Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:39:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720387
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 673
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  [Gelöst] Installation Mint 18.3 Mate 64bit auf Dell Optiplex 745 schlägt fehl  (Gelesen 1867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ich lese hier gerade auch von Installationsproblemen
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=47237.0
vllt. ist der Umweg über LM18.2 eine Lösung
Download LM18.2 hier
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0

Versuch es doch mal mit der Linux Mint Version 18.2. Das hat funktioniert. Die 18.3 Installation ist mir auch nicht geglückt.

Ok, gute Idee mit der 18.2 Version. Könnte ich mal versuchen.
Morgen setz ich mal nen neuen Speicher ein, vielleicht schafft ja auch das Abhilfe.

Sorry, wenn ich mich nur sporadisch melde aber ich habe zwischendurch noch andere Verpflichtungen.   ;)

Sollte es mit der Version 18.2 nicht funktionieren, so kannst du es auch mal mit Linux Mint 17.3 probieren. Das ist ein sehr gutes und ausgereiftes System und wird noch bis Mitte 2019 mit Updates versorgt. Bei diesem System hast du vielleicht bessere Chancen, weil die Unterschiede größer sind.

Hier der Link zum Download:
http://downloads.sourceforge.net/linuxmintdeutsch/linuxmint-17.3-cinnamon-64bit-de-20170625.iso

Nach einer erfolgreichen Installation - und wenn du alle Updates gemacht hast - kannst du auch über die Aktualisierungsverwaltung und den Punkt Bearbeiten ein Upgrade auf die aktuellste Version 18.3 versuchen.

Das klappt nicht in jedem Falle problemlos, aber ich habe es jetzt gemacht und habe nun das neueste System. Sollte das Upgrade schief gehen, so hast du immer noch die Möglichkeit, das funktionierende System noch mal neu zu installieren.

« Letzte Änderung: 17.02.2018, 00:04:44 von Belasar »

Die 17.3 kenne ich. Damit habe ich auf meinem Notebook sehr lange gearbeitet. Genauer gesagt, arbeite immer noch damit. ;)

Danke für die vielen Tipps. Die Idee, es über einen Umweg zu versuchen, hat schlußendlich das Problem gelöst. Die 18.2 ließ sich installieren und das Update auf 18.3 hatte auch funktioniert.
« Letzte Änderung: 17.02.2018, 13:39:03 von the cat »