Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.11.2019, 05:35:53

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22806
  • Letzte: Hellmann
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619253
  • Themen insgesamt: 49975
  • Heute online: 423
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 281
Gesamt: 285

Autor Thema: [gelöst]  Veraltete Software  (Gelesen 4115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Veraltete Software
« am: 05.12.2017, 16:15:49 »
LM 17 Cinnamon 64-bit /// 2.2.16 /// 3.13.0-24-generic

Neulich, in einem anderen Themenstrang:

Zitat
Zitat von: FeilenFett am Gestern um 18:54:57

    Die veraltete Software die du ansprichst, welche genau meinst Du?

Zitat

    LM 17 Cinnamon 64-bit /// 2.2.16 /// 3.13.0-24-generic

Ach so. Support bis April 2019. Dann isses mehr als steinalt. Um meine software stabil zu halten, nutze ich regelmäßig:

sudo apt-get dist-upgrade

und

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Diese commands betreffen jedoch nicht die Software (also dsa Hauptsystem meiner Mintversion), wie  vom Hinweisgeber gemeint, sondern wohl die software, die ich in der Vergangenheit dazugekleistert habe, also zusätzlich installiert. Ich wüsste auch gar nicht, auf welche Version ich aufspringen sollte. Auf die hier:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=43004.0

? Wenn ich die gezogen hab, dann hab ich eine iso Datei. Was mach ich mit der? Auf DVD brennen und mit der dann booten:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=20848.msg272152#msg272152

?

Die alten Daten/Dateien müssen vermutlich vorher gesichert werden, oder?
« Letzte Änderung: 13.12.2017, 21:53:11 von FeilenFett »

Re: Veraltete Software
« Antwort #1 am: 05.12.2017, 16:43:33 »
Um meine software stabil zu halten, nutze ich regelmäßig:
sudo apt-get dist-upgrade
und
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
Macht so keinen Sinn. Der 2. Befehl reicht völlig. "update" liest die Quellen neu ein und "dist-upgrade" macht das eigentliche Updaten.

Zitat
Diese commands betreffen jedoch nicht die Software (also dsa Hauptsystem meiner Mintversion),
Das betrifft dein ganzes System, installiert aber keine neuen Programmversionen, außer von FF und TB.
« Letzte Änderung: 05.12.2017, 16:47:03 von toffifee »

Re: Veraltete Software
« Antwort #2 am: 05.12.2017, 16:48:28 »
...auf welche Version ich aufspringen sollte...

Ich würde stets die aktuellste offizielle empfehlen, also 18.3. Wenn du es noch aushältst, kannst du auch auf LM 19 (Mai 2018?) warten (die Updates auf die 19.x Versionen gehen dann ohne Neuinstallationen).

...eine iso Datei. Was mach ich mit der? ...

Damit erstellst du dir einen bootfähigen USB Stick, Linux Mint hat dazu das Tool "USB Abbilderstellung" an Bord. Damit (USB Stick) installierst du das neue System doppelt so schnell wie von DVD.

...Daten/Dateien ... gesichert werden..

Ja, du installierst das System ja neu.

Tipp am Rande: Wenn du nicht schon eine SSD hast und dein Rechner noch brauchbar ist wäre dies der richtige Zeitpunkt eine einzusetzen. Kannst uns - falls dies eine Option ist - ja mal das betroffene System zeigen:

inxi -Fzr

Re: Veraltete Software
« Antwort #3 am: 05.12.2017, 17:41:07 »
Lass dich nicht ins Boxhorn jagen. Bleib ruhig im 17er Zweig.
Nutze die Aktualisierungsverwaltung (mint-update) und/oder mach per Terminal
http://wpr.mintblog.de/2014/11/aktualisierung-ueber-das-terminal/
Eine SSD hat nichts mit einem aktuellen System zu tun!

Re: Veraltete Software
« Antwort #4 am: 05.12.2017, 20:11:55 »
Ich empfehle nicht direkt auf eine LM-Version mit nem neuen Ubuntu-Unterbau zu gehen. Da wirds wie bisher immer "Kinderkrankheiten" geben. Wer weiss, wie lange so ein System dann wieder zum booten braucht. "Sarah" war zu Beginn auch ne lahme Krücke. Wenn du was neueres willst, wirst du bei der letzten 18ner (18.3) gut aufgehoben sein. Aber auch heute ist die letzte 17ner (17.3) noch immer gut im Rennen und ich denke, die User wissen warum. Auf die könntest du ja mittels der Aktualisierungsverwaltung hin.

Re: Veraltete Software
« Antwort #5 am: 05.12.2017, 21:04:27 »
(17.3)...Auf die könntest du ja mittels der Aktualisierungsverwaltung hin.

