Probleme mit GTX 1050Ti (?)
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.08.2018, 13:59:03

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 544381
  • Themen insgesamt: 43754
  • Heute online: 370
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online

Autor Thema:  Probleme mit GTX 1050Ti (?)  (Gelesen 4339 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #75 am: 14.05.2018, 22:42:31 »
Ich fürchte, dass du damit leben musst. ACPI 2.0a , wie ich schon schrieb:  Herstellerseitig ist ACPI oft nicht sauber implementiert, so dass es zu solchen Fehlern kommt.
Du kannst zu dem ACPI-Fehler aber auch einen neuen Thread aufmachen, vielleicht gibt es dazu andere Ideen.
« Letzte Änderung: 14.05.2018, 23:15:07 von geobart »

Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #76 am: 15.05.2018, 17:27:42 »
Das Mainboard hat nur PCI 2 Steckplätze und kann eine PCI 3 Karte nicht annähernd ausreizeb. Die NVIDA 1xxx sind allesamt PCI 3 und mit PCI2 deutlich unterfordert. Eine NVIDIA  250 (PCI 2) reicht für das Board völlig. Das letzte BIOS ist von 2013.

Das Board tut hier mit einem I3 meiner Frau noch gute Doenste.

PCI 2.0 und neue Grafikkarte? Rausgeschmissenes Geld.

Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #77 am: 15.05.2018, 19:39:28 »
PCI 2.0 und neue Grafikkarte? Rausgeschmissenes Geld.

kann ich so nicht bestätigen, Export und bestimmte Operationen in darktable werden (gemessen) um den Faktor 4 ... 6 schneller, _wenn_ openCL nicht gerade abgekackt ist.
Und: 4 statt 20 sec. ist ein Wort.

Das letzte BIOS ist von 2013.
nicht ganz:
Bios: American Megatrends v: 2203 date: 12/18/2015
und
Das Mainboard hat nur PCI 2 Steckplätze
oder auch nicht:
1 x PCI Express 3,0 */ 2.0 x16-Steckplätze (im x16)
1 x PCI Express 2.0 x16-Steckplatz [schwarz] (läuft. im x4-Modus, mit PCIe x1- und x4-Geräten kompatibel)
1 x PCI Express 2.0 x1-Steckplätze
1 x PCI
*   PCIe 3.0-Geschwindigkeit wird von Intel® Core™-Prozessoren der 3. Generation unterstützt
« Letzte Änderung: 15.05.2018, 19:48:08 von mintlooser »

Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #78 am: 16.05.2018, 02:28:37 »
Ich habe auf meinem Uralt-Board (9 Jahre alt) eine neue GTX 1060 installiert. Das war keineswegs rausgeschmissenes Geld, weil - wie mintlooser es auch schrieb - genau die Anwendungen, die bei mir die meiste Rechenzeit verbraten (und täglich laufen), so viel schneller sind, dass ich einfach nur glücklich bin. Darktable ist auch hier das Referenzprogramm, den Faktor 4-6 kann ich - vor allem beim "Entrauschen" und dem Browsen durch Bilder auf dem Leuchttisch - bestätigen.

Es macht sicher nicht viel Sinn, eine Grafikkarte der letzten oder vorletzten Generation durch ein aktuelles Modell zu ersetzen; aber der Tausch einer uralt-GPU oder eines Onboard-Grafikchips gegen eine aktuelle Karte muss nicht unbedingt falsch sein (zumal man die Grafikkarte später in einem neuen Rechner wieder einsetzen kann).

In meinem Fall kam noch dazu, dass die bisherige Grafikkarte wegen ihres kleinen Ventilators einen unglaublichen Lärm machte und jetzt endlich Ruhe ist. Und die Möglichkeit, auch auf uralter Hardware X-Plane spielen zu können (entgegen aller Empfehlungen des Herstellers), freut mich auch sehr - obwohl Darktable und einige andere Anwendungen mit GPU-Support der wesentliche Grund zur Neuanschaffung waren.


Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #79 am: 10.08.2018, 07:48:02 »
Wird immer doofer ... in der letzten Zeit (updates?) erlebe ich immer öfter, daß der Rechner aus dem Standby (= Bereitschaft) hochfährt und den Bildschirm wieder gar nicht anspricht, der bleibt einfach ausgeschaltet - REISUB nötig.
Womit ich wieder am Anfang wäre ... das ist so nicht immer, aber immer öfter.
Muß jetzt doch mal gucken, ob das 19er Mint besser ist - wenn nicht => mal 'ne andere Distri probieren, da hab ich auch schon die dollsten Dinge erlebt ...

