Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 16:45:03

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670858
  • Themen insgesamt: 54364
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein  (Gelesen 4409 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #30 am: 15.10.2018, 18:30:00 »
Hallo Flash,

danke für deine Antwort. Ich habe eben nochmal nachgesehen, der Gastzugang in der FritzBox ist deaktiviert. Auch habe ich weiterhin das WLAN-Netz manuell auf Channel 11 gestellt.
Ergebnisse wie folgt:
lm18@lm18-desktop ~ $ nmcli dev wifi list
*  SSID       MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
   --         Infra  11    54 Mbit/s  60      ▂▄▆_  WPA2       
*  Router     Infra  11    54 Mbit/s  48      ▂▄__  WPA2     

lm18@lm18-desktop ~ $ sudo iw dev wlx24050fdd3741 scan dump -u
[sudo] Passwort für lm18:
BSS 44:4e:6d:5f:84:f8(on wlx24050fdd3741) -- associated
TSF: 1468127775854 usec (16d, 23:48:47)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortPreamble ShortSlotTime (0x0431)
signal: -70.00 dBm
last seen: 43248 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: Router
Supported rates: 1.0* 2.0* 5.5* 11.0* 6.0* 9.0 12.0* 18.0
DS Parameter set: channel 11
Country: DE Environment: Indoor/Outdoor
Channels [1 - 13] @ 20 dBm
ERP: <no flags>
Extended supported rates: 24.0* 36.0 48.0 54.0
HT capabilities:
Capabilities: 0x19ef
RX LDPC
HT20/HT40
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
RX HT40 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 7935 bytes
DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: No restriction (0x00)
HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-31
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: below
* STA channel width: any
* RIFS: 0
* HT protection: 20 MHz
* non-GF present: 1
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Overlapping BSS scan params:
* passive dwell: 20 TUs
* active dwell: 10 TUs
* channel width trigger scan interval: 300 s
* scan passive total per channel: 200 TUs
* scan active total per channel: 20 TUs
* BSS width channel transition delay factor: 5
* OBSS Scan Activity Threshold: 0.25 %
Extended capabilities: HT Information Exchange Supported, TFS, WNM-Sleep Mode, TIM Broadcast, BSS Transition, SSID List, 6
VHT capabilities:
VHT Capabilities (0x338b79f2):
Max MPDU length: 11454
Supported Channel Width: neither 160 nor 80+80
RX LDPC
short GI (80 MHz)
short GI (160/80+80 MHz)
TX STBC
SU Beamformer
SU Beamformee
MU Beamformer
RX antenna pattern consistency
TX antenna pattern consistency
VHT RX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT RX highest supported: 0 Mbps
VHT TX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT TX highest supported: 0 Mbps
VHT operation:
* channel width: 0 (20 or 40 MHz)
* center freq segment 1: 0
* center freq segment 2: 0
* VHT basic MCS set: 0xfffc
Vendor specific: OUI 00:90:4c, data: 04 08 bf 0c f2 79 8b 33 aa ff 00 00 aa ff 00 00 c0 05 00 00 00 fc ff
WMM: * Parameter version 1
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
Vendor specific: OUI 00:03:7f, data: 01 01 00 00 ff 7f
Vendor specific: OUI 00:04:0e, data: 01 01 02 01 00 00 00 00 00
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Response Type: 3 (AP)
* UUID: 0b4fc732-190b-1cac-a12b-444e6d5f84f7
* Manufacturer: AVM
* Model: FBox
* Model Number: 0000
* Serial Number: 0000
* Primary Device Type: 6-0050f204-1
* Device name: FBox
* Config methods: Display, PBC, Keypad
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 1-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x0000)

Hilft dir das weiter?

Danke schon mal.
Grüße
LM2015

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #31 am: 15.10.2018, 19:16:21 »
Hatte die gleichen Probleme mit einem USB W-Lan Adapter. Ständige Abbrüche. Erst als ich den internen W-lan Adapter des ASUS benutzte ,hat es dauerhaft funktioniert....Hat mein Mint 18.3 probleme mit USB lan Adaptern ?
« Letzte Änderung: 15.10.2018, 19:20:43 von ampersand »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #32 am: 15.10.2018, 19:17:13 »
Der zweite wandert  auf Kanal 11 mit
 * der zweite AP wurde beim erweiterten Scan nicht erfasst. Scan wiederholen und auf die Ausgabe achten!
 * die FB abschalten (Steckernetzteil entfernen) und den „normalen“ und erweiterten Scan wiederholen
 * sind beide AP verschwunden, dann erzeugt die FB den zweiten AP ohne SSID
 * FB dann mal auf Werkseinstellung zurücksetzen (Zugangsdaten gehen verloren! Konfiguration zuvor sichern!)
 * Typbezeichnung der FB? Firmware ist aktuell?
 * hast Du vielleicht noch einen alternativen Ersatzrouter?

