Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.04.2020, 09:23:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 651305
  • Themen insgesamt: 52729
  • Heute online: 484
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon  (Gelesen 1536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« am: 03.08.2018, 15:37:29 »
Hallo,
auch ich nutze nun nach vielen Jahren Xubuntu Cinnamon Mate 19. Hatte 18.3 installiert und alle Updates gemacht. Dann wurde mir ein Upgrade auf Version 19 angeboten. Das 18.3 war erst kurz installiert und ausser "xnview" war nichts installiert. Also lies ich es durchlaufen. Es dauerte eine Weile und Version 19 startete.
Leider mit einer kleinen Fehlermeldung. Die Cinnamon Oberfläche wurde zwar gestartet, aber nicht ordnungsgemäß. Der Bootvorgang war etwa 1 Minute. Der All in One PC besitzt 8 GB RAM und 2 HDD,s zu je einem Terrabyte. Da ich noch Windows für meinen Neffen brauchte, ließ ich es auf der 1. HDD. Allerdings ohne Internet und somit auch ohne FW und Antivirenprogramm.Die HDD teilte ich in 2 NTFS Partitionen auf.
Die 2. HDD teilte ich in eine ext4 und einer FAT32 Partition auf. Grub kam auf /dev/sdb1.Nach dem Upgrade kam die Fehlermeldung nur noch zweimal. Sie hat sich erledigt. Es muss wohl ein Paket von Cinnamon aus 18.3 im Rahmen des Upgrades übersehen worden sein. Nun bootet der PC in 45 s. Der Wert ist normal.Denn es ist keine SSD verbaut.Rate aber jedem sein Home Verzeichnis zu sichern und eine frische Installation zu machen. Denn sicher sind noch alte unnötige Dateien auf dem Rechner. Dieser All in One PC ist gar nicht so schlecht. Es ist ein Lenovo mit einer AMD GPU, welche 4 Kerne hat, die Graka ist auf dem gleichen Chip verbaut. Eine Radeon 7 von ATI. NVIDIA wäre wohl besser gewesen, aber auch diese Karte bietet 3 D Beschleunigung. Von den 8 GB sind 2,5 GB belegt (shared memory) und der Firefox 61.01 läuft. Habe das 64 bit Mate installiert. Da ich mich noch nicht vom XFCE Dektop trennen kann, habe ich ihn nachinstalliert. Ja, alt ist er geworden, aber er läuft.
Der PC besitzt noch eine WLAN Schnittstelle. Ansonsten geht Alles über USB. Anbei 2 Screenshots aus denen hervorgeht, dass die Graka korrrekt arbeitet. Gehe davon aus, dass ich nun ein stabiles System habe. Wünsche Alle ein schönes Wochenende !

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #1 am: 03.08.2018, 15:45:43 »
Off-Topic:
auch ich nutze nun nach vielen Jahren Xubuntu Cinnamon Mate 19.
Quasi all in one?  ;D


Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #2 am: 03.08.2018, 16:32:53 »
Nein, die Hitze !
Cinnamon Mate 18.3 und dann ein Upgrade installiert auf 19, was man nur dann tun sollte, wenn die Version 18.3 noch nicht lange installiert ist. Grundsatz: Home Ordner sichern und frisch aufsetzen. Dann meinen lange genutzten und geliebten XFCE Desktop nachinstalliert. Der sieht zwar alt aus, aber er ist mir vertraut.
Ich denke bei dem Wetter schreibe ich nur Unsinn. Bitte um Entschuldigung.

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #3 am: 03.08.2018, 17:25:55 »
Dann wurde mir ein Upgrade auf Version 19 angeboten
Von wem?   :o

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #4 am: 03.08.2018, 19:46:48 »
Ich bin etwas verwirrt, weil jetzt auf einmal auch noch Xfce auftaucht.
Dann hätte es "Xubuntu Cinnamon Mate Xfce 19" heißen müssen.  ;D
Wobei da Xubuntu im Zusammenhang mit 19 nicht zu passen scheint.  ::)

Alles etwas  ???

Zitat
Cinnamon Mate 18.3 und dann ein Upgrade installiert auf 19, was man nur dann tun sollte, wenn die Version 18.3 noch nicht lange installiert ist
Äh nö...

Zitat
Home Ordner sichern und frisch aufsetzen. Dann meinen lange genutzten und geliebten XFCE Desktop nachinstalliert.
In Cinnamon Mate?

