Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.09.2018, 22:48:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 20799
  • Letzte: Pathor
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 548843
  • Themen insgesamt: 44221
  • Heute online: 539
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Kann den X-Server nicht beenden...???  (Gelesen 1416 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Kann den X-Server nicht beenden...???
« am: 12.03.2018, 17:31:02 »
Hallo,

Ich möchte den Grafiktreiber von Nvidia manuell über die Konsole bzw nach Strg+Alt+F1 einrichten.

Nun gibt es da ein Problem. Laut Wiki (Nvidia-Grafiktreiber installieren (von nvidia.de) in Mint 17.x) sollte man den X-Server beenden:
sudo /etc/init.d/mdm stop

oder
sudo service mdm stop

Beides funktioniert aber nicht.
Die 1. Variante gibt dann: Befehl nicht gefunden  - aus.
Die 2. Variante: Unit mdm.service not loaded.

Wenn ich dann trotzdem versuche den Treiber zu installieren:

sudo sh ~/Downloads/NVIDIA-Linux-x86_64-390.25.run

Wird die Datei entpackt und es erscheint ein Fenster mit ner langen Meldung, das der X-Server beendet werden muß bevor der Treiber weiter installiert wird......
Tja, und das geht aber nicht. Wo ist da mein Fehler???

Linux Mint 18.3 ist eine ganz frische installation neben Win7 - auf einer extra HDD.

Die manuelle Installation möchte ich durchführen, da mein Bildschirm mit der Auflösung von 1680x1050 nicht erkannt wird.
Die Grafik sieht im Moment sehr bescheiden aus. Ich hatte vor Jahren mal Mandriva und da war es genau so umständlich, hat aber dann mit Treiber entfernen und manuell installieren problemlos geklappt.
« Letzte Änderung: 19.03.2018, 15:32:40 von Inspektor »

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #1 am: 12.03.2018, 17:36:05 »
Hi :)
wenn du unter 18.x arbeitest, warum erwähnst du dann befehle für 17.x
ab 18.2 läuft mint unter lightdm.

hast du erstmal versucht ganz normal über die treiberverwaltung ein nvidia modul zu installieren?

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #2 am: 12.03.2018, 18:34:28 »
Natürlich habe ich es zuerst über die Treiberverwaltung probiert - welch ein Luxus.  :D
Das Ergebniss ist aber sehr schlecht...Was rund sein soll ist eben deutlich oval und ein ganz schlechtes Desktop-Bild dazu.
Die Auflösung von 1680x1050 ist nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Treibern von  Nvidia oder den "Standart Treiber (nouveau)" nicht vorhanden!

Deswegen der Versuch, über die händische installation, mit dem aktuellsten Nvidia Treiber.

Andere Version, andere Befehle.....o.K. aber welche/wie??
Dazu habe ich(noch) nix gefunden, außer killall X oder killall Xorg..??? funktioniert aber auch nicht.

Bin seit über 10 Jahren "Abstinenz" erst wieder gestern bei Linux eingestiegen.  :o :o :o

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #3 am: 12.03.2018, 21:23:34 »
Zeig mal bitte die Terminalausgabe von inxi -Fz hier (im Codeblock).

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #4 am: 13.03.2018, 10:18:52 »
Hallo, da kommt dann folgende Ausgabe....was auch so richtig ist.
inspektor@Assteri ~ $ inxi -Fz
System:    Host: Assteri Kernel: 4.13.0-36-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.6.7  Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   System: Hewlett-Packard product: HPE-558de v: 1.04
           Mobo: PEGATRON model: 2AB6 v: 1.04
           Bios: AMI v: 7.12 date: 04/11/2011
CPU:       Quad core Intel Core i7-2600 (-HT-MCP-) cache: 8192 KB
           clock speeds: max: 3800 MHz 1: 3392 MHz 2: 3392 MHz 3: 3392 MHz
           4: 3392 MHz 5: 3392 MHz 6: 3392 MHz 7: 3392 MHz 8: 3392 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA GF106 [GeForce GT 440]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nvidia (unloaded: fbdev,vesa,nouveau)
           Resolution: 1360x768@59.96hz
           GLX Renderer: GeForce GT 440/PCIe/SSE2
           GLX Version: 4.5.0 NVIDIA 384.111
Audio:     Card-1 NVIDIA GF106 High Definition Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-2 Intel 6 Series/C200 Series Family High Definition Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.13.0-36-generic
Network:   Card: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: enp6s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 1128.2GB (2.1% used)
           ID-1: /dev/sda model: SAMSUNG_SSD_830 size: 128.0GB
           ID-2: /dev/sdb model: Hitachi_HDS72101 size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 94G used: 7.1G (8%) fs: ext4 dev: /dev/sdb5
           ID-2: swap-1 size: 17.16GB used: 0.00GB (0%) fs: swap dev: /dev/sdb6
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 42.0C mobo: N/A gpu: 66C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 243 Uptime: 3 min Memory: 832.3/16023.5MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #5 am: 13.03.2018, 13:37:41 »
Hi :)
wenn dann wäre
xrandrder richtige ansatzpunkt um die auflösung zu ändern..

du bist sicher das dein monitor richtig eingestellt ist?

