Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.11.2018, 19:15:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21079
  • Letzte: hirpet
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 557340
  • Themen insgesamt: 45098
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt  (Gelesen 981 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« am: 03.03.2018, 12:43:07 »
Hallo allerseits,
bin gerade dabei, bei einer Bekannten auf einem niegelnagelneuen Laptop (Fujitsu A557, i5-7200, 8GB RAM) einen niegelnagelneuen Drucker Epson WF3720 DWF zu installieren.
System: LM 18.3 Cinnamon 64-Bit, Version 3.6.7
Kernel 4.13.0-36-generic

Wie ich bisher vorgegangen bin:
1. Druckertreiber epson-printer-utility_1.0.2.-1lsb3.2_amd64.deb heruntergeladen und per Terminal installiert. Der Drucker wird im Netzwerk angezeigt (soll auch ein reiner Netzwerkdrucker sein) und wird auch erkannt - Drucken funktioniert problemlos!
2. imagescan-bundle-linuxmint-19-1.3.26.x64.deb.tar.gz heruntergeladen und im Ordner Downloads entpackt.
3. install.ch per Terminal ausgeführt, was auch ohne Fehlermeldung gemacht wurde

Allerdings findet weder Simple Scan noch sonst ein Scan-Programm den Drucker. Habe mir hier im Forum schon einen Wolf gesucht, aber nichts gefunden. Das zuweilen erwähnte Image Scan v3 existiert wohl nicht mehr, jedenfalls führen die Downloads auf der Epson-Support-Seite für alle Linux und Ubuntu-Versionen in die Leere.
Vermutlich bin ich schon ganz nahe dran, aber habe jetzt keine Ahnung mehr, was noch zu tun ist. Bin für jeden Tipp dankbar!!!

« Letzte Änderung: 03.03.2018, 13:13:33 von Anyway »

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #1 am: 03.03.2018, 13:17:02 »
Immer alle Pakete installieren, dann läuft das auch.
Beim ScannerPaket (das letzte) dann durchklicken zu "PackageDownloadPage" und dort dann das richtige Paket downloaden (LinuxMint) und den Link mit der Installationsanweisung beachten. Sind nur 2 Befehle und dann sollts laufen.  :)
« Letzte Änderung: 03.03.2018, 13:20:31 von nativeworld »

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #2 am: 03.03.2018, 13:22:43 »
@nativeworld - vielen Dank für Deinen Hinweis.

Frage 1: Brauche ich auch den Fax-Treiber, wenn ich diese Funktion gar nicht nutzen möchte?
Frage 2: Kann ich einfach über die bisherige Installation neu installieren oder muss ich die bisherige löschen (über Synaptic?)

LG

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #3 am: 03.03.2018, 13:28:48 »
FAX-Treiber kannste glaub ich weglassen. Ich mach immer alles drauf. Die paar kb machen das Kraut nicht fett.
Sauberer wäre es, wenn du den alten Kram runternimmst.

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #4 am: 03.03.2018, 14:02:42 »
Okay - versuche ich jetzt mal: unter Synaptic "Epson" eingegeben und alle vorhandenen Einträge gelöscht und komplett alles (incl. Faxtreiber) neu installiert. Das Ergebnis ist leider das Gleiche: Drucken funktioniert, ein Scanner wird über das Netzwerk nicht erkannt. Verbinde ich Laptop und Drucker per USB-Kabel funktioniert auch das Scannen problemlos!

Kann eigentlich nur eine kleine Einstellungssache sein. Feste IP-Adresse ist jedenfalls bereits vergeben.

Kommt Zeit, kommt (vielleicht) Rat...


Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #6 am: 03.03.2018, 14:39:10 »
@toffifee - Danke für den Link. Dort war ich auch schon unterwegs. Aber wenn man nicht gerade Linux-Experte ist lässt sich bei solchen Seiten schwer abschätzen, wie aktuell die ganze Geschichte noch ist und ob man letztendlich nicht noch mehr im System versaubeutelt. Das beginnt schon damit, dass dort sozusagen als Vorbereitung das Paket xsltproc installiert werden soll. Was weiß ich, was sich dahinter verbirgt und ob das für LM18 überhaupt noch zeitgemäß und notwendig ist oder ob ich mir damit das nächste Problem aufhalse. Nur mal so, um die Problematik der Nicht-Nerds ein wenig aufzuzeigen...
 
Aber okay, wenn Du mir als Linuxkenner diese Seite "empfiehlst", werde ich wieder alles löschen und diese Seite dann mal abarbeiten...aber nicht mehr heute bei dem strahlenden Sonnenschein ;D - ich geh' jetzt erst mal raus und mache kommende Woche weiter.

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #7 am: 31.03.2018, 15:13:26 »
Linux Mint Sylvia 64bit Cinnamon

Hallo,
mit dem gleichen Problem schlage ich mich auch herum. Mein Epson WF-3720 funktioniert als Drucker ohne Probleme, aber der Scanner streikt. Das Gerät wird als Netzwerkgerät betrieben. Im Ordner sane,d habe ich zwei Epson. conf. Dateien entdeckt. epson2.conf hatte eine falsche IP Adresse für den Scanner eingetragen. Das habe ich berichtigt. Trotzdem wird der Scanner nicht erkannt. die Datei epkowa.conf, die man laut Forum anpassen soll, ist auf meinem Rechner nicht vorhanden.

Ich hoffe auf Eure Hilfe
Liebe Grüße Traute

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #8 am: 11.07.2018, 22:14:35 »
Gleiches Problem hier bei einem LM 18.1, welches idealerweise mit einem epson et-2750 sprechen soll. Gibt es denn bereits eine Lösung?

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #9 am: 12.07.2018, 10:22:12 »
Ich würde mal die Suche hier bemühen, denn die Installation von EPSON AiO Geräten wurde nun schon etliche Male besprochen.

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #10 am: 12.07.2018, 10:25:15 »
habe hier einen WF 7525 stehen, für den ich bei Epson keinen Treiber finden konnte. Nach der Installation von Mint 18.3 und (aktuell) 19.0 habe ich den (während der Installation nicht eingeschalteten Drucker) eingeschaltet. Er wurde als neues Gerät erkannt, Scannen und Drucken funktioniert ohne Problem. Einen Extratreiber musste ich nicht nachinstallieren.

Re: Scanner bei Epson WF-3720 DWF wird nicht erkannt
« Antwort #11 am: 12.07.2018, 10:28:04 »
habe hier einen WF 7525 stehen,
...ist aber nicht das Gerät, um das es hier geht. ::)