Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.07.2020, 08:15:38

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670943
  • Themen insgesamt: 54371
  • Heute online: 238
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint Cinnamon - mount muckt  (Gelesen 805 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« am: 17.01.2018, 12:29:59 »
Linux Mint Cinnamon 64 Bit - in meiner fstab stehen Anweisung, die auf das mitinstallierte Windows und auf Festplatten im Netzwerk verweisen:

#
# Netzwerklaufwerke und 1und1-Cloud mounten
#
//192.168.178.21/public                     /nas/public     cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
//192.168.178.21/media                      /nas/media      cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
//192.168.178.1/fritz.nas/ASMT-2105-01      /nas/fritz      cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
https://sd2dav.1und1.de                     /1und1          davfs       uid=kairos,gid=kairos,_netdev,auto,defaults 0 0
#
# Windows-Verzeichnisse
#
/dev/sda2  /media/kairos/DATA    ntfs    defaults    0    0 
/dev/sdb3   /media/kairos/OS    ntfs    defaults    0    0

Beim Start nach der Anmeldung it nicht immer alles gemountet, manchmal betrifft es die Windows-Verzeichnisse, manchmal die cifs-Verweise.
Im Moment ist es so, das das /fritz/nas überhaupt nicht mehr gemountet wird (host ist down), und zar ohne erkennbaren Anlass.

Bei Windows und /nas/public bzw. media hilft ein beherztes sudo mount -a, bei /nas/fritz hilft nichts. Obwohl es in der Anweisung keinen erkennbaren Fehler gibt: Sie identisch mit einer Anweisung auf dem raspberry, und auch Windows stellt die Verbindung her.

Was könnte da los sein, und was kann ich tun, um abzusichern, dass immer komplett gemountet wird, ohne dass ich Hand anlegen muss?


« Letzte Änderung: 17.01.2018, 14:29:33 von Sonoptikon »

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #1 am: 17.01.2018, 12:50:09 »
Bitte beachten
Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen, Kopieren
2. Im Antwortfeld
Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #2 am: 17.01.2018, 13:29:44 »
Hi :)
kernel linie gewechselt?

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #3 am: 17.01.2018, 14:26:19 »
Die Ausgabe bitte im Codeblock, den erstellst du mit folgender Schaltfläche:

Zunächst die Terminal-Ausgabe markieren und kopieren, danach entweder zuerst auf das '#' klicken und dann zwischen den Klammern einfügen, oder erst einfügen, dann markieren und auf '#' klicken.
(gemopst bei Marco77)

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #4 am: 17.01.2018, 14:30:19 »
Hi :)
zeig mal im code block
inxi -Fz

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #5 am: 17.01.2018, 14:31:27 »
Ich habe das nicht verstanden
Besser kann ich es leider nicht erklären.
Bezog sich auch auf das Schreiben der Beiträge im Forum,
wie zum Beispiel die Ausgabe von "inxi -Fz" oder uname -r
« Letzte Änderung: 17.01.2018, 14:34:44 von aexe »

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #6 am: 17.01.2018, 14:38:14 »
Eher nicht.

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #7 am: 17.01.2018, 14:38:26 »
Hi :)
nö.. befehle bitte kopieren und ins terminal einfügen und wie bereits beschrieben hier als code block zeigen.

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #8 am: 17.01.2018, 14:46:13 »
Direkt kopieren bitte, nicht auf Umwegen! So kann das keiner vernünftig entziffern.

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #9 am: 17.01.2018, 14:47:37 »
Direkt kopieren bitte, nicht auf Umwegen! So kann das keiner vernünftig entziffern.

jetzt besser?

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #10 am: 17.01.2018, 14:48:26 »
nein, siehe weiter oben

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #11 am: 17.01.2018, 14:50:13 »
Hi :)
Zitat
Kernel: 4.13.0-26-generic
und das ganze nun noch in den code-block .. dann hast du es ;)

da muss die fstab angepasst werden...  vers=   je nach fähigkeit des nas.

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #12 am: 17.01.2018, 14:51:43 »
in meiner fstab stehen Anweisung, die auf das mitinstallierte Windows und auf Festplatten im Netzwerk verweisen:

Beispiel für den Code Block
# Netzwerklaufwerke und 1und1-Cloud mounten
#
//192.168.178.21/public                     /nas/public     cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
//192.168.178.21/media                      /nas/media      cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
//192.168.178.1/fritz.nas/ASMT-2105-01      /nas/fritz      cifs        uid=kairos,gid=kairos,pass=,auto,defaults 0 0
https://sd2dav.1und1.de                     /1und1          davfs       uid=kairos,gid=kairos,_netdev,auto,defaults 0 0
#
# Windows-Verzeichnisse
#
/dev/sda2  /media/kairos/DATA    ntfs    defaults    0    0 
/dev/sdb3   /media/kairos/OS    ntfs    defaults    0    0

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #13 am: 17.01.2018, 14:56:33 »
… direkt kopieren und hier einfügen
genau das. Und nur noch in einen Code Block setzen.

Re: Linux Mint Cinnamon - mount muckt
« Antwort #14 am: 17.01.2018, 14:57:09 »
Hi :)
kann doch nicht so schwer sein.. du hast eine anleitung bereits bekommen...
ändere deinen post, markiere die ausgabe, clicke auf die # oben.. und schon werden code-blöcke gesezt .. (davor und dahinter).

da die info ja da ist, ist das nun auch nicht mehr so wichtig..

deine fstab muss angepasst werden, oder du gehst wieder auf einen älteren kernel.. z.B. den aktuelsten 4.4er.