Da müsste er doch schon sein, oder?:

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade


Eine SSD hat nichts mit einem aktuellen System zu tun!

Richtig, daher als Tipp am Rande bezeichnet. Aber geil ist es trotzdem und wirklich teuer sind die ja auch nicht mehr. Und wenn man die Kiste ohnehin platt macht - der beste Zeitpunkt m.E.

...Ich empfehle nicht direkt auf eine LM-Version mit nem neuen Ubuntu-Unterbau zu gehen. Da wirds wie bisher immer "Kinderkrankheiten" geben...

Ja, da sollte man natürlich nicht der erste sein, wenn man ein hoch zuverlässiges System haben möchte, ist das gleiche wie überall...

Re: Veraltete Software
« Antwort #6 am: 05.12.2017, 21:13:58 »
Da wirds wie bisher immer "Kinderkrankheiten" geben. Wer weiss, wie lange so ein System dann wieder zum booten braucht. "Sarah" war zu Beginn auch ne lahme Krücke.

Du verallgemeinerst mal wieder Einzelschicksale.  ;D

Re: Veraltete Software
« Antwort #7 am: 05.12.2017, 21:40:42 »
Zitat
Da müsste er doch schon sein, oder?:
LM 17 Cinnamon 64-bit /// 2.2.16 /// 3.13.0-24-generic

@FeilenFett
Auf der einen Seite hast du in den letzten Tagen Themen angestoßen, in denen du die Sicherheit erhöhen möchtest, auf der anderen Seite hast du einen dreieinhalb Jahre alten Kernel (30 Apr 2014). Sicherheitsupdates? In dem Fall nicht gemacht. Nur mal so als Hinweis vielleicht auch die Updatestrategie ggf. zu überdenken.

Re: Veraltete Software
« Antwort #8 am: 06.12.2017, 09:10:08 »
LM 17 erhält Sicherheitsupdates bis 2019. LM18 bis 2021.

Aktuell ist LM 18.3.

Den nächsten Versionssprung gibt es mit LM 19 - also in 6 Monaten.

Re: Veraltete Software
« Antwort #9 am: 06.12.2017, 13:52:47 »
... Ich würde stets die aktuellste offizielle empfehlen, also 18.3. Wenn du es noch aushältst, kannst du auch auf LM 19 (Mai 2018?) warten (die Updates auf die 19.x Versionen gehen dann ohne Neuinstallationen). ...
Darf ich das so interpretieren, daß bei Verfügbarkeit der LM 19 in kommendem Frühjahr die 17.3 ohne Neuinstallation ein update/upgrade erfährt?

Re: Veraltete Software
« Antwort #10 am: 06.12.2017, 13:56:58 »
Zitat
Darf ich das so interpretieren, daß bei Verfügbarkeit der LM 19 in kommendem Frühjahr die 17.3 ohne Neuinstallation ein update/upgrade erfährt?

Nein, und von 17 auf 18 geht es nur über das Terminal:
https://community.linuxmint.com/tutorial/view/2316
http://blog.linuxmint.com/?p=3068
« Letzte Änderung: 06.12.2017, 14:00:25 von helli »

Re: Veraltete Software
« Antwort #11 am: 06.12.2017, 13:58:41 »
Aha. Dann geht's also von 18 auf 19 ohne Neuinstallation? Ich verstehe halt den Klammervermerk nicht ganz.

Re: Veraltete Software
« Antwort #12 am: 06.12.2017, 14:06:03 »
Von 17 auf 18 geht es nur über das Terminal, wird aber eigentlich nicht empfohlen.
Von 18 auf 19 wird es eventuell über die Aktualisierungsverwaltung unter Bearbeiten möglich sein.
Automatisch bekommst du das Upgrade nicht.
« Letzte Änderung: 06.12.2017, 14:13:36 von helli »

Re: Veraltete Software
« Antwort #13 am: 06.12.2017, 14:19:00 »
Off-Topic:
Dann geht's also von 18 auf 19 ohne Neuinstallation?
Das wird sich bestimmt Mitte 2018, also in etwa einem halben Jahr, herausstellen.
Wobei eine Neuinstallation auch ihren Reiz haben kann.
Ganz Ungeduldige fangen manchmal schon mit der Beta-Version an! :D
« Letzte Änderung: 06.12.2017, 14:45:42 von aexe »

Re: Veraltete Software
« Antwort #14 am: 06.12.2017, 14:28:31 »
 Das ist aber gerade nicht der offizielle Weg zu einem stabilen LinuxMint:
Um meine software stabil zu halten, nutze ich regelmäßig:
sudo apt-get dist-upgrade
LinuxMint hat zu diesem Zweck eine sehr differenzierte Aktualisierungsverwaltung.
« Letzte Änderung: 06.12.2017, 14:37:40 von aexe »