Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.12.2018, 19:25:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21181
  • Letzte: ftb0822
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 560855
  • Themen insgesamt: 45454
  • Heute online: 546
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Wine auf Mint 64  (Gelesen 420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wine auf Mint 64
« am: 14.03.2018, 08:32:11 »
Hallo,
mal eine kurze Frage.... wenn ich unter Linux Mint 64Bit ein Wine installieren
möchte, sind da ähnliche Schritte nötig wie bei Ubuntu:
http://gnude.feste-ip.net/blog/?p=427
Oder kann ich das einfach per Synaptic nachziehen.
Ein apt install wine führt beim 64 Bit Ubuntu ja nicht zum Ziel......

Re: Wine auf Mint 64
« Antwort #1 am: 14.03.2018, 10:39:40 »
Wieso probierst du es nicht einfach? ;)

Re: Wine auf Mint 64
« Antwort #2 am: 14.03.2018, 11:01:26 »
Unter 64-Bit. Linux-Systeme habe ich nie die Bibliotheken für 32-Bit. Anwendungen nachinstallieren müssen. Alle nötigen Pakete wurden direkt bei Wine-Installation mitinstalliert.
sudo apt update
sudo apt dist-upgrade
sudo apt install wine

Re: Wine auf Mint 64
« Antwort #3 am: 14.03.2018, 11:59:53 »
Ich würde wine nicht aus den Quellen installieren, da dort noch eine steinalte 1.6 liegt.

Re: Wine auf Mint 64
« Antwort #4 am: 15.03.2018, 16:38:11 »
Ich würde wine nicht aus den Quellen installieren, da dort noch eine steinalte 1.6 liegt.
Richtig!

https://wiki.winehq.org/Ubuntu
Hier findest du eine Anleitung wie du die Paketquellen als ppa den Repository-Quellen hizufügen kannst.
Danach ein fach per: sudo apt-get install winehq-stable die neueste Version hinzufügen und fertsch isses. Alternativ kannst du dann auch hier die ganz frischen Devel Pakete installieren, um Programme zu testen.

MfG