Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.11.2018, 17:39:53

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21041
  • Letzte: klaus42
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 556488
  • Themen insgesamt: 45019
  • Heute online: 589
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema:  Kernel-Update ja oder nein?  (Gelesen 1622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #15 am: 13.06.2018, 00:22:30 »
Stichwort Distributionskernel.
Erkennbar an dem Zusatz …-generic.
Glaubst du wirklich, dass nicht zum kernel-team gehörende Mint-Entwickler in 60000 Files mit 25.000.000 Code rumfummeln? Ich nicht.  Vielleicht ändern sie die Compiler-Parameter, mehr kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen.  Das Risiko was zu verpfuschen halte ich für viel zu gross.

Naja,  vielleicht ist das ja wirklich möglich.  Aber das würde mich sehr erschrecken.

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #16 am: 13.06.2018, 00:24:41 »
Glaubst du wirklich, dass nicht zum kernel-team gehörende Mint-Entwickler in 60000 Files mit 25.000.000 Code rumfummeln? Ich nicht.

Ich schon, weil es so ist!
Nur sind es die Ubuntu Leute.

P.S,: in irgend einem Thread wurde sogar mal den Name der Firma genannt, die die Kernel für Ubuntu und somit für Mint schreibt und wartet.
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 02:29:56 von tommix »

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #17 am: 13.06.2018, 00:33:36 »
Mint-Entwickler pfuschen wohl nicht im Kernel herum, das erledigen zähneknirschend die Canonical(Ubuntu) Leute.  :D
Ob der bestehende Kernel ausgetauscht wird oder ne Kopie nebenan angelegt wird, ist reine Mint-Verfahrensweise, die dem Kernel-Release allerdings schlichtweg egal ist und die nix daran ändert,  dass der Kernel selber nur  ein Update erfahren hat.
Reine Mint-Verfahrensweise ist also verkehrt.
"Upgrades nie" ist es auch.
Mit dem Release 4.13.0-x-generic wird man demnächst nicht um ein "Upgrade" (=Wechsel zu 4.15) herumkommen, es sei denn, man möchte ohne Sicherheitspatches und dergleichen auskommen, weil die Unterstützung für 4.13 durch Ubuntu nämlich bald zu Ende ist.
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 00:42:17 von aexe »

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #18 am: 13.06.2018, 00:42:08 »
weil die Unterstützung für 4.13 durch Ubuntu nämlich bald zu Ende ist

Jep, 07/2018 ist EOL.

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #19 am: 13.06.2018, 00:52:03 »

Und damit zurück zum TE.

Hierzu erst einmal meine grundsätzlichen Fragen:
Das Update-Programm schlägt mir den Kernel 4.13.0-45.50-16.04.1 vor und ich habe aktuell den 4.13.0-43 am laufen.

Würde ich nicht machen.
Gleich in die Aktualisierungsverwaltung ---> Anzeige  ---> Linux.Kernel  und den letzten 4.15er (ist wohl 4.15.0 -22) installieren. 

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #20 am: 13.06.2018, 08:56:23 »
Aktuell müsste der Kernel bei 4.15.0-23 sein.  :)

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #21 am: 13.06.2018, 10:40:23 »
Mit dem Release 4.13.0-x-generic wird man demnächst nicht um ein "Upgrade" (=Wechsel zu 4.15) herumkommen, es sei denn, man möchte ohne Sicherheitspatches und dergleichen auskommen, weil die Unterstützung für 4.13 durch Ubuntu nämlich bald zu Ende ist.
Das ist ja auch was ganz anderes. Wenn die Distribution ein bestimmtes Kernel-Release nicht mehr unterstützt,  wäre man ja dumm  auf einem alten zu bestehen.
Ich vertrete nur den Standpunkt,  dass es nicht clever ist,  ohne wirklich zwingende Gründe auf ein höheres Kernel-Release zu wechseln,  wenn  man damit das  von der Distribution eigentlich vorgesehene Release verlässt. Verlangt die Distribution das selber,  ist das doch unstrittig.  Ich würde nur nicht obligatorisch jeden Kernel-Release-Wechsel mitmachen,  nur  weil er verfügbar ist... schon mal gar  nicht, wenn mein system gut läuft. Mit Kernel-Release meine ich natürlich die tatsächliche Version-Nr , nicht irgendwelche Updates mit gleicher Version und unterschiedlicher Build-Nummerierung
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 10:44:03 von Patchpanel »

