Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2018, 10:43:14

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21193
  • Letzte: Evanur
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 561062
  • Themen insgesamt: 45479
  • Heute online: 453
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Fest eingebaute zweite FP wird als Wechseldatenträger angezeigt  (Gelesen 284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Fest eingebaute zweite FP wird als Wechseldatenträger angezeigt
« am: 16.07.2018, 09:44:04 »
Hallo Linux Fachleute,

nutze nun seit etwa 4 Mon. Linux Mint. Das System läuft auf einer 120 GB SSD und daneben eine HDD mit 750 GB ( /dev/sdb1 EXT4).
Diese wird seit der Einrichtung als Wechseldatenträger in der Leiste angezeigt. Beim Start ist der Zugriff nur über das Symbol in der Leiste oder über Persönliche Ordner erreichbar. Nach einer gewissen Zeit der nicht Nutzung muss ich das LW erst aushängen um mit erneutem einhängen wieder Zugriff zu erlangen.
Zwar wird diese FP beim Start automatisch eingehängt lt. LW Verwaltung, dennoch verstehe ich wohl das System noch nicht so recht.
Sicher kennt ihr den Grund für das Verhalten.

Danke

Mint                19
Cinnamon       3.8.7
Kernel             4.15.0-24-generic
Prozessor       Intel© Core™ i5-8400 CPU @ 2.80GHz × 6
Arbeitsspeicher 7.7 GiB
Festplatten     835.8 GB
Grafikkarte     Intel Corporation Device 3e92 (prog-if 00 [VGA controller])
« Letzte Änderung: 16.07.2018, 14:28:46 von Mr.Linux »

Zwar wird diese FP beim Start automatisch eingehängt lt. LW Verwaltung,

Ob das stimmt, zeigt dir ein Blick in die fstab:
cat /etc/fstab
Klingt aber nicht so, als ob sie automatisch eingehängt würde. Ist bei nicht vom System benötigten Partitionen auch nicht Standard. Hier steht, wie du das ändern kannst (unten auch grafisch):
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=4)_Nachtr%C3%A4glich_eine_Partition_in_fstab_einbinden
« Letzte Änderung: 16.07.2018, 09:52:26 von toffifee »

Danke für deine Antwort.
Unter cat /etc/fstab wirdf angezeigt:
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=5d154d44-5e15-40e2-8f7b-32455feb0ef2 /               ext4    errors=remount-ro 0       1
/swapfile                                 none            swap    sw

Neuen Mountpunkt angelegt und Eintragungen wie im grafischen Beispiel entsprechend geändert.
Nach Neustart erscheint eine längere Fehlermeldung die besagt das etwas nicht gefunden wurde. Also erst mal alles wieder rückgängig.

Ist es denn eigentlich tragisch, wenn die zusätzlichen internen Platten/Partitionen vom Betriebssystem als Wechseldatenträger geführt werden? (unter Einhängepunkt /media/$USER/…)
Entscheidend ist doch, dass sie erkannt werden und man damit arbeiten kann.
Mit Klick auf den Eintrag in der linken Spalte des Dateimanagers kann man sie dann ein- und aushängen.
Bei meinen Linux Mints habe ich das schon immer so. Bisher ohne Änderungsbedarf.
Das kann nämlich auch Vorteile haben. 
« Letzte Änderung: 16.07.2018, 13:28:11 von aexe »

Danke für eure Mühe.
Habt wahrscheinlich Recht, im Prinzip läuft ja alles. War wieder jammern auf hohem Niveau

Dann bitte ggf. noch auf "erledigt" setzen: 1. Post "ändern" und das Präfix setzen, danke.