Ich vermute einen Fehler bei der FB, oder hast Du ein gebrandetes Modell deines Providers? Wer ist den Provider?
« Letzte Änderung: 15.10.2018, 20:11:06 von Flash63 »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #33 am: 16.10.2018, 09:49:51 »
@ ampersand
Leider kann ich momentan nicht auf einen anderen Adapter o.ä. zurückgreifen.

@ Flash61
Hier nochmal der erweiterte Scan:
lm18@lm18-desktop ~ $ sudo iw dev wlx24050fdd3741 scan dump -u
[sudo] Passwort für lm18:
BSS 44:4e:6d:5f:84:f8(on wlx24050fdd3741) -- associated
TSF: 1519441420210 usec (17d, 14:04:01)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortPreamble ShortSlotTime (0x0431)
signal: -70.00 dBm
last seen: 20 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: Router
Supported rates: 1.0* 2.0* 5.5* 11.0* 6.0* 9.0 12.0* 18.0
DS Parameter set: channel 11
Country: DE Environment: Indoor/Outdoor
Channels [1 - 13] @ 20 dBm
ERP: <no flags>
Extended supported rates: 24.0* 36.0 48.0 54.0
HT capabilities:
Capabilities: 0x19ef
RX LDPC
HT20/HT40
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
RX HT40 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 7935 bytes
DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: No restriction (0x00)
HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-31
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: below
* STA channel width: any
* RIFS: 0
* HT protection: 20 MHz
* non-GF present: 1
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Overlapping BSS scan params:
* passive dwell: 20 TUs
* active dwell: 10 TUs
* channel width trigger scan interval: 300 s
* scan passive total per channel: 200 TUs
* scan active total per channel: 20 TUs
* BSS width channel transition delay factor: 5
* OBSS Scan Activity Threshold: 0.25 %
Extended capabilities: HT Information Exchange Supported, TFS, WNM-Sleep Mode, TIM Broadcast, BSS Transition, SSID List, 6
VHT capabilities:
VHT Capabilities (0x338b79f2):
Max MPDU length: 11454
Supported Channel Width: neither 160 nor 80+80
RX LDPC
short GI (80 MHz)
short GI (160/80+80 MHz)
TX STBC
SU Beamformer
SU Beamformee
MU Beamformer
RX antenna pattern consistency
TX antenna pattern consistency
VHT RX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT RX highest supported: 0 Mbps
VHT TX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT TX highest supported: 0 Mbps
VHT operation:
* channel width: 0 (20 or 40 MHz)
* center freq segment 1: 0
* center freq segment 2: 0
* VHT basic MCS set: 0xfffc
Vendor specific: OUI 00:90:4c, data: 04 08 bf 0c f2 79 8b 33 aa ff 00 00 aa ff 00 00 c0 05 00 00 00 fc ff
WMM: * Parameter version 1
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
Vendor specific: OUI 00:03:7f, data: 01 01 00 00 ff 7f
Vendor specific: OUI 00:04:0e, data: 01 01 02 01 00 00 00 00 00
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Response Type: 3 (AP)
* UUID: 0b4fc732-190b-1cac-a12b-444e6d5f84f7
* Manufacturer: AVM
* Model: FBox
* Model Number: 0000
* Serial Number: 0000
* Primary Device Type: 6-0050f204-1
* Device name: FBox
* Config methods: Display, PBC, Keypad
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 1-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x0000)
BSS f2:81:73:87:28:40(on wlx24050fdd3741)
TSF: 132817817658 usec (1d, 12:53:37)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortSlotTime (0x0411)
signal: -62.00 dBm
last seen: 12 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: \x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00
Supported rates: 6.0* 9.0 12.0* 18.0 24.0* 36.0 48.0 54.0
DS Parameter set: channel 11
TIM: DTIM Count 1 DTIM Period 2 Bitmap Control 0x0 Bitmap[0] 0x0
ERP: <no flags>
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 16-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x000c)
HT capabilities:
Capabilities: 0x1ad
RX LDPC
HT20
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 3839 bytes
No DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: 4 usec (0x05)
HT RX MCS rate indexes supported: 0-15
HT TX MCS rate indexes are undefined
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: no secondary
* STA channel width: 20 MHz
* RIFS: 1
* HT protection: no
* non-GF present: 0
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Extended capabilities: Extended Channel Switching
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
* Device name: Stievs Fire TV Stick
* Primary Device Type: 1-0050f204-9
Vendor specific: OUI 00:10:18, data: 02 00 00 1c 00 00
WMM: * Parameter version 1
* u-APSD
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
P2P: * Group capa: 0x25, Device capa: 0xab
* Unknown TLV (0x03, 6 bytes): 81 73 87 a8 40 00

