Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.01.2019, 00:07:46

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21407
  • Letzte: C3lly
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 567030
  • Themen insgesamt: 46016
  • Heute online: 653
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Standard Programm für PDF Dateien  (Gelesen 1263 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Standard Programm für PDF Dateien
« am: 26.02.2018, 09:12:15 »
Servus,

ich würde gerne für PDF Dateien ein anderes Standard Programm wählen als ImageMagick-
Wenn ich unter dem "öffnen mit.." Menüpunkt Xreader als Vorgabe festlege, bleibt Image Magick trotzdem der Standard.
Das Gleiche passiert, wenn ich die Änderungen unter Eigenschaften vornehmen will.
Bei den Einstellungen bevorzugte Programme gibt es leider keine Auswahl für PDF Dateien.

Danke im vorraus

Gruß



Cinnamon 3.6.7
Linux Mint 18.3 Sylvia
« Letzte Änderung: 27.02.2018, 06:15:29 von rftwizard »

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #1 am: 26.02.2018, 10:35:07 »
@rftwizard

Im sich öffnenenden Dialog gibt es bei dir nicht die Möglichkeit eine Option "Gewählte Andwendung als Standard für diesen Dateityp benutzen" zu aktivieren?

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #2 am: 26.02.2018, 10:51:27 »
Leider nein. Ich sehe nur dies (siehe Anhang)


@rftwizard

Im sich öffnenenden Dialog gibt es bei dir nicht die Möglichkeit eine Option "Gewählte Andwendung als Standard für diesen Dateityp benutzen" zu aktivieren?

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #3 am: 26.02.2018, 11:19:13 »
@rftwizard

Wähle einmal den Dokumentenbetrachter an und schau ob danach der Button "Als Vorgabe festlegen" aktiviert/wählbar ist.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #4 am: 26.02.2018, 11:26:24 »
WIe ich im Eingangspost schon geschrieben habe, funktioniert das nicht.
Ich kann zwar XReaeder als Vorlage festlegen, das interessiert aber das System nicht, da Image Magick als Standard bleibt.

toffifee

  • Moderator
  • *****
Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #5 am: 26.02.2018, 11:30:07 »
Wenn Systemeinstellungen nicht übernommen werden, sollte man immer auf verbogene Rechte kontrollieren:
find ~ -user root -lsZeigen, wenn es was ausgibt. (Ein gemeldeter Fehler „find: "/home/BENUTZER/.cache/dconf": Keine Berechtigung“ kann vernachlässigt werden.)

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #6 am: 26.02.2018, 11:38:48 »
mehr wird nicht angezeigt. Auch ein Neustart hat nicht geholfen

~ $ find ~ -user root -ls
  1573081      4 drwx------   2 root     root         4096 Feb 23 19:09 /home/markus/.cache/dconf
find: ‘/home/markus/.cache/dconf’: Permission denied

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #7 am: 26.02.2018, 13:36:34 »
Mit "auf Systemvorgabe zurücksetzen" sollte es klappen? Ansonsten musst Du die Zuordnung in Systemeinstellungen -> bevorzugte Anwendungen einrichten.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #8 am: 26.02.2018, 13:51:01 »
Hast du auch schon probiert, den Pfad zu deinem PDF Programm manuell fest zu legen?
Das geht mit der leeren Adresszeile unten...siehe dein Bild in Antwort #2.
Gehe einfach auf das Ordnerpiktogramm rechts neben der Zeile und klicke dich solange durch, bis du den Starter für dein, gewünschtes PDF Programm, gefunden hast.
Sollte das auch nicht funktionieren, dann deinstalliere Image Magick komplett vom System.
Wenn dein PDF Programm anschließend einstellbar ist, kannst du Image Magick ja wieder installieren.


Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #9 am: 26.02.2018, 15:22:45 »
auf Systemvorgabe zurücksetzen hat nichts gebracht. Wenn ich mir ein Programm über die Befehlszeile aussuche, komme ich auch nicht weiter.
ImageMagick kann ich nicht deinstallieren, da es wohl ein integraler Bestandteil des Systems ist.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #10 am: 26.02.2018, 15:59:18 »
Stellen wir uns mal ganz dumm und fragen uns: Was ist eigentlich eine Dampfmaschine? … das für eine Datei?

Dateimanger und Terminal so öffnen, dass beide zumindest ausschnittsweise gleichzeitig zu sehen sind. Im Terminal "file " mit Leerzeichen tippen und dann aus dem Dateimanager die Datei mit gedrückter Maustaste ins Terminal ziehen. Dort erscheint nun der komplette Pfad. Abschicken im Terminal mit Enter.
Die Terminalausgabe lässt sich markieren und wie eben für die Antwort in den Browser ziehen.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #11 am: 26.02.2018, 16:19:38 »
Die Antwort lautet

PDF document, version 1.4

...was mich jetzt aber nicht überrascht...

Ich habe das auch schon mit anderen Programmen probiert, die fähig sind, PDF Dateien darzustellen


Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #12 am: 26.02.2018, 16:26:47 »
Na, ja. Lieber nachgefragt als stundenlang im Dunkeln getappt.

Jetzt machen wir das ganze ähnlich. Im Terminal, falls noch offen Pfeiltaste nach oben drücken, dann hast du den letzten Befehl und kannst den Anfang editieren.
xdg-mime query filetype DATEI.pdfWahlweise auch wieder mit Drag&Drop

Ich lese übrigens hier ab: https://wiki.ubuntuusers.de/xdg-utils/#MIME-Typ-ermitteln
Kannst du auch allein durchgehen, wenn du damit zurechtkommst.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #13 am: 26.02.2018, 16:48:28 »

Wenn ich den Code eingebe und auch den vollständigen Datipfad, erhalte ich nur die Fehlermeldung xdg-mime: unknown query type 'filetyp', nur finde ich jetzt meinen Fehler nicht.


Wenn ich den Befehl xdg-mime query default application/pdf eingebe, dann erhalte ich folgende Antwort

Zitat
xdg-mime query default application/pdf
xreader.desktop

Was ja bedeutet, daß das System meinen Wunsch respektiert, aber QuickMagick es irgendwie schafft, die "Flag" auf sich zu richten.

Re: Standard Programm für PDF Dateien
« Antwort #14 am: 26.02.2018, 17:15:04 »
Hallo,
was steht denn da drin?
cat ~/.config/mimeapps.list