Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2018, 08:29:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 561051
  • Themen insgesamt: 45477
  • Heute online: 386
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  USB Stick bootet nicht (Windows-ISO)  (Gelesen 978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mgw

  • *
Re: USB Stick bootet nicht (Windows-ISO)
« Antwort #15 am: 14.07.2018, 18:36:57 »
@kuma03,

mir ist es noch nie gelungen, auf einer mit Linuxmint installierten Festplatte eine Windows-Installation zum Laufen zu bringen, da Windows in solchen Fällen sehr sensibel ist. Vielleicht macht bei dir Windows eine "Ausnahme"?

Gruß phoenix66
Hmmm... bei mir läuft Dual-Boot und Windows in mehreren VMs (ich isoliere die Dinger lieber je nach Anwendung) unter QEMU/KVM.

@kuma03 Ich habe nicht verstanden, was du erreichen willst. Bootfähig Windows-USB-Sticks erstellt man am Besten mit Windows selbst. Das ist ja nun kein Linux-Problem. Wenn du eine Windows-VM haben willst müsstest du dich mit KVM o.ä. auseinandersetzen.

toffifee

  • Moderator
  • *****
Re: USB Stick bootet nicht (Windows-ISO)
« Antwort #16 am: 14.07.2018, 19:02:00 »
Bootfähig Windows-USB-Sticks erstellt man am Besten mit Windows selbst. Das ist ja nun kein Linux-Problem.
Schon, wenn man eben kein installiertes Windows hat, sondern nur Linux. ;)
Und der Tipp von centaur ist auch ... naja. Wie soll man das machen, wenn man eben keine Windows-Boot-DVD hat?? ::)

mgw

  • *
Re: USB Stick bootet nicht (Windows-ISO)
« Antwort #17 am: 15.07.2018, 13:40:06 »
Schon, wenn man eben kein installiertes Windows hat, sondern nur Linux.
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO

...und dann das Dinges in einer VM booten. Lizenzkey braucht man dann irgendwann halt.

-mgw

Re: USB Stick bootet nicht (Windows-ISO)
« Antwort #18 am: 15.07.2018, 16:01:37 »
Warum in der VM booten?  ::)
Mit WoeUSB klappt das einwandfrei - getestet.

Off-Topic:
Das Problem an centaur ist, er liest nie wirklich was geschrieben wurde. Blubbert dann aber meist sein verdrehtes Wissen munter in die Welt.
Die Hälfte von dem was er schreibt ist durchaus glaubwürdig.
Durch seine verdrehten Aussagen entsteht schon mal der ein oder andere Schenkelklopfer.
Man könnte meinen das trägt zur allgemeinen Belustigung bei, leider ist das nicht der Fall.

Es ist durchaus nicht alles verdreht, wäre aber für alles besser wenn er erst einmal genau lesen würde worum es eigentlich genau geht.

Zitat
Lizenzkey braucht man dann irgendwann halt.
War Windows 10 schon drauf und wurde via Internet schon einmal aktiviert, sollte es sich digital wieder aktivieren.

Bei den vorinstallierten Systemen ist der Produktkey von Windows 10 im Bios / UEFI hinterlegt.

Hat man allerdings keinen Produktkey wird man sich wohl einen kaufen müssen.
« Letzte Änderung: 15.07.2018, 16:39:28 von Moridian »