Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
03.03.2021, 01:25:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25335
  • Letzte: Graybeard
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719400
  • Themen insgesamt: 58183
  • Heute online: 486
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 408
Gesamt: 413

Autor Thema: [gelöst]  Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3  (Gelesen 2501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« am: 24.08.2018, 15:40:33 »
Hallo  ;)

Ich wollte in einer Virtual Box (5.1.14 unter Windows 7) eine neue virtuelle Maschine aufsetzen. Die hat 2 Festplatten, eine davon Windows 7,
die andere soll sich Windows mit Linux Mint 18 teilen.
Das gleiche hat vor 2 Jahren mit Linut Mint 17.2. und mit Linux Mint  18.1. prima funktioniert, auch der "gemeinsame Ordner" ist sofort da,
man muß nur die Benutzer/Gruppe zuordnen.
Mit Mint 18.3 geht das nicht. Auch nach Ausführen der Virtualbox-Gasterweiterungen nicht, hier schlägt ein vboxadd.sh fehl, wird mir gesagt.
Da ich diese Woche den gleichen Fall auch schon mit Ubuntu (jeweils MATE, 16.04 geht, 18.04 geht nicht) und auch mit Manjaro erlebt habe,
werde ich langsam paranoid?!  :o :P :-X  Warum geht es mit den "alten" Systemen - bei den neuen nicht mehr.
So viel wie ich verstehe (bin Linux-Neuling), schlägt wohl schon das Mounten fehl, aber ich weiß nicht mal wo was zu suchen wäre.
Habe nur festgestellt, daß auch die o.g. Linuxe anscheinend bei media/username alles löschen oder sogar den ganzen media Ordner.

Bitte keine Grundsatzdiskussionen über Sicherheit und so, ich brauche den shared_folder. Einfach um Projekte/Daten auszutauschen.
Und der Zugriff auf die Windows-Platte wie beim realen PC ist auch nur eine "Krücke".
Ich könnte mir nur denken, daß bei aller Sorgfalt, die bei den neuen Releases sicher eine Rolle spielt, das Thema Virtualbox/shared_folder
anscheinend nicht so wichtig ist. Man hat irgendwas optimiert und nicht daran gedacht...  Linux Mint 19 hatte ich auch schon probiert,
das ist leider noch überhaupt nicht ausgereift, die Installation kann man nicht verwenden, weder nach Update von 18.3 auf 19 noch bei
Neuinstallation  :'( :'( :'( Aber ok da kann ich warten.

Hat jemand einen Tip?
P.S. Achso, alles Cinnamon
« Letzte Änderung: 25.08.2018, 21:54:41 von alfware17 »

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #1 am: 24.08.2018, 16:42:25 »
Ich wollte in einer Virtual Box (5.1.14 unter Windows 7) eine neue virtuelle Maschine aufsetzen. Die hat 2 Festplatten, eine davon Windows 7,
die andere soll sich Windows mit Linux Mint 18 teilen.

Wie bitte geht das denn?

Nach mehrmaligem Lesen deines Beitrags ist mir nicht klar, was du da vor dir hast und was du da machst bzw. gemacht hast ....
« Letzte Änderung: 24.08.2018, 16:45:31 von kalle123 »

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #2 am: 24.08.2018, 17:40:27 »
Hi :)
shared folder gehen immer, wenn man im vbox system das passende extension.pack installiert und im vbox gast, die passenden gasterweiterungen.
kann man dann in den gast einstellungen setzen.

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #3 am: 24.08.2018, 18:50:04 »
Hi :)
shared folder gehen immer, wenn man im vbox system das passende extension.pack installiert und im vbox gast, die passenden gasterweiterungen.
kann man dann in den gast einstellungen setzen.

Klar, und im Gastsystem muss der user in der group vboxsf sein.



Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #4 am: 24.08.2018, 19:21:51 »
Ich wollte in einer Virtual Box (5.1.14 unter Windows 7) eine neue virtuelle Maschine aufsetzen. Die hat 2 Festplatten, eine davon Windows 7,
die andere soll sich Windows mit Linux Mint 18 teilen.

Wie bitte geht das denn?

Nach mehrmaligem Lesen deines Beitrags ist mir nicht klar, was du da vor dir hast und was du da machst bzw. gemacht hast ....

