Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.06.2019, 17:34:54

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 594820
  • Themen insgesamt: 48193
  • Heute online: 614
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen  (Gelesen 3744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #15 am: 25.12.2018, 16:54:09 »
Hier geht sehr deutlich draus hervor, das Ubuntu selbst etwas unvollkommen ist.
Das gerade will LM eben ausbauen und die Entwickler machen es auch gut.
Kann es Ubuntu selbst nicht oder wollen sie nicht? Die Pakete werden ja schon im Repo angeboten, nur achtet man dort weniger auf Details, glaube ich. Auch sowas wie inxi muss dort nachinstalliert werden. Klar, braucht nicht jeder alles, LM aber ist diesbezüglich deutlich ausgewogener.

Matrix

  • Gast
Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #16 am: 25.12.2018, 17:14:06 »
Hier geht sehr deutlich draus hervor, das Ubuntu selbst etwas unvollkommen ist.
erzähl mal - ich kann da kein Argument dafür finden.

Ich finde den Vorschlag von "aexe" mit der Parallelinstallation bisher am Besten - m.E. ist das die einzig sinnvolle Variante um herauszufinden, welches System einem persönlich am Besten taugt.

p.s.: was ist das aktuell beste Linux aller Zeiten? Ganz klar, das aktuelle KDE-Neon  :P ;D

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #17 am: 25.12.2018, 17:47:13 »
Hier geht sehr deutlich draus hervor, das Ubuntu selbst etwas unvollkommen ist.
Mit welchen Fakten kann man diese steile These untermauern? Und am besten so, dass es auch für unerfahrene User nachvollziehbar ist. Das würde dann auch dem TE helfen.
Warum sollte man @aexes Vorschlag nicht mit ubuntueigenen Bordmitteln umsetzen können?

Off-Topic:
Ich hatte bereits weiter oben schonmal darauf hingewiesen, dass es für das Klima in der OpenSourceCommunity nicht förderlich ist, pauschale Negativrede ohne Faktenlage in Foren zu posten. Ausser Verstimmungen zwischen den Communities und Verunsicherungen beim unerfahrenen User bringt das doch nichts. Was soll sowas?
« Letzte Änderung: 25.12.2018, 17:51:09 von nativeworld »

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #18 am: 25.12.2018, 18:21:53 »
als erstes sicherst du mal alles, was dir wichtig ist, auf eine externe Festplatte
Dann würde ich weitermachen mit Schrumpfen der Windows-Partition (352 G !) mit Windows-Bordmitteln.
Danach ein LinuxMint Live-System auf einen USB-Stick übertragen (zB mit Etcher oder Rufus), wenn noch nicht geschehen.
Dann den Rechner mit dem Live-System starten und mittels des eingebauten Firefox wieder melden.

Inzwischen kann hier ja munter OT weiter diskutiert werden.   
Lässt sich eh nicht verhindern, aber vielleicht etwas komprimieren, wenn ausreichend Zeit dazu bleibt. Dann tut sich die Moderation leichter den überflüssigen Kram zu entfernen.  ;D
« Letzte Änderung: 25.12.2018, 18:28:56 von aexe »



Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #21 am: 25.12.2018, 18:51:22 »
Im Prinzip führt der Link auf die gleiche Seite, nur dass da die Bilder fehlen, deshalb hab ich den geändert.  ;)

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #22 am: 25.12.2018, 19:08:23 »
Ah, die Bilder hat mir mein Scriptblocker vorenthalten.
Deswegen erschienen mir die Links identisch.

Noch ein für die folgenden Schritte nützlicher Link:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Arbeiten_mit_GParted
Wichtig: den Abschnitt "Erstellen einer Partitionstabelle" überspringen.
Das würde zur vollständigen Löschung der Festplatte führen!   

