Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.12.2018, 10:08:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21200
  • Letzte: Mittelalt
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 561227
  • Themen insgesamt: 45497
  • Heute online: 437
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64  (Gelesen 479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« am: 11.10.2018, 19:39:25 »
Hallo,

ich habe eine zweite SSD als LUKS-Laufwerk angelegt, in der sich ein Ordner namens "lost+found" befindet.
Diesen würde ich gern löschen. Ich bekomme aber die Fehlermeldung: Fehler beim löschen der Datei: Keine Berechtigung.

Also etwas mit chmod. Ich bin der einzige Benutzer des PCs. Rekursiv für das ganze LUKS-Laufwerk.

Gibt es irgendwo eine vernünftige Erklärung von chmod ?
Bei Ubuntuusers gibt es eine Erklärung, die ist Scheiße, weil sie nicht erklärt warum, sondern nur wie.

Welche Kriterien sind für Benutzergruppen relevant, wenn man alleiniger Benuter des PC ist ?

Gruß Tilmann



Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #1 am: 11.10.2018, 20:02:01 »
...und wenn du lost+found gelöscht hast, wundere dich nicht, dass er von fsck wieder neu erstellt wird.

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #2 am: 11.10.2018, 20:03:30 »
Der Ordner "lost+found" gehört zum Dateisystem. Lass ihn einfach in Ruhe.
Selbst wenn Du ihn löschen würdest, legt ihn das System bei nächster Gelegenheit wieder neu an.
helli war schneller :)

chmod … chown … wird im Wiki der ubuntuuuser.de ausführlich erklärt, vielleicht ein wenig zu ausführlich. Mit "chmod"  verändert man die Zugriffsrechte von Dateien. Vorsichtig damit hantieren, wenn man nicht weiß, was man macht.
Tante Google weiß sicher noch mehr dazu.

Welche Kriterien sind für Benutzergruppen relevant, wenn man alleiniger Benuter des PC ist ?
Hat relativ wenig mit anderen Benutzern zu tun, sondern damit was der Benutzer tun will oder tun darf, bzw welchen Gruppen er angehören soll.
siehe groups
« Letzte Änderung: 11.10.2018, 20:16:07 von aexe »

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #3 am: 11.10.2018, 20:11:28 »
Zitat
Hat relativ wenig mit anderen Benutzern zu tun, sondern damit was der Benutzer tun will oder tun darf, bzw welchen Gruppen er angehören soll.

Das verstehe ich nicht, ich muß doch alles dürfen, ich gehöre keiner Gruppe an. Oder wird unterschieden zwischen mir als Admin und mir als User ?

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #4 am: 11.10.2018, 20:17:31 »
ich gehöre keiner Gruppe an
Echt? Das wäre nicht gut.
siehe groups
post it!

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #5 am: 11.10.2018, 20:27:04 »
tilmann@tilmann-A68N-5545 / $ groups
tilmann adm cdrom sudo dip plugdev lpadmin sambashare

Was sagt uns das ?

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #6 am: 11.10.2018, 20:36:02 »
Dann sind wir ja einig: ~ $ groups
user adm cdrom sudo dip plugdev lpadmin sambashare

Die Sache mit der Gruppenzugehörigkeit sollte man auch nicht überbewerten.
Da hat sich im Laufe der Zeit bei den *buntu-Distris einiges geändert.
Am besten belässt man es beim Systemstandard und ändert nur etwas, wenn es irgendwelche Probleme gibt.
« Letzte Änderung: 11.10.2018, 20:41:41 von aexe »

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #7 am: 11.10.2018, 20:37:43 »
das du den genannten Gruppen - adm, cdrom, sudo, dip, plugdev, lpadmin, sambashare, angehörst  :D
grafisch angezeigt wird dir das unter
Systemeinstellungen, Systemverwaltung, Benutzer und Gruppen - siehe Bild

EDIT: Ohhh, sehe gerade MATE, mein Bild/Beschreibung gilt für Cinnamon - SORRY
« Letzte Änderung: 11.10.2018, 20:44:02 von billyfox05 »

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #8 am: 11.10.2018, 20:53:54 »
Das ist aber komisch mit den Gruppen.
Ich habe gegenüber der Standardinstallation nichts geändert (zumindest nicht willentlich), und habe keine Mitgliedsanträge zu den Gruppen gestellt.
Wie kommt das, worin liegt der Sinn, das ich zur Gruppe "cdrom" gehöre ?