Hallo. Der Computer fährt Windows 7. Dort läuft Virtual Box. Eine der virtuellen Maschinen (Gäste) hat halt 2 Festplatten (C: und E: im Windows 7 als ersten Gast-OS). Anschließend ISO=DVD Linux-Mint einlegen und auf einen Teil von E: Linux Mint installieren, also Dualboot in dieser virtellen Maschine. Um es auszuprobieren für eine reale Umgebung.

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #5 am: 24.08.2018, 19:57:14 »
Hi :)
shared folder gehen immer, wenn man im vbox system das passende extension.pack installiert und im vbox gast, die passenden gasterweiterungen.
kann man dann in den gast einstellungen setzen.

Klar, und im Gastsystem muss der user in der group vboxsf sein.


Vielleicht ist Dein Zauberwort das "passende".  Ich gehe oben auf "Gasterweiterung einlegen" und dann holt er die von der Virtualbox. Nur schlägt die halt fehl mit der entsprechenden Fehlermeldung. Ich habe ganz genau die gleichen Schritte gemacht bei Mint 18.1 wie bei 18.3
Aber es ist bei 18.3. dann nicht mal eine vboxsf Gruppe da, weil er irgendwas nicht machen konnte.

Sorry, die Schnapschüsse hat mein Host-Windows gemacht, ich weiß nicht wie ich die Log-Datei da raus kriegen soll, u.a. dafür brauchte
ich ja die Shared folder...

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #6 am: 24.08.2018, 20:45:40 »
Ich hab hier mal auf meiner alten Möhre zwei vbox guest aufgemacht.

Im Hintergrung DEBIAN Jessie und im Vordergrund ein WIN 7.

Dann leg  ich im shared folder in WIN 7 eine neue Datei mit dem Namen WintoDebian.txt an.

Und im Hintergrund taucht diese Datei im shared folder des DEBIAN guest Systems auf.

Also zwei separate vbox guest Systeme.

Nur bei deiner Herangehensweise, (wenn ich das richtig verstanden habe), in EIN vbox guest ZWEI Systeme in dualboot rein packen zu wollen, bin ich hier weg.

 


Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #7 am: 24.08.2018, 21:12:27 »
Ich hab hier mal auf meiner alten Möhre zwei vbox guest aufgemacht.

Im Hintergrung DEBIAN Jessie und im Vordergrund ein WIN 7.

Dann leg  ich im shared folder in WIN 7 eine neue Datei mit dem Namen WintoDebian.txt an.

Und im Hintergrund taucht diese Datei im shared folder des DEBIAN guest Systems auf.

Also zwei separate vbox guest Systeme.

Nur bei deiner Herangehensweise, (wenn ich das richtig verstanden habe), in EIN vbox guest ZWEI Systeme in dualboot rein packen zu wollen, bin ich hier weg.

 

Ja hast du richtig verstanden. Wollte halt im Gast das ausprobieren, was dann mal am (neuen) PC passieren soll.
Ist aber eigentlich auch egal, man kann das zweite System weglassen.
Der Punkt ist, im Mint 18.1 Gast geht es - im Mint 18.3 Gast nicht. Scheinbar in allen neu ausprobierten Linux
(Ubuntu 18, Manjaro) nicht. Habe die Gegenprobe gemacht. Bei Mint 18.1 Gast (neu gestern) geht es, also die Virtualbox scheint i.O, :'(
Weiß nicht wie ich es anders erklären soll.
Ich habe die gleiche Vorgehensweise bei verschiedenen Gästen meiner Virtualbox.
Heißen die Gastsysteme Win XP, Win7, Ubuntu 16, Mint 18.1 - egal ob alleine oder sogar zu zweit im Dualboot, dann geht das mit dem
sharedfolder.
Heißt der Gast Mint 18.3, Ubuntu 18, Manjaro - auch egal ob allein oder zu zweit, geht das mit dem sharedfolder nicht. Als wenn da was
in den neuen Linux anders ist. Ich weiß ja auch nicht, warum die Gasterweiterung abbricht  :-X :o

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #8 am: 25.08.2018, 07:34:34 »
Shared folder funktioniert hier mit allen folgenden guest Systemen.

 

Und aktiviere mal das hier, dann kannst du auch ev. Fehlermeldungen hier vernünftig posten.

Die Screenshots sind da nicht sehr hilfreich.

 

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #9 am: 25.08.2018, 21:53:38 »
Shared folder funktioniert hier mit allen folgenden guest Systemen.