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #22 am: 13.06.2018, 11:24:15 »
Nun gut, das klingt aber doch etwas anders als:
Kernel-Updates immer, Kernel-Upgrades nie.
Das ist zwar eine eindeutige, aber eben auch etwas arg einfache allgemeine Aussage. Abgesehen von der Frage, was denn nun genau der Unterschied ist, in dieser Absolutheit sicher nicht immer zutreffend.
Klar, ohne einen triftigen Grund muss man keinen Kernel wechseln, bzw eine neuere Version installieren. Das hat aber auch niemand propagiert.
Die Ausgangsfrage war:
als Linux-Frischling wurde ich gestern mit der Frage konfrontiert, ob ich ein Kernel-Update machen will.
Hierzu erst einmal meine grundsätzlichen Fragen: …
Hoffen wir, dass er jetzt informierter ist und ihm eine Entscheidungshilfe gegeben wurde.
Machen wir die Sache nicht komplizierter als notwendig.
« Letzte Änderung: 13.06.2018, 11:38:41 von aexe »

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #23 am: 13.06.2018, 11:40:40 »
Aktuell müsste der Kernel bei 4.15.0-23 sein.  :)

Mein Stand von gestern Nachmittag:
LM 19. 4.15.0 - 23
LM 18.3 noch 4.15.0 - 22

Gestern LM 18.3 installiert.

Aber Wurscht😜

Trotzdem meine Empfehlung nicht 4.13 sondern gleich 4.15!

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #24 am: 14.06.2018, 11:53:29 »
Ich staune und danke über die Fülle der überwiegend konstruktiven Beiträge :)

Ok, nun scheint mir die Installation des Kernel 4.15 als die sinnvollere Variante.

Aber vorher muss ich wissen, mit welcher Tastenkombi ich WIRKLICH in das GRUB-Menü gelange?
Ich habe es gerade mit der Pfeiltaste "nach oben" getestet, aber da kam keine Auswahlmöglichkeit,
sondern Linux fuhr sofort hoch.

Das mit der Pfeiltaste hab ich von hier: https://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen/
"Sollte das GRUB-Menü nicht oder nur sehr kurz erscheinen, so kann man die Anzeige erzwingen, indem man ⇧ während des Boot-Vorgangs gedrückt hält."


Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #25 am: 14.06.2018, 12:05:42 »
Linke Shift Taste  ;)

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #26 am: 14.06.2018, 12:20:07 »
ist ein Symbol für die Hochstelltaste (Shift), Pfeiltaste nach oben wäre:

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #27 am: 14.06.2018, 23:58:03 »
Die Installation des 4.10.0 - 38 ist richtig. Das war der Auslieferungskernel von 18.3.

Versuche mal
sudo update-grub
im Terminal.

Und dann Neustart.

Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #28 am: 15.06.2018, 00:21:57 »
Nachdem ich zunächst Kernel 4.15.0-23 installiert hatte und dann kein WLAN mehr ging, habe ich nun 4.13.0-45 laufen
und belasse es dabei.
Aber was mache ich, wenn dann in ein paar Monaten 4.13 nicht mehr aktualisiert wird, wie hier berichtet wurde?...

Doch zunächst mal danke für die tolle Unterstützung hier!

Ach ja: Bei meinem alten Travelmate 8172 komme ich nicht per Shift-Taste, sondern mittels ESC ins GRUB-Menü...



Re: Kernel-Update ja oder nein?
« Antwort #29 am: 15.06.2018, 00:37:16 »
Die Linie 4.4 wird bis 2022 gepflegt.
Davon würde ich den aktuellsten und den Vorgänger installieren und wenn alles ok ist den 4.13 entfernen.
« Letzte Änderung: 15.06.2018, 01:32:44 von helli »