Zitat
Ich denke bei dem Wetter schreibe ich nur Unsinn.
Leider, ja.

Meine wir reden hier von Xubuntu Cinnamon Mate Xfce 19 und Windows. ::) ???
« Letzte Änderung: 03.08.2018, 19:50:27 von Moridian »

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #5 am: 03.08.2018, 20:05:16 »
Man installiert keinen weiteren Desktop auf einen Unterbau, da es zu Problemen führen kann.
Was du machen kannst ist dir ein Xubuntu, Mint Cinnamon, Mint Mate, Mint Xfce und ein Windows installieren.
Dafür brauchst du eine gpt Installationstabelle.

Mit der all in one Linux Installation ist das schneller vor die Wand gefahren als du "Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah"
sagen kannst.
« Letzte Änderung: 03.08.2018, 20:11:38 von Moridian »

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #6 am: 03.08.2018, 23:13:28 »
Deshalb wird DeVIL-I386 für die LXDE Version auch  erst den Mate Desktop löschen und dann LXDE einspielem und nich LXDE zu Mate dazu packen.

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #7 am: 05.08.2018, 11:39:51 »
Hallo,

Man installiert keinen weiteren Desktop auf einen Unterbau, da es zu Problemen führen kann.


Das ist mir neu, habe jahrelang Xubuntu als Unterbau gehabt, dann KDE, Ubuntu, und Lubuntu nachinstalliert.
Der Unterbau ist getrennt von der GUI. Fall doch -wie bei KDE- Bibliotheken benötigt werden- dann werden diese einfach nach installiert.
Selbst in "Synaptic" werden andere GUI,s angeboten. Warum? Weil es einwandfrei läuft.
Bitte um eine aussagekräftige Erklärung, da in  den Linux Zeitungen diese Option auch gezeigt wird. Vorsicht nur bei Mate Cinnamon. Wer hier KDE installiert, der darf sein ganzes System neu aufsetzen !
Schönen Sonntag noch °

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #8 am: 05.08.2018, 12:28:58 »
Off-Topic:
Selbst in "Synaptic" werden andere GUI,s angeboten. Warum? Weil es einwandfrei läuft.
Nein, weil es sie in den Paketquellen gibt. Wie andere 50 000 Softwarepakete auch. Das bedeutet noch lange nicht, dass diese auch in jedem Betriebssystem ohne Probleme funktionieren.

Über diesen beliebten Desktop-Mischmasch wurde im Forum immer wieder ausgiebig debattiert.
Fazit:
Kann gut gehen, zumindest für eine Weile, muss aber nicht auf Dauer so bleiben.
Auf der sicheren Seite ist man mit der Strategie:
Ein Betriebssystem – ein Desktop.
« Letzte Änderung: 05.08.2018, 12:36:20 von aexe »

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #9 am: 05.08.2018, 12:30:45 »
Okay, das lasse ich mal so stehen. Du bist der Admin, ich der kleine Anwender

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #10 am: 05.08.2018, 12:43:53 »
Off-Topic:
Du bist der Admin, ich der kleine Anwender
Warum stellst Du Dir selbst ein geistiges Armutszeugnis aus?
Das mag ich nicht so stehen lassen.
Ich bin froh, kein Admin zu sein und habe nicht die geringsten Ambitionen, es zu werden.
Was hat das übrigens noch mit dem Thema zu tun?

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #11 am: 05.08.2018, 13:24:20 »
Hallo,
mit dem Thema nichts, aber Du hast eben zig Beiträge, die sinnvoll waren geschrieben. Meine stiften eher Verwirrung. Will Dir nur meine Anerkennung aussprechen und fühle mich nicht klein oder mies dabei. Nein weiter so !
VG !!

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #12 am: 05.08.2018, 13:26:36 »
Hallo
Dann wurde mir ein Upgrade auf Version 19 angeboten
Von wem?   :o
[/quote]

Von der SW Verwaltung, erinnert inzwischen an Windows, denn Befehle braucht man kaum noch.
VG

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #13 am: 05.08.2018, 13:36:08 »
Von der SW Verwaltung,

 :o :o :o

Kann ich nicht so richtig glauben!

Re: Update von 18.3 nach 19 Mate Cinnamon
« Antwort #14 am: 05.08.2018, 13:54:52 »
Ich auch nicht. Definitiv nicht.

@ Nightfly57: Das mit dem richtigen Zitieren musst du wohl noch üben! ;)