  [

Hey, nun geht's :P ;D :D

Also die Gasterweiterungen sind tatsächlich nicht ausgeführt worden. Die Fehlermeldungen sagten auch was von
kann nicht "make" und "gcc" und "Perl" usw.
Da es alle Linuxsysteme betraf, dachte ich erst irgendwas mit dem Kernel... Aber Schuld hatten die Gasterweiterungen selber.
Die von mir genannten Systeme konnten alle mit der Gasterweiterung von Virtualbox 5.1.14 klarkommen, die neueren nicht mehr.
Außerdem war ich aufgrund deiner Symbole darauf gekommen, daß Du u.a. für Linux Mint 19 eine neuere Virtualbox benutzt hast.
Also habe ich, obzwar äußerst ungern :o :o :o ein Update auf die neueste Version 5.2.8 gemacht.
Und sieh mal einer an, zumindest Linux Mint und Ubuntu konnte ich damit erfolgreich an den SharedFolder anschließen,
Manjaro nicht aber das ist mir jetzt egal, das nutze ich nicht, war nur um herauszufinden was los ist.
Allerdings habe ich mir ein Problem mit den vorhandenen anderen virtuellen Gästen eingehandelt, die nach dem Update
(und Wechsel der Gasterweiterungen scheinbar langsamer oder instabiler wurden, aber das löse ich noch).
So nun reicht es mir aber mit Linux-Installationen und Fehlersuche - das waren bestimmt 25 diese Woche (immer schrittweise,
um zu sehen, welche Version anfängt zu spinnen).

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #10 am: 25.08.2018, 23:00:01 »
Hab hier auf dem host vbox 5.2.18 und in den guests die vbox guest add.ebenso 5.2.18.

Bei Manjaro kann es sein, das da die vbox guest add aus den Manjaro repos zu nehmen ist, bin mir da aber nicht mehr sicher. Einfach mal ausprobieren.




Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #11 am: 26.08.2018, 08:57:00 »
Nach dem Update auf Virtualbox 5.2.18 werden in einem Linuxgastsystem (Mint 18.3) die shared folder nicht mehr eingebunden. Natürlich sind die Gasterweiterungen installiert. Auch ein Update der Kernelmodule von VB hat nicht geholfen.
Im Wirtssystem (Mint 18.3) ist der Benutzer Mitglied der gruppe vfboxusers und im Gastsystem ist der Nutzer Mitglied der Gruppe vboxsf. Die shared folder sind angelegt und Pfade stimmen. Und es hatte bisher auch immer funktioniert.
Es scheinen alle VM, die früher erstellt wurden davfon betroffen zu sein, auch Debian-VM.
Zum Test habe ich eine neue VM mit Mint 19 angelegt und hier werden die shared folder problemlos eingebunden.

Ich sehe nun nur die Möglichkeit diese VM neu aufzusetzen.

Re: Wo ist mein shared folder bei Virtualbox / Linux Mint 18.3
« Antwort #12 am: 26.08.2018, 10:27:33 »
Nach dem Update auf Virtualbox 5.2.18 werden in einem Linuxgastsystem (Mint 18.3) die shared folder nicht mehr eingebunden. Natürlich sind die Gasterweiterungen installiert. Auch ein Update der Kernelmodule von VB hat nicht geholfen.
Im Wirtssystem (Mint 18.3) ist der Benutzer Mitglied der gruppe vfboxusers und im Gastsystem ist der Nutzer Mitglied der Gruppe vboxsf. Die shared folder sind angelegt und Pfade stimmen. Und es hatte bisher auch immer funktioniert.
Es scheinen alle VM, die früher erstellt wurden davfon betroffen zu sein, auch Debian-VM.
Zum Test habe ich eine neue VM mit Mint 19 angelegt und hier werden die shared folder problemlos eingebunden.

Ich sehe nun nur die Möglichkeit diese VM neu aufzusetzen.

- Der Fragesteller hier hat den thread auf "gelöst" gesetzt".

- Was du da oben beschreibst, kann ich NICHT bestätigen.

DEBIAN Stretch, Testing, LM 19 und Xubuntu 18.4 ohne Neuinstallation und shared folder geht.

Wenn im guest ein Kernel update gemacht wurde, muss die guest add erneut geladen und ausgeführt werden!

Ich werde hier aber nicht weiter in diesem thread antworten, da der als "gelöst" markiert wurde.

Mache bei weiteren Fragen also bitte einen neuen thread auf  ;)