Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2018, 08:28:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 561051
  • Themen insgesamt: 45477
  • Heute online: 386
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?  (Gelesen 756 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« am: 10.08.2018, 12:25:48 »
Hallo,
ich habe die o.g. Distributionen installiert.
Mir ist positiv aufgefallen, daß der identisch Schreibtisch gleich ist. Das liegt wohl am gemeinsamen Home-Verzeichnis.
Jetzt habe ich auch bemerkt, daß auch das Hauptmenü gleich ist!
Das kann unangenehme Folgen haben. Wenn von den Programmen unterschiedliche Versionen vorliegen, oder teils installiert oder nicht ist, funktioniert u.U. ein Starter nicht mehr.
Nun meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit hier Leiste und Hauptmenü getrennt nach Distribution zu verwalten?
Gruß radis
« Letzte Änderung: 12.08.2018, 19:20:45 von radis »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #1 am: 10.08.2018, 12:29:43 »
Das liegt wohl am gemeinsamen Home-Verzeichnis.
Warum denn so etwas?
Das ist, wie Du selbst bereits vermutest, eine eher problematische Sache.
Es sei denn, man bastelt gerne am System herum … anstatt damit zu arbeiten.
Die Lösung ist: ein eigenes /home für jedes Betriebssystem.
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 12:33:19 von aexe »

toffifee

  • Moderator
  • *****
Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #2 am: 10.08.2018, 12:34:46 »
Eine gemeinsame Partition für  Nutzdaten (Fotos, Briefe etc.) ist sinnvoll, ein gemeinsames Home jedoch problematisch, denn dort werden auch Systemeinstellungen (versteckt) angelegt.

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #3 am: 10.08.2018, 13:28:08 »
Das ist eine klare Ansage. Ich habe beide Systeme angelegt, weil ich langsam auf LM19 umsteigen und im Anschluß LM18.3 löschen wollte. Wieder etwas dazu gelernt. Und ja, ich "spiele" noch ziemlich viel und hoffe dabei zu lernen....wie soll es auch sonst gehen?

Also - Ich werde jetzt LM18.3 löschen und die Home-Partition nur noch für LM19 verwenden, obwohl ich etwas Bauchschmerzen habe, weil die 19 noch nicht ganz ausgereift ist. Oder eine neue Home-Partition für LM19 anlegen und die Daten aus einer externen Sicherung zurückspielen.(dann ist das System sauber?) Habt ihr bessere Vorschläge?
 
Nochmals danke für die schnellen Antworten, ohne eure Hilfe stünden wir Neuen oft ziemlich auf dem Schlauch.
Gruß radis

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #4 am: 10.08.2018, 14:00:58 »
Persönlich habe ich jede Distribution getrennt in
- einer eigenen /root Partition von ca. 20 Gb,
- eine eigene /home Partition von ca. 40 Gb (Thunderbird braucht event. ziemlich viel Platz)
- und meine Daten liegen in einer getrennten Daten-Partition ausserhelb von /home und zugänglich für alle Systeme.

Ich hatte festgestellt, dass eine für mehrere Distribution gemeinsame /home zu Probleme führen kann, nicht nur wenn es gemischt um ubuntu, mint, Fedora... geht sondern auch event. bei unterschiedlichen Versionen gleicher Distributinen.

Sicher ist sicher... und sauber, ganz bestimmt auch für eine sichere Datensicherung auf 3 verschiedene externe Fesdtplatten. Murphy hat mich dies gelernt!
Hoffe dies kann hilfreich sein.

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #5 am: 10.08.2018, 14:13:30 »
Ok, was soll das auf die Duer für eine Sinn ergeben, welche Vorteile hat es längerfristig außer dem Erkenntnisgewinn am Vergleich?
Gruß radis

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #6 am: 10.08.2018, 14:16:51 »
Ich werde jetzt LM18.3 löschen und die Home-Partition nur noch für LM19 verwenden
Lass doch das Verzeichnis /home (mit den System-spezifischen Konfigurationen) auf der jeweiligen Systempartition und lege eine separate Daten-Partition an, in die Du die persönlichen Daten (Dokumente, Bilder, Videos usw.) verschiebst.
Die kannst Du dann von mehreren Betriebssystemen aus benutzen.
Falls Du eins verbastelt hast, ist eine Neuinstallation einfach und ohne viel Aufwand machbar.
Die Datenpartition erleichtert eine Datensicherung und Du hast Deine persönlichen Daten nicht an verschiedenen Orten verteilt.

Wenn man ein stark individualisiertes und gut laufendes System hat, könnte vielleicht auch eine eigene Home-Partition Sinn machen, aber eben nur für genau dieses System. 

edit
Man kann übrigens auch die Profilverzeichnisse (z.B .mozilla oder .thunderbird) auf die Datenpartition auslagern und in ~/home nur verlinken. Dann hat man in jedem System den gleichen Firefox und im Thunderbird alle Mails zur Verfügung und muss das nicht jedesmal neu einrichten …
Und /home belegt nur noch ein paar hundert MB.

Die Vorteile sind langfristig, den Erkenntnisgewinn muss man allerdings schon vorher haben. ;)

Im Idealfall braucht man die einmal angelegte Partitionierung über Jahre hinweg nicht mehr ändern.