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #6 am: 13.03.2018, 13:44:16 »
Resolution: 1360x768@59.96hz
was auch so richtig ist.
Wirklich?
Natürlich habe ich es zuerst über die Treiberverwaltung probiert - welch ein Luxus
Natürlich kann das niemand riechen, aber nett von Dir, es doch noch zu erwähnen.
Der "Luxus" der Treiberverwaltung ist, dass man sich in der Regel nicht mit unter Umständen nicht funktionierenden Kommandos auf der Textkonsole herumschlagen muss. Ob das Ergebnis damit letztlich besser gewesen wäre, ist ja auch noch keineswegs ausgemacht.
« Letzte Änderung: 13.03.2018, 14:01:18 von aexe »

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #7 am: 13.03.2018, 16:34:57 »
inspektor@Assteri ~ $ x randr
x: Befehl nicht gefunden.
inspektor@Assteri ~ $

An meinem Monitor kann ich nur die Lautstärke, Kontrast oder die Helligkeit einstellen....das war's!!
Er hat aber (ganz,ganz sicher) eine 1680x1050 Auflösung - was dem Format 16:10 entspricht.
Im Win7 wird dies ja auch so dargestellt.

Die ausgewählte Resolution von 1360x768 kommt eben noch am besten - oder soll ich 800x600 einstellen???
Qualitativ ist die Auflösung einfach nur miserabel. :'( :'(

Das ist dann auch der Grund warum ich den Nvidia Treiber von Hand installieren wollte. Ob es dann besser wird weiß ich nicht, kann nur hoffen....
Ich hatte es schon erwähnt, vor Jahren mit Linux-Mandriva hatte ich das gleiche Problem.
Damals gab es noch keine Treiberverwaltung, da war eben die manuelle installation angesagt.
Nach ein paar Versuchen hatte ich es auch geschafft den Monitor (16:10) korrekt zu betreiben.

Das sollte doch hier auch möglich sein - meine GraKa  - die GT440 - sollte bis max. 2560x1440/1600 Auflösung darstellen können.

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #8 am: 13.03.2018, 16:42:35 »
Hast Du im NVidia X Server mal "Monitor detection" probiert bzw. die Automatik-Funktion abgestellt und manuell eine Auflösung eingegeben?

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #9 am: 13.03.2018, 17:06:28 »
Den Display Manager stopt man unter 18.3 mit
systemctl stop lightdmxrandr zeigt alle Modis die der Bildschirm unterstützt.
Mit xrandr -s 1680x1050stellst du die Auflösung auf 1680x1050 ein.
Schau aber erst ob dein Monitor das wirklich kann.

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #10 am: 14.03.2018, 13:29:27 »
Hi :)
bitte befehle kopieren und im terminal einfügen... nicht abtippen ;)

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #11 am: 14.03.2018, 15:39:13 »
bitte befehle kopieren und im terminal einfügen... nicht abtippen

Sorry, mein Fehler...
hier dann richtig:

inspektor@Assteri ~ $ xrandr
Screen 0: minimum 8 x 8, current 1360 x 768, maximum 16384 x 16384
DVI-I-0 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
VGA-0 connected primary 1360x768+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 0mm x 0mm
   1024x768      60.00 +
   1360x768      59.96*   59.80 
   1152x864      60.00 
   800x600       72.19    60.32    56.25 
   680x384       59.96    59.80 
   640x480       59.94 
   512x384       60.00 
   400x300       72.19 
   320x240       60.05 
DVI-I-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-0 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

Kann es sein das der VGA Ausgang unter LM keine 1680x1050 unterstützt???
Ich meine bei Win7 geht es ja auch.
Anbei ein Foto der Systemsteuerung von Win7 - Bildschirmauflösung und das gleiche bei LM.






Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #12 am: 14.03.2018, 16:25:30 »
Kann es sein das der VGA Ausgang unter LM keine 1680x1050 unterstützt???
Dürfte an deinen Monitor liegen.
Hab die selbe GRAKA wie Du und bei mir wird 1680x1050 unterstützt. in VGA-Modus

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #13 am: 14.03.2018, 17:31:26 »
Wieso am Monitor???
Wenn ich Win7 als BS starte ist ja alles o.k.
Da kommt keine andere Graka oder Hardware zum Einsatz.

Bei Linux-Mandriva - vor etlichen Jahren - hat das mit dem gleichen Monitor auch geflunzt!!!

Naja, ist schon sehr merkwürdig, und nicht die einzige Baustelle.....Drucken...Scannen.
Mal sehen wohin die Reise geht - einen neuen Monitor gibt es vorerst aber mal nicht!!

Auf alle Fälle würde es mich trotzdem interessieren wie man den GraKa-Treiber händisch installieren kann???
Ein passendes WiKi/Tutorial habe ich aber noch nicht gefunden.

Re: Kann den X-Server nicht beenden...???
« Antwort #14 am: 14.03.2018, 19:57:55 »
Eine händische Installation würde nichts ändern.
Da die Installation über die Treiberverwaltung bzw. aus dem von Ubuntu betreuten PPA die bessere ist, mach es keinen Sinn mehr, für Ubuntu und Ableger wie Mint eine händische Installationsanleitung zu schreiben.

Ein Problem kann dein Kabel sein - es muss einen Eisenkern haben, damit die Monitor-Daten an das BS übermittelt werden. Neue Kabel können das, alte nicht.

Was für ein Monitor ist das genau?

Windows erkennt  deinen Monitor genauso nicht, wie Linux. Win bietet dir aber an, was für die Graka möglich ist und überlässt es dir, mit zu hoher Auflösung ev. deinen Monitor zu schrotten.
« Letzte Änderung: 14.03.2018, 20:11:11 von geobart »