Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.03.2020, 09:18:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23664
  • Letzte: WhatIf25
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 649423
  • Themen insgesamt: 52571
  • Heute online: 523
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Win 10 nachträglich installieren  (Gelesen 10863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #210 am: 24.10.2018, 18:40:55 »
Wie mit einer DOS-Installation:

supergrub nutzen um das installierte Linux wieder zu booten
sudo grub-install
sudo update-grub

und bis zum nächsten Start des kaputten Fensters ist Ruhe im Stall.

Vieleicht läßt Winzigweich die nächste Version des Fensters auch wieder die efi-Partition heil und unversehrt.

Ich verstehe deine Aussagen nicht.
Mittlerweile haben "wir" herausgefunden, dass mit einem einzigen Terminal Befehl, innerhalb des live system usb stick's, das grub re-animiert wird und danach linux problemfrei funktioniert und auch bei zukünftigen Starts nie Probleme macht.

es geht nur noch ausschließlich um win festzunageln, ja das Linux zu belassen, und das Grub zu belassen, und dort beide "Betriebssysteme" aufzulisten, und zwar nicht nur einmal, sondern "konstant" !
daher rührt dann der Win-Loader Vorschlag, um Linux dort festzusetzen/implementieren

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #211 am: 24.10.2018, 20:53:21 »
okay, ich werde nun "Anzeige des NVRAM" versuchen: Antwort #202 am: Gestern um 20:47:10 »

https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Anzeige-des-NVRAM

Irgendein wichtiger Hinweis noch vorab, den ich wissen und beherzigen sollte?

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #212 am: 24.10.2018, 21:38:54 »
https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Anzeige-des-NVRAM
...hab ich bei mir eben auch mal probiert, hab einen Eintrag (siduction) gewählt, der nicht im UEFI erscheint.
Es wurde im Startmenü von Windows ein Starteintrag siduction erstellt, allerdings wird davon der Grub von kanotix64 gebootet, das ist das System dessen Grub bei mir regiert.

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #213 am: 24.10.2018, 21:54:36 »
https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Anzeige-des-NVRAM
...hab ich bei mir eben auch mal probiert, hab einen Eintrag (siduction) gewählt, der nicht im UEFI erscheint.
Es wurde im Startmenü von Windows ein Starteintrag siduction erstellt, allerdings wird davon der Grub von kanotix64 gebootet, das ist das System dessen Grub bei mir regiert.

okay, und was bedeutet das für mich?
 :o

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #214 am: 24.10.2018, 22:00:33 »
Immerhin wurde ein bootfähiger Eintrag erstellt, der vor dem Windows-Start wählbar ist.
Ob dafür ein NVRAM-Eintrag nötig ist, der ja bei dir fehlt, wenn Windows bootet, weiß ich nicht.

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #215 am: 24.10.2018, 22:22:25 »
Immerhin wurde ein bootfähiger Eintrag erstellt, der vor dem Windows-Start wählbar ist.
Ob dafür ein NVRAM-Eintrag nötig ist, der ja bei dir fehlt, wenn Windows bootet, weiß ich nicht.

Sorry, irgendwie komme ich gedanklich gerade nicht mit - was soll mir dein Versuch sagen?
das es technisch möglich ist und bei Dir funktioniert hat?
boah, bin ich müde irgendwie gerade - wollte aber eigentlich gleich in die Spiele Welt abtauchen.
schaue gerade bei cdkeys nach PC Spielen. Final Fantasy XV und GTY V etc

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #216 am: 24.10.2018, 22:24:56 »
Zitat
was soll mir dein Versuch sagen?
Ein Versuch ist es auch bei dir wert.

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #217 am: 24.10.2018, 23:22:52 »
Hi.
ich schreibe nun aus dem Windows heraus.

bezüglich der Anleitung: https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Anzeige-des-NVRAM

Ich habe easybcd geladen, installiert und gestartet.
Dazu nebenbei per rechtsklick als Admin die "Eingabeaufforderung".
so sieht easybcd aus, nachdem ersten Start und somit noch ohne, dass ich hier was geändert habe.

kein Linux / ubuntu aufgelistet.
und nun?




Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #218 am: 24.10.2018, 23:29:48 »
Bei mir hat easybcd auch nur Windows angezeigt.
Ich habe dann einfach die Befehle abgearbeitet.
(Eben noch mal für einen 3. Eintrag, sollte ubuntu werden, weil das im NVRAM ist, wurde aber ein weiterer Eintrag für kanotix64 mit ubuntu als Starteintrag  ;D )
« Letzte Änderung: 24.10.2018, 23:33:10 von helli »

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #219 am: 24.10.2018, 23:30:43 »
"Mit der Windows Anwendung EasyBCD kann man sich u.a. die Einträge im NVRAM anzeigen lassen, jedoch ist damit keine Ergänzung mit einem EFI-Eintrag um diese Bootoption im Windows Bootmanager möglich."

Ergo dort angegebenes hinsichtlich bcdedit machen. Und nur das. (das ist das was du in der Eingabeaufforderung!! machen musst).


P.S.: EasyBCD ist war ursprünglich nur für im dos-mode partitionierte Rechner. Nicht für (U)EFI/gpt Rechner.
« Letzte Änderung: 24.10.2018, 23:40:05 von BR01 »

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #220 am: 24.10.2018, 23:40:28 »
Update: Befehlsreihenfolge befolgt.
Ergebnis: in Bildern

* Neustart noch nicht ausgeführt ! *


Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #221 am: 24.10.2018, 23:47:26 »
Dann drücke ich mal fest die Daumen!   :)

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #222 am: 24.10.2018, 23:52:10 »
Ja weil du das haarklein von ubuntuusers übernommen hast, also die Bezeichnung "Mein Linux".
Hättest du das Ubuntu genannt.... Mensch, so was sieht man doch...

Aber der Eintrag ist drin, wie es scheint. Kannst also nur neu starten. Sollte Win 10 gleich neu starten, ohne dass der Windowsbootmanger sichtbar wird, dann wieder eine Eingabeaufforderung als Admin starten und
bcdedit /timeout 10 eintragen. In der Hoffnung, dass dann 10 Sekunden gewartet wird.

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #223 am: 24.10.2018, 23:52:31 »
Dann drücke ich mal fest die Daumen!   :)

PC Neustart = Win startet direkt
KEIN grub Fester, KEIN beim f11 drücken Auswahlmöglichkeit win oder ubuntu/linux

 :(

Edit:

bcdedit /timeout 10 als Amin in die Eingabeauff. eingetragen.
ich starte nun nochmal neu.

Update:
der Timeout bewirkt, dass zu Beginn "nicht" sofort win 10 startet - das ist gut.
ABER es startet/erscheint nicht grub, sondern quasi die windows grub version
und dort sind beide aufgelistet:
Mein Linux und Windows 10
wähle ich windows 10, startet windows 10 fehlerfrei
wieder neustart
jetzt erscheint wieder dieses quasi windows grub (das System merkt sich nun also endlich, win NICHT sofort zu starten)
jetzt wirds spannend...ich wähle "Mein Linux"
was passiert? Fehlermeldung, geht nicht und dazu ein Fehlercode...

Liegt das nun echt daran, weil ich im ersten Terminaleintrag:
bcdedit /create /d "Mein Linux" /application bootsector

und nicht:
bcdedit /create /d "ubuntu" /application bootsector

eingetragen hatte?
« Letzte Änderung: 25.10.2018, 00:02:04 von Smith_AIO »

Re: Win 10 nachträglich installieren
« Antwort #224 am: 25.10.2018, 00:05:21 »
Zitat
Liegt das nun echt daran, weil ich im ersten Terminaleintrag:
bcdedit /create /d "Mein Linux" /application bootsector

und nicht:
bcdedit /create /d "ubuntu" /application bootsector

eingetragen hatte?
Das glaube ich nicht, ich glaube eher, es liegt am fehlenden NVRAM Eintrag für Linux.
« Letzte Änderung: 25.10.2018, 00:46:46 von helli »