Habe alles kopiert, mehr gibt der erweiterte Scan nicht her.

Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile auch die FB in Verdacht. Ich hatte anfangs eine FritzBox 7590 gekauft, diese lief tadellos. Leider gab es Probleme mit dem Verkäufer zwecks Rechnung, also schickte ich Sie zurück und bestellte woanders eine FB 7590.
Bei der ersten, die ca. 2 Wochen lief, gab es nie Probleme, die zweite, auch als Neuware gekauft (!) zickte eigentlich von Anfang an rum, denn solang die Einstellung aktiv war das die FB selbstständig zwischen dem 2,4GHz und dem 5GHz umschalten darf, hängte Sie sich alsbald jeden Tag auf, sprich Sie verblieb stur im 5GHz-Bereich sobald Sie einmal umgeschalten hatte und war nur noch durch Stromstecker ziehen wieder ordentlich in Betrieb zu nehmen, deshalb habe ich z.Z. den 5GHz-Bereich manuell deaktiviert bzw. permanent auf 2,4GHz umgeschalten.
Denn mit 5GHz und ein, zwei dicken Wänden dazwischen war es aus mit WLAN, auch kein Zustand...

Wegen den Scans nach Reset der FB, gerade durchgeführt, stromlos geschalten. Nach dem Neustart lief alles max. zehn Minuten ganz normal und jetzt hat Sie sich aufgehängt, just in dem Moment wo ich manuell nach einem OS Update schaue. Also wieder vom Strom getrennt, mal sehen was weiter passiert.  >:(
Auch wieder typisch, gestern Abend letzter Scan 21:35 Uhr, keine neue OS Version (Alt 06.92), jetzt eben geschaut und siehe da, Version 07.01 verfügbar.


So, jetzt habe ich gerade die FB vom Strom getrennt und nmcli dev wifi list durchlaufen lassen:
lm18@lm18-desktop ~ $ nmcli dev wifi list
*  SSID  MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
   --    Infra  11    54 Mbit/s  57      ▂▄▆_  WPA2     

Das Pseudo-WLAN-Netz ist immer noch da, obwohl die FB keinen Strom hat, Repeater ist weiterhin auch stromlos, Smartphone findet hingegen absolut kein WLAN.  ???

Hier die Scans nach dem ersten Stromlos-Reset der FB und VOR dem OS Update:
lm18@lm18-desktop ~ $ nmcli dev wifi list
*  SSID       MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
   --         Infra  11    54 Mbit/s  67      ▂▄▆_  WPA2       
*  Router     Infra  11    54 Mbit/s  50      ▂▄__  WPA2   

