Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.09.2019, 17:17:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22545
  • Letzte: Berny
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608215
  • Themen insgesamt: 49227
  • Heute online: 652
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  KDE-Programme als "root" starten (und aus dem mintMenu heraus) nicht möglich?  (Gelesen 5766 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wenn digikam da auch ist, dann muss auch schon von daher irgendwo eine digikam-desktop-Datei sein.

/dev/urandom

  • Gast
ls zeigt sie aber nicht an.  :o

Sauron

  • Gast
Hier ist sehr gut beschrieben wo XFCE nach installierten Programmen sucht http://wiki.ubuntuusers.de/Xfce_Men%C3%BC

Grafische Programme als Root bei allen Nicht-KDE-Desktops immer per ALT F2 gksu ... Auch wenn das betreffende Programm vom KDE-Desktop stammt.

Mit
sudo updatedbund
locate digikam
müsste sie irgendwo gefunden werden.

DeVIL-I386

  • Administrator
  • *****
/usr/share/applications/kde4/digikam.desktop
« Antwort #19 am: 14.11.2011, 23:33:20 »
Probiert doch mal (Terminal) grep "digikam" /usr/share/applications/*

/dev/urandom

  • Gast
Hmm, Devil, macht das nicht ca. das gleiche wie ls -la /usr/share/applications/ | grep -i digikam?

leonidas: Moment, Neustart.

/dev/urandom

  • Gast
Einige .desktop-Dateien hat es dann doch gefunden:

Zitat
root@tux-mintbook tux. # locate digikam | grep .desktop
/home/tux./.local/share/applications/kde4/digikam.desktop
/usr/share/applications/kde4/digikam.desktop
/usr/share/gnome/applications/kde4/digikam.desktop
/usr/share/kde4/apps/solid/actions/digikam-opencamera.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamimageplugin_color.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamimageplugin_decorate.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamimageplugin_enhance.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamimageplugin_fxfilters.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamimageplugin_transform.desktop
/usr/share/kde4/services/digikamnepomukservice.desktop
/usr/share/kde4/servicetypes/digikamimageplugin.desktop
/var/lib/menu-xdg/applications/menu-xdg/X-Debian-Applications-Viewers-digikam.desktop

Ich nehme an, interessant sind nur die ersten drei Einträge:

Zitat
root@tux-mintbook tux. # diff -q .local/share/applications/kde4/digikam.desktop /usr/share/applications/kde4/digikam.desktop
root@tux-mintbook tux. # diff -q .local/share/applications/kde4/digikam.desktop /usr/share/gnome/applications/kde4/digikam.desktop                                 
Dateien .local/share/applications/kde4/digikam.desktop und /usr/share/gnome/applications/kde4/digikam.desktop sind verschieden.

Also:

Zitat
root@tux-mintbook tux. # diff .local/share/applications/kde4/digikam.desktop /usr/share/gnome/applications/kde4/digikam.desktop   
142a143
> NoDisplay=true

root@tux-mintbook tux. # cat .local/share/applications/kde4/digikam.desktop | more
# KDE Config File
[Desktop Entry]
Type=Application
Categories=Qt;KDE;Graphics;Photography;
Exec=digikam -caption "%c" %i
Icon=digikam
X-DocPath=digikam/index.html
Name=digiKam
Name[ast]=digiKam
Name[be]=digiKam
Name[bg]=digiKam
Name[ca]=digiKam
Name[ca@valencia]=digiKam
Name[cs]=digiKam
Name[da]=digiKam
(... diverse Übersetzungen ...)
Terminal=false

Sieht nicht verdächtig aus?

Startet es denn aus dem Terminal mit
digikam -caption "%c" %i?

Bei einem der beiden User aus dem besagten krecipes-Thread war es nämlich offenbar schon die Lösung, den Teil
-caption "%c" %izu beseitigen.

/dev/urandom

  • Gast
Zitat
digikam: Unexpected argument '%i'.

 8)

Uff, endlich. Geschafft. Hat's weh getan?

Dann kannst Du das ja mal aus sämtlichen auch nur verdachtsweise in Frage kommenden .desktop-Dateien löschen.

/dev/urandom

  • Gast
Nein, hat es nicht, ich komme nur derzeit selten dazu, mal Linux zu starten.

Hm, gut, werde ich tun; aber wieso installiert aptitude "defekte" .desktop-Dateien?

Hm, das wissen Gott und die, die es gemacht haben, alleine. Letztere ja sogar wohl auch nicht, also nur Gott.
Ich glaub auch weniger, dass das Aptitude anzulasten ist, sondern wahrscheinlich eher den jeweiligen Paketen. Also dass die Maßgaben, in welcher Gestalt die Menüeinträge angelegt werden, dort sind. Und dass das bei manchen dann mit Nicht-KDE einfach so nicht passt. - Weiß ich aber nicht wirklich so richtig.
« Letzte Änderung: 18.11.2011, 09:59:24 von leonidas »

/dev/urandom

  • Gast
Nun, der Bugs-Bereich im Launchpad interessiert die Entwickler anscheinend nicht besonders.  :-X

Ach was. Die haben andere Prioritäten. Oder ihre Omas sind grade gestorben. Oder sie müssen ihre Autos zur Werkstatt bringen.  :)

/dev/urandom

  • Gast
Merke ich, ist aber ziemlich schade.
Gibt es eine Fehlermeldemailadresse?