Beispiel (die Platte sieht heute nach knapp 4 Jahren nicht wesentlich anders aus):
Hauptsystem – Zweitsystem – Testsystem – Daten
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 15:00:34 von aexe »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #7 am: 10.08.2018, 15:07:20 »
Völlig Deine Meinung aexe.
Es gibt viele Konfigurationsmöglichkeiten unter Linux und jeder Benutzer passt es seinen Bedürfnissen an.
Man muss auch berücksichtigen, dass der Platz auf blitzschnellen SSD-Platten begrenzt bzw. teuer ist: sorgfältiges und strategisches Planen ist empfohlen.
Linux braucht so wenig Platz im Gegensatz zu Windows, doch kein Grund zur Verschwändung: /root-Partitions mit /home für jede Version aber wenn möglich 1 separate Festplatte (kann er herkömmlicher hd von 1To sein) für alle Daten inkl. Thunderbird... Vielleicht etwas schwierig für Newbier?

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #8 am: 10.08.2018, 16:10:49 »
Wenn man in der Menübearbeitung für einen Starter die Eigenschaften nur betrachtet, wird schon eine Kopie unter ~/.local/applications/nnn.desktop angelegt. Sofern keine Veränderungen vorgenommen wurden, reicht es diese Kopien zu löschen und man bekommt im Menü nur noch die angezeigt, die auch in dem jeweiligen System angelegt sind.

Für die Leiste gilt das gleiche, aber natürlich landen diese Starter in einem anderen Verzeichnis. …

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #9 am: 10.08.2018, 16:28:28 »
Also im Allgemeinen wird doch empfohlen, System und und Home zu trennen. So habe ich es bisher gemacht. Ihr schlagt nun vor, System und Home auf einer Partition zu belassen, wobei die Daten auf eine eigene Partition geschoben werden (incl. Thunderbird und firefox) . d.h. jeweils die Dateien mit dem Punkt vorweg verbleiben im Home-Verzeichnis, der wichtige Rest zieht nach "Daten" um und nur Links werden auf die Home-Partition kopiert. Richtig? Eigentlich schade, dann muß ich den Schreibtisch ja jedesmal neu konfigurieren. also auch den Schreibtisch auf die Daten-Partition?
Hat sich schon erledigt, hat ja keinen Punkt vorweg  :-X

@CLImate: Wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich nicht so sehr im Menü gewütet...vielen dank für den Tipp.

gruß radis
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 16:45:44 von radis »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #10 am: 10.08.2018, 16:45:55 »
Zitat
Also im Allgemeinen wird doch empfohlen, System und und Home zu trennen
Nein, mache ich z.B. nie. Eine Systempartition inkl. /home; bei mir normalerweise 25 GB.
Besonders bei Dual-Boot (habe sogar auch Triple-Boot) ist das deutlich übersichtlicher.
Aber immer eine separate Datenpartition!!!
Dorthin werden persönliche Daten verschoben; zumindest diejenigen, die viel Platz beanspruchen.

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #11 am: 10.08.2018, 16:51:47 »
Also wenn ihr nun darauf besteht - und es leuchtet mir auch ein, dann werde ich es nun mal so versuchen. Wird nicht ganz einfach, da mein Plattenplatz beschränkt ist (ca. 120 +240GB. Aber mal sehen, was dabei rüber kommt.
Und dann könnte ja mal jemand ein WIKI dazu schreiben. Das wäre toll (für die nachfolgenden Generationen ;)). Ich traue mir das noch nicht zu.
Danke,
Gruß radis
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 17:04:10 von radis »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #12 am: 10.08.2018, 17:05:25 »
im Allgemeinen wird doch empfohlen, System und und Home zu trennen
Nein, nicht ganz korrekt, die Strategie ist die Trennung von System und persönlichen Daten.
Das ist zwar ein alter Hut, aber immer noch durchaus sinnvoll.
Ich meine mich dunkel zu erinnern, damals mit Windows gab es das auch schon, so ähnlich.

Wiki?
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 17:09:24 von aexe »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #13 am: 10.08.2018, 17:29:41 »
Ihr habt ALLE Recht und jeder macht doch so wie er es gerne möchte:
- wenn /home in der Systempartition liegt mssen bei jeder Neuinstallation alle pers£onlichen Parameter, Einstellungen, aliases... neu definiert werden. Aber man spart Patz.
- wenn /home eine separate Partition bekommt braucht es etwas Platz aber bei einer Neuinstallation wird nur / root neu installiert und /home übernommen ohne neue Formatierung. Ganz einfach und komfortabel.

Ein Wiki dazu schreiben ? Gibt es doch genügend, z.B. unter www.ubuntuusers.de

Im Gegensatz zu Windows sagt der Benutzer unter linux was und wie er es möchte... ganz persönlich je nach Wunsch.

Übrigens, mein Thunderbirdprofil aus /home entfernen und auf /Daten verlagern reduziert die /home Partition auf ca. 2 Gb.
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 17:33:09 von MJG »

Re: Cinnamon 18.3 und 19 / getrenntes Hauptmenü ?
« Antwort #14 am: 10.08.2018, 18:46:30 »
Danke, das klingt auch plausibel......
Habe nun LM19 mit integrierter Home-Partition neu angelegt und als Erstes versucht den Schreibtisch in der neuen Home zu löschen.
Wollte Schreibtisch in der Daten-Partition anlegen, in beiden Home nur einen Link darauf verwalten und so für beide Systeme (19 und18.3) einen gemeinsamen Schreibtisch zu haben. Das ging selbst mit Admin-Rechten nicht. Der gelöschte Schreibtisch hat sich sofort wieder neu angelegt.
Gibt es eine Möglichkeit, das trotzdem hinzubekommen?

Gruß radis
« Letzte Änderung: 10.08.2018, 19:52:26 von radis »