lm18@lm18-desktop ~ $ sudo iw dev wlx24050fdd3741 scan dump -u
[sudo] Passwort für lm18:
BSS 44:4e:6d:5f:84:f8(on wlx24050fdd3741) -- associated
TSF: 169165711 usec (0d, 00:02:49)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortPreamble ShortSlotTime (0x0431)
signal: -72.00 dBm
last seen: 88 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: Router
Supported rates: 1.0* 2.0* 5.5* 11.0* 6.0* 9.0 12.0* 18.0
DS Parameter set: channel 11
Country: DE Environment: Indoor/Outdoor
Channels [1 - 13] @ 20 dBm
ERP: <no flags>
Extended supported rates: 24.0* 36.0 48.0 54.0
HT capabilities:
Capabilities: 0x19ef
RX LDPC
HT20/HT40
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
RX HT40 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 7935 bytes
DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: No restriction (0x00)
HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-31
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: below
* STA channel width: any
* RIFS: 0
* HT protection: 20 MHz
* non-GF present: 1
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Overlapping BSS scan params:
* passive dwell: 20 TUs
* active dwell: 10 TUs
* channel width trigger scan interval: 300 s
* scan passive total per channel: 200 TUs
* scan active total per channel: 20 TUs
* BSS width channel transition delay factor: 5
* OBSS Scan Activity Threshold: 0.25 %
Extended capabilities: HT Information Exchange Supported, TFS, WNM-Sleep Mode, TIM Broadcast, BSS Transition, SSID List, 6
VHT capabilities:
VHT Capabilities (0x338b79f2):
Max MPDU length: 11454
Supported Channel Width: neither 160 nor 80+80
RX LDPC
short GI (80 MHz)
short GI (160/80+80 MHz)
TX STBC
SU Beamformer
SU Beamformee
MU Beamformer
RX antenna pattern consistency
TX antenna pattern consistency
VHT RX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT RX highest supported: 0 Mbps
VHT TX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT TX highest supported: 0 Mbps
VHT operation:
* channel width: 0 (20 or 40 MHz)
* center freq segment 1: 0
* center freq segment 2: 0
* VHT basic MCS set: 0xfffc
Vendor specific: OUI 00:90:4c, data: 04 08 bf 0c f2 79 8b 33 aa ff 00 00 aa ff 00 00 c0 05 00 00 00 fc ff
WMM: * Parameter version 1
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
Vendor specific: OUI 00:03:7f, data: 01 01 00 00 ff 7f
Vendor specific: OUI 00:04:0e, data: 01 01 02 01 00 00 00 00 00
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Response Type: 3 (AP)
* UUID: 0b4fc732-190b-1cac-a12b-444e6d5f84f7
* Manufacturer: AVM
* Model: FBox
* Model Number: 0000
* Serial Number: 0000
* Primary Device Type: 6-0050f204-1
* Device name: FBox
* Config methods: Display, PBC, Keypad
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 1-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x0000)
BSS f2:81:73:87:28:40(on wlx24050fdd3741)
TSF: 133910220874 usec (1d, 13:11:50)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortSlotTime (0x0411)
signal: -62.00 dBm
last seen: 72 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: \x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00\x00
Supported rates: 6.0* 9.0 12.0* 18.0 24.0* 36.0 48.0 54.0
DS Parameter set: channel 11
TIM: DTIM Count 0 DTIM Period 2 Bitmap Control 0x0 Bitmap[0] 0x0
ERP: <no flags>
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 16-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x000c)
HT capabilities:
Capabilities: 0x1ad
RX LDPC
HT20
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 3839 bytes
No DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: 4 usec (0x05)
HT RX MCS rate indexes supported: 0-15
HT TX MCS rate indexes are undefined
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: no secondary
* STA channel width: 20 MHz
* RIFS: 1
* HT protection: no
* non-GF present: 0
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Extended capabilities: Extended Channel Switching
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
* Device name: Stievs Fire TV Stick
* Primary Device Type: 1-0050f204-9
Vendor specific: OUI 00:10:18, data: 02 00 00 1c 00 00
WMM: * Parameter version 1
* u-APSD
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
P2P: * Group capa: 0x25, Device capa: 0xab
* Unknown TLV (0x03, 6 bytes): 81 73 87 a8 40 00

So, Update ist eingespielt, FB OS ist aktuell (07.01), Scans sehen wie folgt aus:

FB aus:
lm18@lm18-desktop ~ $ nmcli dev wifi list
*  SSID  MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
   --    Infra  11    54 Mbit/s  57      ▂▄▆_  WPA2     