Re: Probleme mit GTX 1050Ti (?)
« Antwort #80 am: Gestern um 18:01:45 »
Nun wollte ich dem Mint noch eine weitere Chance geben.

Also LM19 frisch auf leere Platte installiert.
~$ inxi -Fzx
System:    Host: Rechner Kernel: 4.15.0-20-generic x86_64 bits: 64 gcc: 7.3.0
           Desktop: Cinnamon 3.8.8 (Gtk 3.22.30-1ubuntu1)
           Distro: Linux Mint 19 Tara
Machine:   Device: desktop Mobo: ASUSTeK model: P8Z77-M v: Rev 1.xx serial: N/A
           UEFI: American Megatrends v: 2203 date: 12/18/2015
CPU:       Quad core Intel Core i5-3570 (-MCP-)
           arch: Ivy Bridge rev.9 cache: 6144 KB
           flags: (lm nx sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx) bmips: 27282
           clock speeds: max: 3800 MHz 1: 3775 MHz 2: 3681 MHz 3: 3792 MHz
           4: 3798 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA GP107 [GeForce GTX 1050 Ti] bus-ID: 01:00.0
           Display Server: x11 (X.Org 1.19.6 )
           drivers: nouveau (unloaded: modesetting,fbdev,vesa)
           Resolution: 1920x1200@59.95hz
           OpenGL: renderer: NV137 version: 4.3 Mesa 18.0.5 Direct Render: Yes
Audio:     Card-1 Intel 7 Series/C216 Family High Def. Audio Controller
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 00:1b.0
           Card-2 NVIDIA GP107GL High Def. Audio Controller
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 01:00.1
           Card-3 Logitech USB Headset H540 driver: USB Audio usb-ID: 003-002
           Card-4 Logitech Webcam C270 driver: USB Audio usb-ID: 002-003
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-20-generic
Network:   Card: Realtek RTL8111/8168/8411 PCIE Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169 v: 2.3LK-NAPI port: d000 bus-ID: 03:00.0
           IF: enp3s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 2000.4GB (79.9% used)
           ID-1: /dev/sda model: WDC_WD20EZRZ size: 2000.4GB
Partition: ID-1: / size: 64G used: 6.3G (11%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
           ID-2: /home size: 1.8T used: 1.5T (89%) fs: ext4 dev: /dev/sda4
           ID-3: swap-1 size: 17.18GB used: 0.00GB (0%)
           fs: swap dev: /dev/sda3
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 29.8C mobo: 27.8C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: 0
Info:      Processes: 198 Uptime: 17 min Memory: 1182.7/15988.6MB
           Init: systemd runlevel: 5 Gcc sys: 7.3.0
           Client: Shell (bash 4.4.191) inxi: 2.3.56
Anschließend nvidia-Treiber aktiviert,
~$ inxi -Fzx
Graphics:  Card: NVIDIA GP107 [GeForce GTX 1050 Ti] bus-ID: 01:00.0
           Display Server: x11 (X.Org 1.19.6 )
           drivers: nvidia (unloaded: modesetting,fbdev,vesa,nouveau)
           Resolution: 1920x1200@59.95hz
           OpenGL: renderer: GeForce GTX 1050 Ti/PCIe/SSE2
           version: 4.6.0 NVIDIA 390.48 Direct Render: Yes
dann
~$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade -y
Energieeinstellungen: Bildschirm dunkel nach 10min, Bereitschaft nach 30min.
Nach 15min. Bildschirm wieder versucht zu aktivieren ... Maus ... nichts ... Tastatur ... nichts.
Bildschirm an/aus - Bild wieder da.
So hat's unter 18.2 auch angefangen mit den Problemen, nachdem ich die GraKa installiert habe - und ich hab jetzt im neuen System noch nichtmal irgendwas im System geändert wie openCL und solche Dinge.

Nachtrag: Weil 10/30min. nicht tut, aber aus der Bereitschaft das Bild wieder kam, hab ich auf Bildschirm 1h/Bereitschaft 15min. geändert - die Bereitschaft sollte bei laufendem Bildschirm eintreten.
Aufwecken => kein Bild  >:(

Entweder tut das Mint nicht oder die GraKa bzw. deren Kauf war'n Schuß in den Ofen  :( :(
« Letzte Änderung: Gestern um 20:33:25 von mintlooser »