In diesem Fall ist nur der zweite Teil ("Partitionieren der HDD/SSD") von Bedeutung, EFI ist hier auch nicht relevant.
Also aufmerksam Lesen und bei Unklarheiten nachfragen.
« Letzte Änderung: 25.12.2018, 19:34:12 von aexe »

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #23 am: 27.12.2018, 11:35:11 »
Hier geht sehr deutlich draus hervor, das Ubuntu selbst etwas unvollkommen ist.
Mit welchen Fakten kann man diese steile These untermauern? Und am besten so, dass es auch für unerfahrene User nachvollziehbar ist. Das würde dann auch dem TE helfen.
Warum sollte man @aexes Vorschlag nicht mit ubuntueigenen Bordmitteln umsetzen können?

Off-Topic:
Ich hatte bereits weiter oben schonmal darauf hingewiesen, dass es für das Klima in der OpenSourceCommunity nicht förderlich ist, pauschale Negativrede ohne Faktenlage in Foren zu posten. Ausser Verstimmungen zwischen den Communities und Verunsicherungen beim unerfahrenen User bringt das doch nichts. Was soll sowas?

Hi,
ich will das gar nicht untermauern, es ist meine subjektive Empfindung, wenn ich mir ein Ubuntu aufspiele und so einige Details vermisse.
Glaube aber, dass Clem und sein Team ähnlich empfunden haben, als LM entstanden ist. Für mich ist LM eben besser durchdacht und detailverliebter. Mir gefällt das und das hab ich mir einfach mal erlaubt im LMU zu schreiben.

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #24 am: 27.12.2018, 12:30:02 »
Zitat
Danach ein LinuxMint Live-System auf einen USB-Stick übertragen (zB mit Etcher oder Rufus), wenn noch nicht geschehen.

Wenn man nur die Möglichkeit hat von Windows aus ein USB-LIVE-STICK zu erstellen, ist sicher Rufus nicht schlecht.
Aus eigener Erfahrung booten aber nicht alle Sticks, die mit Rufus erstellt werden.
Meiner Meinung ist die Erstellung eines USB-LIVE-STICKS aus einem Linuxsystem vorteilhafter.
In aller Regel bootet der LIVE-STICK mit folgendem Befehl immer!

sudo dd bs=4M if=/path/to/linux-beispiel86_64.iso of=/dev/sdX status=progress && sync

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #25 am: 27.12.2018, 13:12:13 »
Etcher gibt es auch für Windows.
Wie man nun letztlich den USB-Stick mit einem Live-System einrichtet, ist mMn nebensächlich. Hauptsache man macht es.
Hat man ein Linux zur Verfügung, bietet sich selbstverständlich an, dies zu benutzen. 

Dann stellt sich meistens heraus, ob die Sache funktioniert.
Wenn nicht: neuer Versuch, neues Glück.  ;)
Dazu ist es oft nötig, den Stick komplett zu löschen (und eine neue Partitionstabelle schreiben).
« Letzte Änderung: 27.12.2018, 13:41:35 von aexe »

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #26 am: 29.12.2018, 09:49:19 »
Hallo "AEXE" werde heute versuchen die Partitionen über -GPARD- zu ändern. Ich würde eine weitere Partition für LinuxMint (ca 20 GB)
und eine Daten-Partition anlegen.
Dann LM zusätzlich, neben das vorhandene Ubuntu installieren, persönliche Daten auf die Datenpartition auslagern, die dann von beiden Systemen genutzt werden kann.
Mint wird bei der Installation das Ubuntu erkennen und beim nächsten Start des Rechners zur Auswahl anbieten.
Wie erstelle ich die Datenauslagerung und wie kann ich die Daten von ubuntu dann übertragen???


Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #28 am: 29.12.2018, 14:07:06 »

sda1 ist Windows XPpro, verkleinern um 50GB?
sda2 was ist damit? kann ich die ändern?
sda5 -swap- ist das die Datendatei?
Entschuldigt die Fragestellungen, aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung!!

Re: Ubuntu 16.04 auf Mint 19.1 umstellen
« Antwort #29 am: 29.12.2018, 14:13:40 »
wie kann ich das entsprechende Bild (Bildschirmfoto) einstellen zwecks Übersicht?