FB an:
lm18@lm18-desktop ~ $ nmcli dev wifi list
*  SSID       MODUS  CHAN  RATE       SIGNAL  BARS  SICHERHEIT
   --         Infra  11    54 Mbit/s  64      ▂▄▆_  WPA2       
*  Router     Infra  11    54 Mbit/s  48      ▂▄__  WPA2   

lm18@lm18-desktop ~ $ sudo iw dev wlx24050fdd3741 scan dump -u
[sudo] Passwort für lm18:
BSS 44:4e:6d:5f:84:f8(on wlx24050fdd3741) -- associated
TSF: 399193511 usec (0d, 00:06:39)
freq: 2462
beacon interval: 100 TUs
capability: ESS Privacy ShortPreamble ShortSlotTime RadioMeasure (0x1431)
signal: -72.00 dBm
last seen: 87996 ms ago
Information elements from Probe Response frame:
SSID: Router
Supported rates: 1.0* 2.0* 5.5* 11.0* 6.0* 9.0 12.0* 18.0
DS Parameter set: channel 11
Country: DE Environment: Indoor/Outdoor
Channels [1 - 13] @ 20 dBm
ERP: <no flags>
Extended supported rates: 24.0* 36.0 48.0 54.0
Unknown IE (70): 73 d0 00 00 0c
HT capabilities:
Capabilities: 0x19ef
RX LDPC
HT20/HT40
SM Power Save disabled
RX HT20 SGI
RX HT40 SGI
TX STBC
RX STBC 1-stream
Max AMSDU length: 7935 bytes
DSSS/CCK HT40
Maximum RX AMPDU length 65535 bytes (exponent: 0x003)
Minimum RX AMPDU time spacing: No restriction (0x00)
HT TX/RX MCS rate indexes supported: 0-31
HT operation:
* primary channel: 11
* secondary channel offset: below
* STA channel width: any
* RIFS: 0
* HT protection: 20 MHz
* non-GF present: 1
* OBSS non-GF present: 0
* dual beacon: 0
* dual CTS protection: 0
* STBC beacon: 0
* L-SIG TXOP Prot: 0
* PCO active: 0
* PCO phase: 0
Overlapping BSS scan params:
* passive dwell: 20 TUs
* active dwell: 10 TUs
* channel width trigger scan interval: 300 s
* scan passive total per channel: 200 TUs
* scan active total per channel: 20 TUs
* BSS width channel transition delay factor: 5
* OBSS Scan Activity Threshold: 0.25 %
Extended capabilities: HT Information Exchange Supported, Extended Channel Switching, TFS, WNM-Sleep Mode, TIM Broadcast, BSS Transition, 6
VHT capabilities:
VHT Capabilities (0x338b79b2):
Max MPDU length: 11454
Supported Channel Width: neither 160 nor 80+80
RX LDPC
short GI (80 MHz)
TX STBC
SU Beamformer
SU Beamformee
MU Beamformer
RX antenna pattern consistency
TX antenna pattern consistency
VHT RX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT RX highest supported: 0 Mbps
VHT TX MCS set:
1 streams: MCS 0-9
2 streams: MCS 0-9
3 streams: MCS 0-9
4 streams: MCS 0-9
5 streams: not supported
6 streams: not supported
7 streams: not supported
8 streams: not supported
VHT TX highest supported: 0 Mbps
VHT operation:
* channel width: 0 (20 or 40 MHz)
* center freq segment 1: 0
* center freq segment 2: 0
* VHT basic MCS set: 0xfffc
Vendor specific: OUI 00:90:4c, data: 04 08 bf 0c b2 79 8b 33 aa ff 00 00 aa ff 00 20 c0 05 00 00 00 fc ff
WMM: * Parameter version 1
* BE: CW 15-1023, AIFSN 3
* BK: CW 15-1023, AIFSN 7
* VI: CW 7-15, AIFSN 2, TXOP 3008 usec
* VO: CW 3-7, AIFSN 2, TXOP 1504 usec
Vendor specific: OUI 00:03:7f, data: 01 01 00 00 ff 7f
Vendor specific: OUI 00:04:0e, data: 01 01 02 01 00 00 00 00 00
Vendor specific: OUI 8c:fd:f0, data: 04 00 00 49 00 00 03 02 09 72 01 8c 16 00 00 46 00 00 00
WPS: * Version: 1.0
* Wi-Fi Protected Setup State: 2 (Configured)
* Response Type: 3 (AP)
* UUID: 0b4fc732-190b-1cac-a12b-444e6d5f84f7
* Manufacturer: AVM
* Model: FBox
* Model Number: 0000
* Serial Number: 0000
* Primary Device Type: 6-0050f204-1
* Device name: FBox
* Config methods: Display, PBC, Keypad
* Unknown TLV (0x1049, 6 bytes): 00 37 2a 00 01 20
RSN: * Version: 1
* Group cipher: CCMP
* Pairwise ciphers: CCMP
* Authentication suites: PSK
* Capabilities: 1-PTKSA-RC 1-GTKSA-RC (0x0000)
Vendor specific: OUI 8c:fd:f0, data: 01 01 02 01 00

Zur FB noch kurz, woran erkenne ich ob diese ein Branding besitzt? Hatte Sie "damals" privat bei einem Online-Händler gekauft. Mein Provider ist, auch aufgrund meiner Wohnlage, die Telekom...

