Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.10.2018, 10:17:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 552674
  • Themen insgesamt: 44593
  • Heute online: 468
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema:  Gnome vs Vanilla-Gnome  (Gelesen 743 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gnome vs Vanilla-Gnome
« am: 23.04.2018, 13:16:04 »
Hallo,

mal ne ganz allgemeine Frage zu Gnome.
Auf Ubuntu gibt es die Möglichkeit zwischen gnome-desktop und vanilla-gnome-desktop.
Was ist der Unterschied von diesen 2 Paketen bzw. Desktops?

mfg

Re: Gnome vs Vanilla-Gnome
« Antwort #1 am: 23.04.2018, 13:56:55 »
Nachdem Ubuntu ja mit 17.10 (artful) den Unity-Desktop aufgegeben hat, gibt es nun einen modifizierten Gnome 3, der ein wenig in Richtung Unity verändert und angepasst worden ist.

"Vanilla" (eigentlich "Plain Vanilla", eine beliebte Eissorte) steht im amerikanischen Englisch für "etwas Gewöhnliches, Normales ohne Extras", im IT-Bereich für "nicht modifiziert, original".
Also tippe ich bei diesem Vanilla-Gnome-Paket auf einen Gnome 3-Desktop ohne "Ubuntu-Schnickschnack", der also mehr dem Original entspricht. 

Soweit ich weiß, gibt es sogar noch eine "flashback" Version, die aussieht wie das alte Gnome 2 (Gnome Classic) und z.B. ein klassisches Hauptmenü hat.

Cinnamon ist übrigens auch ursprünglich ein angepasstes Gnome 3, für Benutzer, die sich mit den Neuerungen bzw. Mängeln Eigenheiten des Originals nicht anfreunden wollen.

« Letzte Änderung: 23.04.2018, 14:36:01 von aexe »

Re: Gnome vs Vanilla-Gnome
« Antwort #2 am: 15.08.2018, 12:58:57 »
Ich finde diesen Post sehr interessant.
Ich arbeite seit fast 14 Jahren mit Ubuntu-gnome. Unity war für mich keine brauchbare saubere Lösung und seit Ubuntu wieder zurück auf Gnome setzt... und wieder da "herumbastelt" finde ich diese Umgebung instabil, langsam, problematisch.
Es gibt halt nicht über eine von einer Hand gut integrierter Lösung.

Ich bin vor 8 Tagen zu Mint-Cinnamon geflüchtet und bin eigentlich sehr überrascht betreffend Geschwindigkeit, Stabilität, Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, Einfachheit betreffend Anwendungs-Installation (ja, viel weniger Herumdoktern und gut überlegte Prozeduren)...
Und last but not least, die Nutzung vom Forum scheint mir wesentlich seriöser und "professioneller".
Hier Danke an die Mitglieder die die Posts beantworten mit großer Erfahrungen sowie dem Mint-Entwicklerteam.
Mint hat mich definitiv überzeugt.