Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2020, 20:36:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23515
  • Letzte: HF-FAN
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 643128
  • Themen insgesamt: 52108
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Linux bootet nach Installation nicht von HD  (Gelesen 2747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #15 am: 07.10.2011, 16:51:20 »
Zitat
Entweder ich geh über LAN ins Vista und von dort ins Internet, oder ich zieh meinen Fritz WLan Stick vom Hauptrechner
und benutze den. Einen zweiten Stick bekomme ich erst heute Abend.

Die Möglichkeit mit Kabel in den einen Rechner, welcher über W-Lan die Netzwerkverbindung bereitstellt geht natürlich auch!
Aber was man da unter Vista angeben muss weiß ich leider nicht. Unter Linux musste man glaub unter den Netzwerkeinstellungen unter IPv4
Einstellungen "Gemeinsam mit anderen Rechnern" auswählen (also auf dem Rechner der das I-Net weiterleiten soll, dein Vista-PC).

hal9000

  • Gast
Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #16 am: 07.10.2011, 18:06:15 »
Hallo. Lese eure Beiträge erst jetzt.
Ich schreibe jetzt vom Linux Rechner aus.. LAN und WLan laufen. Das war ein getüftel ^

Lan hatte ich schnell raus. Problem war WLan. Hab mir von Fritz AVM den Linux WLan Treiber runtergeladen und installiert.
Das war erfolglos , wahrscheinlich weil mein Mint nicht kompatibel mit Kernel 2.6.18.2-34-default ist.
Dann war die Lösung recht einfach.

Mit Windows Wireless Driver im System Menü konnte ich mir den Windows Fritz WLan Treiber von der CD laden. Das hat funktioniert.

Ich bin derzeit  am Aktualisieren des Systems. Mal sehen welche Überraschungen da noch kommen.

Gruss Michael

@gas103 Danke für den Tip ist gut zu wissen.

@mintnix Ja das wäre gut, wobei die Einstellung unter Windowssystem schon nicht ganz einfach ist wegen der Rechteverwaltung. Mit Linux dürfte das noch schwieriger werden.
« Letzte Änderung: 07.10.2011, 18:09:26 von hal9000 »


hal9000

  • Gast
Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #18 am: 08.10.2011, 12:35:04 »
Danke für die Links @leonidas. Mal davon abgesehen das ich es trotz der Anleitung nicht hinbekommen habe, musste ich währenddessen feststellen das dann ja keine LAN-Verbindung (Peer to Peer) mehr möglich ist. Auf 192.168.0.1 legt Vista das INet und verlangt DHCP auf der Gegenseite. Da nehme ich dann lieber einen zweiten WLan Stick.

Also Linux verlangt einem ganz schön was ab. Überall muss man Hand anlegen. Das war mir schon irgendwie klar, nur eines war mir nicht bewusst, das sich die Lösungssuche nochmals durch die Distributionsvielfalt erschwert.

Hab mir gestern nochmal die Zähne daran ausgebissen einen Brother HL 2030 der am Vista-Rechner hängt als Netzwerkdrucker einzurichten. Das fing sich gut an, Drucker erkannt, Treiber im LM installiert..aber der Testdruck mit einer Fehlermeldung. (Dann 3 Stunden nur mit der Fehlermeldung (unable to connect to CIFS) gegoogelt aber keine Lösung gefunden ausser Logfiles zu lesen die mir eh nix sagen. Firewall war auf beiden Seiten offen. Dann hab ich verschiedene Adresstypen versucht also /host/drucker und IP/Drucker. Hab versucht die Ports 631 und 139 anzusprechen. Hmm ich bin doch kein Sysop. Dann war da noch was mit CUPS..keine Ahnung. Also ich mein wenn ich erst 1 Jahr Linuxerfahrung brauche um dann endlich mal einen Drucker anschliessen zu können dann kommen harte Zeiten. Sorry wenn das jetzt wie Genöle klingt aber es musste mal raus  ;D

Gruss Michael


hal9000

  • Gast
Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #19 am: 08.10.2011, 18:23:25 »
Huhu, ich bins nochmal. Soeben hat sich meine Platte verabschiedet. Die lässt sich nicht mehr dismounten zum Filecheck und Reparieren. Es ist ausgerechnet die Bootplatte und die Rootsektion betroffen. Wahrscheinlichh waren die anfänglichen Probleme bei der Installation da Mitschuld.

Gut das mit dem alten Rechner war sowieso nur als Übergang gedacht. Da ich in meinem Hauptrechner noch eine freie 2TB Platte hab werde ich mir das LM 64Bit saugen und dann, bis auf meine Videobearbeitung und Games, meine ganzen PC-Angelegenheiten mit Linux erledigen.

Vielleicht hat vorbeugend noch jemand Tips für mich. System ist ein Quad Proz 2.5 Mhz mit GForce460. Wie schon erwähnt mit Vista SP2. Achso.. ich hab Raid5 mit 3 500GB Platten. Wie wird das mit dem Booten dann gemacht ohne das ich im Bios umschalten muss.

Gruss Michael

Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #20 am: 08.10.2011, 22:52:58 »
Was heißt, die Platte lässt sich nicht mehr dismounten?
Wenn es die / (root) Platte ist und diese gerade in Benutzung ist dann ist das klar.
Es geht ja auch nicht das man während der Autofahrt die Räder wechselt.  :P

Über eine Linux-Live-CD kann man an die Platte ran und diese auch prüfen, oder man kann einen Check
für den nächsten Rechnerstart planen.

hal9000

  • Gast
Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #21 am: 09.10.2011, 13:53:45 »
Ja natürlich, Danke. An die Möglichkeit hab ich nicht gedacht.
Bin immer noch in der Windows-Philosophie gefangen in der die Maschine den Mensch kontrolliert ^^

Gruss Michael

Re: Linux bootet nach Installation nicht von HD
« Antwort #22 am: 09.10.2011, 14:32:20 »
Zitat
in der Windows-Philosophie gefangen

Bei Win ist es auch so. Datenträgerprüfung von C:/ erst beim nächsten Start.  ;)