Da die FB nicht das zusätzlich Netz sendet, muss ich Sie auch erstmal nicht resetten oder?

Danke & Grüße
LM2015

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #34 am: 16.10.2018, 10:45:56 »
Zitat
Zur FB noch kurz, woran erkenne ich ob diese ein Branding besitzt? Hatte Sie "damals" privat bei einem Online-Händler gekauft. Mein Provider ist, auch aufgrund meiner Wohnlage, die Telekom...
Privat im freien Handel gekaufte FB sind natürlich nicht gebrandet, wenn dann nur Geräte die der Provider selbst liefert.
Da die FB nicht das zusätzlich Netz sendet, muss ich Sie auch erstmal nicht resetten oder?Nein, dann nicht. Die FB erzeugt das Netz auch nicht. Firmware solltest Du aktualisieren.

Es erzeugt also innerhalb des Hauses, Feldstärke ist ja sogar höher als die der FB, irgendein Gerät das WLAN-Netz. Ich kann ja nur raten was das ein könnte:
 * Drucker mit WLAN
 * Multimedia-Gerät, wie z.B. ein Smart-TV o.ä.
...?

Betreffende Geräte mal vom Strom trennen und über einfachen Scan prüfen, wann das Netz verschwindet.

Über den erweiterten Scan kann man nur erkennen, das das Gerät über einen Broadcom-Chipsatz für WLAN verfügt (Vendor specific: OUI 00:10:18) und mit 20MHz Bandbreite arbeitet, also ein vergleichsweise einfaches Gerät. Letztendlich jedoch nichts was wirklich weiterhilft.

Nachtag: doch, es gibt einen eindeutigen Hinweis. Hatte ich zuerst übersehen: Device name: Stievs Fire TV Stick. Der sollte eigentlich nur als Client und nicht als eigenständiger AP funktionieren. Zum testen den Stick zunächst entfernen und dann WLAN dieses Stick vernünftig konfigurieren, sofern das möglich ist.
« Letzte Änderung: 16.10.2018, 18:58:40 von Flash63 »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #35 am: 22.10.2018, 08:16:31 »
Moin Flash,

du hast recht, der relativ neu im Haushalt befindliche Fire TV Stick erzeugt das neue WLAN-Netz.
Sehr ärgerlich das ganze, dies scheint er wohl für die Fernbedienung zu tun, damit Sie immer Empfang hat bzw. die Wanze in der Fernbedienung immer mithört.  >:(

Das ganze lässt sich auch nicht über den Stick deaktivieren bzw. ergibt es ja dann auch keinen Sinn. Da er nur gelegentlich genutzt wird, hängt er jetzt an einer eigenen Leitung und wird nur bei Bedarf zugeschalten.
Ich wusste schon wieso ich so ein Ding bisher aus meinem Haushalt ferngehalten habe...

Nichtsdestotrotz habe ich, nur mit dem Router verbunden, ohne Repeater und ohne Fire TV Stick, weiterhin Abbrüche, ab und an nach ca. zwei Minuten, sonst meist regelmäßig nach fast genau vier Minuten.

Also doch eine signifikante Verbesserung, am besten hat da wohl bisher der Wechsel auf Kanal 11 in der FB geholfen, nach welchen Gesichtspunkten du den auch immer ausgewählt hast?!

Mit deinem Skript gab es diese Probleme nicht, hab es eben nochmals getestet, 30 min. Stream, kein einziger Abbruch.

Hast du noch weitere Ideen?

Danke & Grüße
LM2015

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #36 am: 22.10.2018, 21:25:13 »
Hallo,
bei zwei Geräten können diese auf Kanal 3 und 11 senden, ohne sich gegenseitig zu stören (n-Modus bei 40MHz Bandbreite). Der FTV-Stick wandert jedoch selbsttätig auf den selben Kanal wie die FB, was schon eigenartig ist. Das lässt sich vermutlich auch nicht ändern (Konfiguration über das WEB-Interface des Stick oder am TV überprüfen)?

