Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.12.2019, 20:15:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22917
  • Letzte: Tuxolino
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623308
  • Themen insgesamt: 50333
  • Heute online: 844
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Probleme beim mounten  (Gelesen 860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Probleme beim mounten
« am: 02.10.2011, 18:33:14 »
Hallo allerseits,

habe zwar schon gesucht aber keine Lösung bisher für mein Problem gefunden.
Derzeit versuche ich mein NAS Laufwerk einzubinden unter Mint.
Ich habe hierzu folgenden Eintrag in der fstab vorgenommen:

//192.168.1.200/volume_1/Filme/linux_filme/NEU /media/FILME smbfs credentials=/root/.smbcredentials,uid=1000,gid=1000,fmask=664,dmask=755

Soweit so gut. Wenn ich das ganze unter :   2.6.39-2-486 laufen lasse klappt alles so wie es sollte.
Nach einem Upgrade ( 3.0.0-1-486)  jedoch bekomme ich nur noch eine Kernel panic serviert.

Wenn ich das ganze so einbinde in die fstab:

192.168.1.200:/volume_1/Filme/linux_filme/NEU /media/FILME nfs bg,rw,hard,vers=3,proto=tcp 0 0

funktioniert es jedoch nur, wenn ich nach dem booten ein mount -a absetze.

Hat jemand eine Idee woran dies liegen könnte, bzw. wie ich es hinbekomme, das mein NAS Laufwerk automatisch gemounted wird?

Danke und gruß
Hans
« Letzte Änderung: 02.10.2011, 18:36:50 von Ruhrpottjung »