zu stören scheint?

Sorry ich verstehe absolut nicht, worum es dir hier geht. Möchtest du informieren oder Informationen bekommen? Oder geht es dr um den Austausch über ein Thema?


Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #10 am: 30.12.2018, 12:35:33 »
Die Programme rings um den Kernel werden zuallerletzt mit "Diversity" gemeint sein. Es geht da wohl leider eher um die Befriedigung der Wünsche von SJWs.

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #11 am: 30.12.2018, 12:43:03 »
Was ist die Linux Foundation überhaupt?

Die Linux Foundation ist ein Zusammenschluss der Open Source Development Labs (OSDL) und der Free Standards Group (FSG). Ziel des gemeinnützigen Konsortiums ist es, das Wachstum von Linux zu unterstützen und zu fördern. Die Linux Foundation fördert, beschützt und standardisiert Linux, indem sie einheitliche Mittel und Dienste anbietet, die von Projekten für Open Source Software benötigt werden, um erfolgreich mit proprietären Plattformen wie z. B. Windows zu konkurrieren.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Linux_Foundation

Und was hat das ganze jetzt wieder mit SJWs >  Sozialer Gerechtigkeit, Feminismus und Bürgerrechte zu tun?

Edit: Ich bin ab hier besser raus, das ganze ist mir zu abgedreht.
« Letzte Änderung: 30.12.2018, 12:46:10 von Moridian »

hadisch

  • Gast
Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #12 am: 30.12.2018, 15:58:50 »
Und was hat das ganze jetzt wieder mit SJWs >  Sozialer Gerechtigkeit, Feminismus und Bürgerrechte zu tun?
Ich denke mal @Munzel hat 'diversity' falsch interpretiert. Er hat wohl erstmal, was ja nicht so weit hergeholt ist, an die verstrahlten, links/grünen SJWs gedacht, die dieses Wort gerne inflationär für ihre ideologischen Wahnvorstellungen gebrauchen, statt an die eigentliche Bedeutung des Wortes.

hadisch

  • Gast
Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #13 am: 30.12.2018, 16:05:02 »
Es geht da wohl leider eher um die Befriedigung der Wünsche von SJWs.
Es wird sich einfach um vielfältige Projekte handeln. Ich habe ansonsten noch keine Hinweise darauf gefunden, dass die LF sich in die von dir angedeutete Richtung bewegt.

Re: Wird Zeit, daß Torvalds forkt ...
« Antwort #14 am: 30.12.2018, 16:16:44 »
@hadisch: so ist es. Mir stieß das deswegen sauer auf, weil es da schon die Auseinandersetzungen um den Code of Conduct gab (Klick).
Es wäre doch wahnsinnig schade, Linux kaputtmachen zu lassen.