Zitat
Mit deinem Skript gab es diese Probleme nicht, hab es eben nochmals getestet, 30 min. Stream, kein einziger Abbruch.
Das Skript verwendet eine klassische WLAN-Konfiguration mittels WPA_Supplicant und schaltet den Network-Manager für diese Laufzeit ab, Du kannst also ebenfalls genau so über die /etc/network/interfaces konfigurieren, oder alternativ WICD verwenden. Du benötigst ja nur diese eine Verbindung lokal im Haus.

https://wiki.ubuntuusers.de/interfaces/
https://wiki.ubuntuusers.de/Wicd/

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #37 am: 23.10.2018, 08:51:31 »
Hallo Flash,

also der Fire TV Stick scheint nicht der Auslöser zu sein, da er ja z.Z. abgeschalten ist und dennoch die Abbrüche weiter vorhanden sind.
Siehst du ein Problem darin das die beiden Netze im Zweifel den gleichen Kanal nutzen?

Von https://wiki.ubuntuusers.de/interfaces/ halte ich mich erstmal fern, aufgrund des Hinweises auf der betreffenden Seite (s.u.), am Ende ist es nur verschlimmbessert.  ;D
"Achtung!
Dieser Artikel wird aktuell in Baustelle/interfaces überarbeitet. Daher kann es sein, dass diese Seite hier veraltete oder nicht (mehr) zutreffende Informationen enthält. Vergleiche beide Versionen und wende dich im Zweifelsfall mit deinem konkreten Anliegen an das Support-Forum. Änderungen am Artikel bitte nur in Baustelle/interfaces!"

Ich habe jetzt WICD über die Anwendungsverwaltung installiert. So wie hier https://wiki.ubuntuusers.de/Wicd/ beschrieben.
Nach einem Neustart ist auch das Symbol unten neben der Uhr zu sehen, leider werden keine Verbindungen gefunden.
Auch nicht nachdem ich wie im Wiki beschrieben sudo service network-manager stop & sudo killall wpa_supplicant ausgeführt habe.

Muss ich den Treiber auf Ralink umstellen?
In den Einstellungen unter allgemeine Einstellungen ist bei Funknetzwerkschnittstelle bereits wlx14dda92ff3a4 eingetragen, ist das korrekt?  ???

Was mache ich falsch?   :-X

Danke & Grüße
LM2015

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #38 am: 23.10.2018, 18:39:44 »
Hallo,
wenn Wicd nichts anzeigt, dann läuft/blockiert noch der Network-Manager.

Mache es einfach über die interfaces, der NM bleibt erhalten, muss bei Bedarf nur wieder manuell aktiviert werden. Der NM wird über die interfaces temporär deaktiviert, wie man ja erkennt.
echo -e "\npre-up /bin/systemctl stop network-manager.service\nauto wlx24050fdd3741\niface wlx24050fdd3741 inet dhcp\nwpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf" | sudo tee -a /etc/network/interfaces
sudo cp ~/wpa_supplicant.tmp /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
(das sind zwei einzelne Befehlszeilen!)
Neustart.

Wicd bei Bedarf wieder entfernen ...
sudo apt purge wicd
sudo apt autoremove
... kannst Du aber auch weiterhin verwenden, sonst hast Du ja kein Info-Icon für das Netzwerk im Panel  ;)

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #39 am: 24.10.2018, 17:15:40 »
Hallo Flash,

funktioniert nicht so richtig, Datei wird nicht gefunden?!  :(

lm18@lm18-desktop ~ $ echo -e "\npre-up /bin/systemctl stop network-manager.service\nauto wlx24050fdd3741\niface wlx24050fdd3741 inet dhcp\nwpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf" | sudo tee -a /etc/network/interfaces

pre-up /bin/systemctl stop network-manager.service
auto wlx24050fdd3741
iface wlx24050fdd3741 inet dhcp
wpa-conf /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf

lm18@lm18-desktop ~ $ sudo cp ~/wpa_supplicant.tmp /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
cp: Aufruf von stat für '/home/lm18/wpa_supplicant.tmp' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Kannst du weiterhelfen?