Ich als Admin und ich als User sind zwei verschiedene, oder ? Worum geht es hier ?

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #9 am: 11.10.2018, 21:04:49 »
Ich als Admin und ich als User sind zwei verschiedene …
Wie die sprichwörtlichen zwei Seiten der Medaille.

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #10 am: 11.10.2018, 21:30:24 »
Wie kommt das, worin liegt der Sinn, das ich zur Gruppe "cdrom" gehöre ?
Weil dein Rechner ein CD-ROM Laufwerk hat und du das benutzen möchtest.  :D

Ich würde mal Onkel Startpage bez. der Gruppen befragen.


Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #12 am: 12.10.2018, 09:49:48 »
Diesen würde ich gern löschen.
Dass dich das nicht weiter bringen würde, ist hier ja schon erwähnt.

Anstatt dieses Verzeichnis zu löschen, kannst du es aber verstecken: Lege einfach auf dem Laufwerk die versteckte Datei ".hidden" an und trage dort "lost+found" (beides ohne "") ein. Jetzt wird der Ordner (und .hidden) im Dateimanager nur noch auftauchen, wenn du dir die versteckten Dateien anzeigen lässt. 

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #13 am: 12.10.2018, 12:27:00 »
Ein Linux hat definitiv mindestes 2 Benutzer!

1. Der Benutzer root ist der Systemadministrator. Er hat unbegrenzte Rechte. Ihm gehört auch lost+found, das Directory in dem das System wiedergefundene Daten sammelt, wenn es ein fsck (das ist das was Windows mit chkdsk macht) sammelt.

Der Mint-Installer fragt nach einem Benutzenamen und Passwort. Dieses Passwort wird auch dem Benutzer root vergeben.

Der sogenannte Installationsbenutzer bekommt ausnahmsweise auch die Rechte sich selbst zu root zu machen - weil er ja selbst installiert. Weitere Benutzer bekommen das Recht NICHT. Das erreichst Du mit sudo.

Alle Benutzer - und diue Dateien die eranlegt gehören mindestes einer gruppe an. Gruppenzugehörigkeiten sind der Schlüssel zur Rechtevergabe! Ein Benutzer hat nur die Rechte von mindestens einer Gruppe der er angehört und der Datei die er gerade anspricht. Nicht übereinstimmende Gruppenzugehörigkeit = keinerlei Rechte!

Die Rechteverteilung:

Lesen = anschauen erlaubt
Schreiben = verändern erlaubt
Ausführen = Datei darf der CPU/Kommandointerpreter zur Ausführung vorgeworfen werden
Die 3 Rechte sind unabhängig voneinander
Sie werden in 3 Gruppen aufgeteilt:
1. Eigentümer - Besitztum
2. selbe Gruppe wie der Eigentümer; bestmögliche Gruppenzugeörigkeit; beste Übereinstimmung bei mehreren Übereinstimmungen zählt
3. Rest der Welt
Der Eigentümer bestimmt die Gruppenzugehörigkeit.

Der Benutzer root kann alles, darf alles
Administratoren haben eigene, sehr begrenzte Rechte, in eigenen Gruppen.
Normale Benutzer können nicht root werden - Ausnahme ist der Installationsbenutzer, der gehört u.A. der Gruppe sudoers an.
Normale Benutzer können nur die Dateien und Directories sehen, ändern, ausführen, deren Eigentümer gewährt.
Übereinstimmende Gruppenzugehörigkeit definiert die Rechte! Linux ist da sehr strikt!

Re: lost+found löschen - - Mint 18.3 MATE 64
« Antwort #14 am: 12.10.2018, 13:36:52 »
Jou, und das alles aus dem Ordner lost+found!
Da wird doch jedem klar, wie wichtig der ist.  :D
« Letzte Änderung: 12.10.2018, 13:40:05 von aexe »

 

3. Advent
3. Advent