Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.07.2020, 19:35:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670384
  • Themen insgesamt: 54317
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch  (Gelesen 6033 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sc44

  • Gast
[gelöst] Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #60 am: 19.01.2018, 19:32:04 »
Auch wenn Linux gar nicht mehr hochfährt, ist nicht alles verloren, ich kann dann immer noch über Bootoptionen und Grub eingreifen.
Wenn gar nichts mehr geht, und Du es nicht wieder hinbekommst, kannst du auch über ein Live-System deine Daten sichern, und neu installieren.
(brauchte ich bisher aber nur einmal, war ziemlich am Anfang meiner Linux Laufbahn, ich sage nur "xorg-edgers" der ein oder andere weiß dann was ich meine)
Mit Linux ist vieles möglich, man muss sich eben nur ein wenig einarbeiten, ich für meinen Teil brauche schon lange kein Windows mehr.

LG
 

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #61 am: 19.01.2018, 19:36:24 »
Eine Frage noch: Wenn ich tatsächlich neu installiere, wird dann Linux sich genau wieder die Partitionen aussuchen, in denen es bereits installiert war?

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #62 am: 19.01.2018, 19:45:40 »
Wenn ich tatsächlich neu installiere,
solltest du dazu ein Neues Thema eröffnen, da sonst sehr wahrscheinlich dieses hier administrativ [Geschlossen] wird!
Zur erneuten Installation gibt's ebenfalls einige Varianten die sich vorab auch in der "Suche" finden lassen.  ;)
« Letzte Änderung: 19.01.2018, 19:51:49 von kuehhe1 »

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #63 am: 20.01.2018, 10:43:02 »
Nachdem heute morgen mein Mint ohne Muck und Mack hochgefahren ist (als ob nichts gewesen wäre), möchte ich mich bei allen, die meine ständigen dummen Fragen ertragen und mir konstruktive Hinweise gegeben haben, ganz herzlich bedanken.
Es gibt zwar keine wirkliche "Lösung" (wann gibt es die schon, und vielleicht habe ich ja schon das Problem gar nicht verstanden), aber ich habe ganz viele Hinweise bekommen, was ich tun kann, dass man immer etwas tun kann, und dass ich im Grunde auch keine große Angst haben muss, wenn tatsächlich mal eine Neuinstallation nötig sein müsste.

Zum Hintergrund: Ich nutze seit ca. 35 Jahren Windows (seit 3.1 und 3.11) und habe auch schon auf UNIX-Maschinen (teilweise recht anspruchsvolle) Anwendungsentwicklung betrieben (und auf Siemens BS2000, das inzwischen im Museum steht) .Zwischendurch habe ich auch mal Linux probiert (auch mit Windows auf einem Rechner - damals immer SuSE), fand es schön, habe aber nie eine Perspektive gesehen, damit weiter zu arbeiten. Inzwischen hat sich alles weiter entwickelt, und ich nutze Windows 10 nur noch als Reserve für einige Aufgaben, die auf Linux nicht gehen.

Ich werde jetzt erst einmal nichts tun - das Thema hat erst einmal mein Wissen bereichert, das ich sicher noch brauchen werde. Ich werde mich erst mal schlau machen, wie man mit dem Kernel umgehen kann. Hier ist es wie überall auch, die einen lachen einen aus, halten einen für blöd, andere verstehen das Problem und helfen. Danke!

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #64 am: 20.01.2018, 12:18:38 »
Off-Topic:
die einen lachen einen aus, halten einen für blöd, andere verstehen das Problem und helfen.
So haben alle was davon!  ;)

Da jeder mehr oder weniger den dornigen Weg über Windows zu Linux gegangen ist, würde ich das aber nicht zu persönlich nehmen.
Ich denke, je länger und intensiver man mit Windows unterwegs war, umso härter ist die Umstellung auf Linux.

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #65 am: 20.01.2018, 12:20:57 »
Off-Topic:
die einen lachen einen aus, halten einen für blöd, andere verstehen das Problem und helfen.
So hat jeder was davon!  ;)

Da jeder mehr oder weniger den dornigen Weg über Windows zu Linux gegangen ist, würde ich das nicht zu persönlich nehmen.
Ich denke, je länger und intensiver man mit Windows unterwegs war, umso härter ist die Umstellung auf Linux.

Offensichtlich wie bei der Homöopathie: Je länger die Krankheit dauerte, desto länger dauert die Heilung. Nun, wenn ich für ein bisschen Unterhaltungswert gesorgt habe, springt auch für die anderen was raus  ;D

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #66 am: 22.01.2018, 21:50:18 »
Dann mal Glückwunsch das du doch noch "Spaß" am Fummeln hattest. Du siehst, es geht ALLES mit ein bisschen weniger Frust. Respektlosigkeit wie in Post #38 möchte ich mir aber nicht vorwerfen lassen, ich wusste schon vorher das dich das Problem fuxt und du es unbedingt beheben wolltest, es aber nicht zugabst. Von daher noch mal Hut ab das du dich nicht beirren ließt, aber den Tritt in den Allerwertesten brauchtest du anscheinend.  :)

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #67 am: 23.01.2018, 02:46:41 »
So nudels jetzt ist er da, aber nicht ...- 29 oder ...- 30 sondern 4.13.0 - 31.  ;D

Re: Ziemlich frustriert: Linux Mint fährt nicht mehr hoch
« Antwort #68 am: 23.01.2018, 02:50:21 »
den habe schon parr tage  :P ned so viel rüsseln du  :P