Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.09.2018, 10:26:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20799
  • Letzte: Pathor
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 548904
  • Themen insgesamt: 44223
  • Heute online: 455
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe  (Gelesen 582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« am: 13.03.2018, 08:21:44 »
Mint 18.2 - 64 - KDE
Dell Precision M4600 Laptop (mobile Workstation)
Baujahr 2011, Intel i5-2520M 2.50GHz, 8GB, Grafikkarte NVIDiA Quadro 1000M
vollverschlüsselte SSD


Hallo ihr Lieben,

in der Folge dieses Themas Startbildschirm bleibt dunkel gibt es nun ein neues Problem:

Der Startbildschirm bleibt zwar jetzt nicht mehr dunkel, dafuer akzeptiert die Passwortabfrage nun keine Tastatureingaben mehr.

Bin sehr neugierig wo jetzt wieder das Problem liegt... :o

Anmerkung: Ich hatte nach dem ersten erfolgreichen gestrigen Test, im Anschluss noch zwei weitere Kernels der 4.10. Reihe gelöscht, anschliessend dann aber nicht mehr probiert ob das System weiterhin einwandfrei funktioniert.
Kann das die Ursache sein?

Im Voraus auch hier schon mal herzlichen Dank fuer eure Hilfe.
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 11:31:34 von thurnus »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #1 am: 13.03.2018, 08:30:56 »
dafuer akzeptiert die Passwortabfrage nun keine Tastatureingaben mehr.
Das Passwort wird "blind" eingegeben..zeigt auf dem Bildschirm keine Reaktion... Passwort eingeben und "Enter"

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #2 am: 13.03.2018, 08:33:02 »
Solange Du nicht den neuesten Kernel entfernst, mit dem das System ja normalerweise startet, ist ein Zusammenhang mit einem entfernten alten Kernel eher unwahrscheinlich.

Was bedeutet das denn: "akzeptiert keine Tastatureingabe"?
Wird nichts angezeigt, kommt eine Fehlermeldung oder was?
Gibst Du das Passwort auf der grafischen Oberfläche ein?

Im Terminal wird grundsätzlich nichts angezeigt, wenn das Passwort eingegeben wird.

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #3 am: 13.03.2018, 08:49:07 »
Bei einem vollverschluesselten Laufwerk erscheint auf schwarzem Hintergrund lediglich die Aufforderung:
"Passwort" und darunter ein weiss umrandetes Rechteck fuer die Passworteingabe.
Edit: Ja, ich denke, dass ist durchaus eine grafische Eingabemaske.
Edit 2: Eine Fehlermeldung gab es nicht.

Die Tastatureingaben werden regulär jeweils mit einen weissen Punkt im Eingabefeld quittiert.
In diesem Fall jedoch nicht.

Auch eine unquittierte Passworteingabe, wie vom Terminalfenster gewohnt, fuehrt zu keinem Erfolg.

Es hilf nur noch: CTRL-ALT-DEL und Neustart, mit Auswahl des Kernels.

Die Kernel Reihe 4.13. ist noch vollständig. Gestartet wird mit dem neusten Kernel in meiner Liste: 4.13.0-36
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 08:54:50 von thurnus »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #4 am: 13.03.2018, 09:07:38 »
Dann starte halt den Kernel 4.13.0-36, wenn damit die Passworteingabe funktioniert.
Und wenn nicht, wähle einen älteren Kernel aus.
Mehr als zwei Kernel braucht man normalerweise nicht.
Den neuesten, vollständig und ohne Fehler installierten und zur Sicherheit den Vorgänger, mit dem alles funktioniert hat.

Eine Vollverschlüsselung ist nicht ohne Risiko.
Wenn es dumm läuft, kommt man selbst nicht mehr an seine Daten ran.
Also gut überlegen, ob das wirklich notwendig ist.
Und auf jeden Fall regelmäßig ein (externes) Backup machen.
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 09:25:01 von aexe »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #5 am: 13.03.2018, 09:28:52 »
Ich denke, mit dem 4.13.0.36 hat es bislang einwandfrei funktioniert. Zumindest wurde dieser Kernel, nachdem /boot freigeräumt wurde, ungefragt gestern zur Ausfuehrung gebracht.
Die Passworteingabe war auch problemlos - bis auf heute halt (Edit: und natuerlich die letzten beiden Tage ueber die der Bildschirm beim Start dunkel war).

