Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.07.2020, 14:44:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 671004
  • Themen insgesamt: 54381
  • Heute online: 437
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden  (Gelesen 4763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sc44

  • Gast
[erledigt] Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #15 am: 31.05.2018, 19:49:47 »
Bevor ich komplett zu Linux gewechselt habe habe ich das mit dem Smartcut unter Windows auch getestet mit VideoReDo
das konnte man genauso in die Tonne kloppen, das funktionierte auch nicht vernünftig.
Mit Avidemux habe ich es schon hinbekommen ohne das man die Übergänge bemerkt. Quelle war HD+ zusammengefügt habe ich es mit
MkvToolnix. ARD, ZDF etc.... schneide ich manchmal mit ffmpeg weil da die frame und bitraten in Avidemux nicht stimmen. Dafür habe ich auch ein Skript.
#!/bin/bash

for i in *.ts ;

 do
    ffmpeg -i "$i" \
    -ss 00:06:54.480 -to 01:35:39.500 \
    -map 0:v -map 0:a -map 0:s:? \
    -c:v copy -c:a copy -c:s copy \
    "${i/.ts/.mkv}"
 done
oder so
#!/bin/bash

for i in *.ts ;

 do
    ffmpeg -i "$i" \
   -ss 00:06:54.480 -to 01:35:39.500 \
   -map 0:0 -map 0:1 -map 0:3 \
   -c:v copy -c:a:0 libfdk_aac -b:a:0  192k -c:a:1 copy \
    "${i/.ts/.mkv}"
 done
Meistens schneide ich aber Clips und da rendere ich sowieso neu. Wenn es frame genau und schnell gehen soll, musst du über die Grafikkarte rendern.
« Letzte Änderung: 31.05.2018, 19:53:14 von sc44 »

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #16 am: 31.05.2018, 19:51:21 »
Ist doch ganz simpel.
Schneide mal ein Frame vor einen Szenenwechsel I/K-Frame dann siehst Du genau den Unterschied.
« Letzte Änderung: 31.05.2018, 20:07:46 von Linux_4_Ever »

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #17 am: 31.05.2018, 19:53:42 »
Zitat
Wenn es framegenau und schnell gehen soll, musst du über die Grafikkarte rendern.
Eben nicht.
Hat mit der Graka nichts zu tun.
Inteligent Rendern macht nur die Software (Die Graka ist nur ausführendes Organ)..

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #18 am: 31.05.2018, 19:55:53 »
Zitat
VideoReDo das konnte man genauso in die Tonne kloppen
Stimmt. Deshalb benutze ich den Videosplitter (Windows)
Er macht den Smartcut absolut perfekt.

sc44

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #19 am: 31.05.2018, 20:29:33 »
Eben nicht.
Hat mit der Graka nichts zu tun.
Inteligent Rendern macht nur die Software (Die Graka ist nur ausführendes Organ)..
Von mir aus auch über die GPU, das die Software das unterstützen muss ist mir schon klar.

Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #20 am: 31.05.2018, 20:53:27 »
Ist doch ganz simpel.
Schneide mal ein Frame vor einen Szenenwechsel I/K-Frame dann siehst Du genau den Unterschied.
Wie genau is das denn gemeint?

Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #21 am: 31.05.2018, 20:57:02 »
Das komischste is ja eh, dass wenn ich mit -c copy arbeite es in den einzelclips ja besser (nich genau so wie ichs will) als in dem Video was nach dem mergen mit concat dann rauskommt passt ka was da passiert

sc44

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #22 am: 31.05.2018, 21:28:11 »
Nimm mal statt mp4, mkv und zum zusammenfügen MKVToolNix.
https://mkvtoolnix.download/index.html

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #23 am: 01.06.2018, 05:34:26 »
Zitat
dass wenn ich mit -c copy arbeite...
Copy schneidet immer an I/K-Frames (Vollbild mit allen Infos).
Andere Frames enthalten nur die Änderungen zu den I/K-Frames.
Wie lang der Schnittfehler werden kann habe ich oben aufgeführt.

Zitat
Nimm mal statt mp4, mkv und zum zusammenfügen MKVToolNix
Das ändert aber nichts an der Tatsache das die Schnittpunkte ungenau sind.
« Letzte Änderung: 01.06.2018, 05:38:09 von Linux_4_Ever »

Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #24 am: 11.06.2018, 20:07:22 »
Naja letzendlich codier ich jetz dann sowohl die Audio- als auch die Videospur neu da hat einfach alles am zuverlässigsten geklappt. An der Stelle ein Dankeschön von meiner Seite (wenn auch ein wenig verspätet) und wenn wer von euch Lust hat Stell das Script mal in nen extra Thread rein wo jeder der Lust hat mal n bissl lesen kann und Verbesserungen durchgeben.
« Letzte Änderung: 11.06.2018, 20:14:28 von stor der schnitter »

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: mp4 Videos mit ffmpeg möglichst genau schneiden
« Antwort #25 am: 12.06.2018, 10:34:35 »
Zitat
Naja letzendlich codier ich jetz dann sowohl die Audio- als auch die Videospur neu
Genau aus diesem Grund verwende ich ein Profi-SmartCut-Programm.
Da dauert der Schnitt nur Minuten.