Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.07.2020, 19:53:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670639
  • Themen insgesamt: 54343
  • Heute online: 432
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Partition /boot war voll nun kann ich nicht mehr in die Desktopumgebung booten  (Gelesen 435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Morgen

Ich verwende LM 18 Sarah 64 bit mit Cinnamon.

Während dem Betrieb gestern liessen sich plötzlich gewisse Programme nicht mehr öffnen (grafische, Konsole ging problemlos)
Beim Booten kann ich nicht mehr in die Desktopumgebung booten. Nach dem Rechnerstart erscheint die Meldung "Ihre Sitzung dauerte lediglich weniger als 10 Sekunden...[..]".
Entweder hätte ich zu wenig Platz oder es liege ein Installationproblem vor. Dann wird vorgeschlagen, dass ich den Fehler in einer abgesicherten Sitzung zu beheben versuchen soll. (da stehe ich an)

Vermutete Ursache:
Ich hatte auf der Partition /boot kein Platz mehr - zuviele alte Kernel und Kerneldateien.
Die älteren habe ich auf der Konsole rausgelöscht, sodass nun statt 95% wieder nur 35% Platz verbraucht sind. Ein Platzproblem scheint nun nicht mehr zu bestehen.
Trotzdem bootet LM nur in die beschriebene Meldung. Ich bin dankbar, dass sich das System wenigstens zu den Konsolen umschalten lässt aber nun komme ich nicht mehr weiter.

bei sudo apt update und sudo apt upgrade wird ein Paket zurückgehalten (mintupdate).

in ~/.xsessin-errors steht:
initctl: Verbindung zu Upstart nicht möglich: Failed to connect to socket /com/ubuntu/upstart: Verbindungsaufbau abgelehnt
syndaemon: Kein Prozess gefunden
/etc/mdm/Xsession: Beginning session setup...
localuser:xxx being added to access control list

Ich habe gesehen, dass ein ähnlicher Thread schon besteht hier aber da war immer noch der Platz das Thema - scheinbar brauche ich noch einen anderen Lösungsweg.

Im Voraus danke für Eure Tipps.

power74


Nachtrag: Ich habe eben gesehen (in einem vorherigen Thread) dass mein Problem evtl. mit Virtual Box zusammenhängen könnte. Diese Updates wurden mir angeboten und ich habe sie gemacht. Inzwischen habe ich aber sudo apt remove virtualbox und sudo apt purge virtualbox gemacht - hat nichts geholfen)
« Letzte Änderung: 27.03.2018, 10:55:00 von power74 »

CLImate

  • Gast
Es ist auch von virtual-guest* die Rede, nicht virtualbox selbst. Hast du das beachtet und nur hier anders geschrieben?

Wenn du dich wieder grafisch anmelden kannst, dann kannst du über die Aktualisierungsverwaltung -> Anzeigen -> Kernel alte entfernen. Ansonsten hilft dies: https://wiki.ubuntuusers.de/Kernel/#Kein-Speicherplatz-mehr-frei

Wer lesen kann (und Geduld hat) ist klar im Vorteil!

Dieser Beitrag und CLImate haben mein Problem gelöst - danke! :
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=48055.msg675454#msg675454

Also:
sudo apt remove virtualbox-guest*
sudo reboot

Danke!

@CLImate -> Danke noch für den Tipp zur Kernelverwaltung, kannte ich nicht und hilft ungemein - (hätte bis gestern nicht gedacht, dass ich so an meiner GUI hänge  ;D)
« Letzte Änderung: 27.03.2018, 11:08:10 von power74 »