Danke & Grüße
LM2015

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #40 am: 24.10.2018, 20:06:34 »
Die wpa_supplicant.tmp wird durch das Skript erzeugt und befindet sich dort wo sich das Skript befindet. Pfad also entsprechend anpassen.
« Letzte Änderung: 24.10.2018, 20:21:08 von Flash63 »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #41 am: 25.10.2018, 09:09:55 »
Moin Flash,

du hattest recht, dein Skript hatte ich ja damals heruntergeladen, daher liegt es in Downloads.
Ich habe den Pfad entsprechend angepasst.

Für alle die es auch betrifft und ebenfalls kurz überlegen müssen wie/wo, bei mir sah es dann so aus: sudo cp ~/Downloads/wpa_supplicant.tmp /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
Ich habe beide Befehlszeilen ausgeführt und nach dem Neustart ist der Network Manager auch deaktiviert. Es werden nur noch die mögliche Ehternetverbindung (getrennt) und WICD im Panel angezeigt.

WICD findet leider keine Verbindungen, hatte ich ja schon mal erwähnt, wo ich den NM probehalber deaktiviert hatte.
Rescan und aktualisieren habe ich natürlich versucht.
Muss ich in den Einstellungen noch etwas anpassen? Hatte auch mal den Treiber von "wext" auf "ralink..." umgestellt, keine Besserung.

Um hier jetzt antworten zu können musste ich nochmal dein Skript ausführen, da eine Ehternetverbindung zu aufwändig gewesen wäre, habe ich dadurch etwas rückgängig gemacht oder verändert von den vorhergehenden Schritten zur Deaktivierung des NM?

Kannst du mir sagen wo es jetzt noch hängt?

Danke & Grüße
LM2015
« Letzte Änderung: 25.10.2018, 09:23:41 von LM2015 »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #42 am: 26.10.2018, 06:22:30 »
Hallo,
* Konfiguration von WICD prüfen (WLAN-Interface wlx24050fdd3741) - Treiber ist wext
* Konfiguration/Inhalt der /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf mit der ~/Downloads/wpa_supplicant.tmp gegenprüfen

Netzwerk manuell neu starten:
sudo ifconfig  wlx24050fdd3741 up
sudo service networking restart
Fehlermeldungen?

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #43 am: 13.12.2018, 12:01:13 »
Hallo Flash,

entschuldige die späte Antwort, du hattest recht, die Konfiguration von WICD musste nur noch auf wlx24050fdd3741 geändert werden.
Ich konnte es seitdem ein paar Mal testen, und es läuft tausend mal besser als zu vor, habe bisher so gut wie keine "Hänger" mehr o.ä., somit alles perfekt.

Hab vielen Dank für deine unermüdlichen Hilfestellungen.
Thema somit gelöst.

PS.: Ich kann meinen ersten Beitrag leider nicht ändern, diese Option steht mir nicht zur Verfügung, ich hätte dort gern den Präfix auf gelöst gesetzt, wie mache ich das jetzt?

Grüße
LM2015
« Letzte Änderung: 13.12.2018, 15:57:02 von LM2015 »

Re: WLAN USB Adapter, Verbindung bricht regelmäßig ein
« Antwort #44 am: 22.06.2020, 14:07:52 »
Hallo zusammen,

leider war die Umstellung vom Network Manager (NM) zu WICD nur zeitweise erfolgreich.   :(

Ich habe nichts an dem bisherigen Aufbau geändert. Gleicher WLAN-Stick wie in meinem ersten Beitrag erwähnt. NM weiterhin deaktiviert. WICD aktiv.
Allerdings bricht die WLAN-Verbindung immer wieder ab.
Manchmal nach Tagen, manchmal nach Minuten. Es ist leider nicht reproduzierbar, sodass ich nicht sagen kann wieso oder wann der nächste Abbruch sein könnte.
Wenn die Verbindung nicht mehr aktiv ist, also die LED am WLAN-Stick ausgeht, dann lässt sie sich mit WICD nicht mehr starten.
I. d. R. werden mir dann keine Netzwerke angezeigt und ich muss den Stick tausendmal abziehen, neu anstecken und hoffen das er wieder eine Verbindung aufbaut.
Meist muss ich Ihn mehrere dutzendmal ein uns ausstecken bis er wieder die verfügbaren Netze anzeigt und ich mich erneut verbinden kann.

Kann mir jemand helfen die Verbindung wieder dauerhaft herzustellen.

Vielen Dank.
LM2015