Ich kann den 4.13.0-32, dem nächsten Kernel in der Liste aktivieren, aber wie mache ich das?
Aktualisierungsverwaltung => Kernel 4.13.0-32 ... und wie geht es weiter?
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 09:32:09 von thurnus »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #6 am: 13.03.2018, 09:36:31 »
Einen anderen Kernel sollte man im Grub-Menü auswählen können.
Wenn das nicht automatisch erscheint, unmittelbar nach dem Einschalten die linke Shift-Taste (evtl auch Esc) drücken, mehrmals schnell hintereinander, bis das Fenster erscheint.

Wie willst Du denn in die Aktualisierungsverwaltung kommen, wenn nicht mal die Passworteingabe zum Anmelden funktioniert?
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 09:39:48 von aexe »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #7 am: 13.03.2018, 10:03:46 »
Was auch auffällt ist, dass das Runterfahren gefuehlt dreimal so lange dauert wie gewohnt, begleitet von einigen raschen Systemmeldungen die sonst ausblieben.
Das war auch die letzten zwei Tage so (dunkler Bildschirm beim Start), mit Ausnahme des abschliessenden gestrigen Testlaufs - bevor ich zwei weitere ältere Kernels entfernt habe.

Wie willst Du denn in die Aktualisierungsverwaltung kommen, wenn nicht mal die Passworteingabe zum Anmelden funktioniert?
Naja, wie oben beschrieben:
CTRL-ALT-DEL resultiert in einem Neustart. Danach bekomme ich wohl das GRUB Menu (GNU Grub Version ...). Wenn man den ersten Punkt auswählt (Linux Mint 18.2 KDE...) lande ich erneut bei der - aber diesmal nicht-grafischen - Passwortabfrage: "Please unlock disk sda5-crypt". Hier kann ich das Passwort dann eingeben.

Zur Erläuterung: Die grafische Eingabemaske beim Start besteht aus einem schwarzen Hintergrund mit einem mittig zentrierten Mint Logo und darunter, ebenfalls mittig, ein graues Eingabefeld mit darueber stehender Aufforderung: "Please unlock disk sda5-crypt".

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #8 am: 13.03.2018, 10:26:49 »
Na ja, gut.
Ich kenne mich weder mit KDE noch mit Voll-Verschlüsselung besonders gut aus.
Macht aber nichts, weil ich beides nicht benutze.

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #9 am: 13.03.2018, 10:44:01 »
Im Grub Menu habe ich jetzt den 4.13.0-32 Kernel ausgewählt und bekomme daraufhin wieder die grafische Eingabemaske, welche Tastatureingaben nun akzeptiert.

Beim Neustart verwendet er aber wieder den 4.13.0-36.
Wie bekomme ich den 32er Kernel permanent aktiv?


Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #11 am: 13.03.2018, 11:31:10 »
Ja. Perfekt.  :-*

Runterfahren geht jetzt wieder gewohnt fix, und Tastatureingaben in der grafischen Passwortabfrage werden auch wieder akzeptiert.

Herzlichen Dank fuer die ausgesprochen spontane und schnelle Hilfe. :)

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #12 am: 13.03.2018, 13:11:35 »
Trotzdem in Zukunft darauf achten, dass auf der Boot-Partition ausreichend Speicherplatz vorhanden ist, bevor Du einen neuen Kernel installierst.
Konnte denn nun der unvollständig installierte Kernel 4.13.0-36 entfernt werden?
Vermutlich ist der ja an sich in Ordnung, nur fehlte ihm ausreichender Speicherplatz.
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 13:36:08 von aexe »

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #13 am: 13.03.2018, 19:12:52 »
4.13.0-36 konnte problemlos entfernt werden.

Mint hat mir als Update prompt wieder den 36er Kernel empfohlen. Ich habe es zugelassen, dass er installiert wird, aber nein, keine Passworteingabe möglich. Ist wohl definitiv das Problem dieses Kernels.

Auf /boot ist inzwischen genug Platz. 46% belegt, und ja, natuerlich weiss ich jetzt in Zukunft worauf ich zu achten habe. :)

Nocheinmal vielen Dank.

Re: Passwortabfrage bei Start akzeptiert keine Tastatureingabe
« Antwort #14 am: 14.03.2018, 13:33:22 »
Hi :)
dann schalte doch die automatik aus.. unteren beiden clicker