Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.09.2019, 05:58:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22565
  • Letzte: huste511
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608690
  • Themen insgesamt: 49278
  • Heute online: 371
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 281
Gesamt: 285

Autor Thema:  [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten  (Gelesen 2519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tersus

  • Gast
Guten Tag,

es kommt häufig bei mir vor, daß die Fehlermeldung "driver 'mdio-gpio' is already registered so aborting" erscheint, sowie, daß das Einhängen von / nicht möglich und ab und zu /tmp nicht bereit ist. Jede dieser Nachrichten tauchen unabhängig voneinander auf, aber immer nach längerer Nichtbenutzung des Rechners.

Das Booten selber dauert auch immer relativ lange, hält sich aber mit der damaligem Win7 Bootzeit die Waage.


Gruß

Frieder108

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #1 am: 06.09.2011, 13:38:09 »
Hi, erzähl mal ein bischen was zu deiner Hardware und wie du installiert hast. Aus wievielen Partitionen besteht deine Minze?

Poste doch bitte mal die Terminalausgabe von
sudo fdisk -l
Greetz

Frieder

Tersus

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #2 am: 06.09.2011, 14:54:51 »
ASUS EeePC 901

2GB RAM (nachgerüstet)
Intel Atom n450 ~ 1,6Ghz
1x 64GB SSD (nachgerüstet), 1x 4GB SSD

hier die Ausgabe der fdisk -l:

Platte /dev/sda: 63.0 GByte, 63023063040 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 7662 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00087196

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *           1        7403    59456512   83  Linux
/dev/sda2            7403        7663     2086913    5  Erweiterte
/dev/sda5            7403        7663     2086912   82  Linux Swap / Solaris

Platte /dev/sdb: 4034 MByte, 4034838528 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 490 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0002a5c4

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1               1         490     3935893+   7  HPFS/NTFS

Platte /dev/dm-0: 2136 MByte, 2136997888 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 259 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x2b4f0b78

Festplatte /dev/dm-0 enthält keine gültige Partitionstabelle

Ich habe Mint per USB-Stick installiert und ihm dabei selbst die Partitionierung überlassen. Wollte später den Swap in der Größe beschneiden um noch eine EFI Partition anzulegen, habe das aber bis heute nicht getätigt.


Gruß

Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #3 am: 06.09.2011, 18:09:37 »
Welchen Kernel (Version) hast du?

Tersus

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #4 am: 06.09.2011, 21:04:18 »
Welchen Kernel (Version) hast du?

3.0.4

DeVIL-I386

  • Administrator
  • *****
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #5 am: 06.09.2011, 21:24:23 »
es kommt häufig bei mir vor, daß die Fehlermeldung "driver 'mdio-gpio' is already registered so aborting" erscheint, sowie, daß das Einhängen von / nicht möglich und ab und zu /tmp nicht bereit ist.
Kommen diese Probleme auch vor, wenn du dein System mit dem Standard-Kernel bootest?



Das Booten selber dauert auch immer relativ lange
Das liegt an deinem selbst installierten Kernel.

Verwandte Themen: Mainline-Kernel vs. Ubuntu-Kernel

Tersus

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #6 am: 06.09.2011, 23:41:48 »
es kommt häufig bei mir vor, daß die Fehlermeldung "driver 'mdio-gpio' is already registered so aborting" erscheint, sowie, daß das Einhängen von / nicht möglich und ab und zu /tmp nicht bereit ist.
Kommen diese Probleme auch vor, wenn du dein System mit dem Standard-Kernel bootest?

Erstere Meldung nein, letzteren beiden ja.

Tersus

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #7 am: 07.09.2011, 20:15:12 »
Habe LM 11 LXDE jetzt mehrmals neu installiert und nun zu guter Letzt auch das normale LM 11 Gnome.

Der Fehler kommt trotzdem jedes mal, wenn ich den Rechner länger nicht benutzt habe.

Wahrscheinlich wurde der Siegelaufkleber "Designed for Microsoft Windows XP" nicht ohne Grund auf das Netbook geklebt.


Gruß

Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #8 am: 08.09.2011, 06:16:23 »
eigentlich funktionieren die eeePCs mit Ubuntu-Derivaten sehr gut. Aber wenbn ich's richtig sehe hast Du keine Festplatte drin sondern "nur" SSD. Ich meine im Ubuntu-Forum gelesen zu haben, dass man in diesem Fall einige Dinge berücksichtigen sollte, bin aber kein Spezialist dafür. Vielleicht schaust Du Dir mal alle Tipps an, die SSD-Systeme betreffen ...

Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #9 am: 08.09.2011, 07:56:58 »
Guten Morgen! Zwar nicht der "Spezialist", aber ich denke es liegt ggf. mit am Kernel. LM ist da manchmal ein wenig "zickig". Ich selbst benutze LM 9 LXDE auf dem EeePC 701 4 G ohne Probleme. Schon die Hinweise mit der Helligkeitsregelung hier im Forum und jetzt die Bootzeiten lassen nur diese Vermutung zu. Ich würde es auch nochmals mit dem Standard-Kernel versuchen. Meine Bootzeit 30 - 40 sec. Habe selbst noch ein Netbook Packard Bell Dots am laufen (Intel Atom N 450, 1 GB RAM). Kurioserweise will der auch nicht so mit LM 11, dafür rennt er mit Ubuntu 11.04 und 10.04 wie ...  8) Dito problemlos mit PARDUS KDE. Linuxkumpel

Tersus

  • Gast
Re: [Linux Mint 11 LXDE] regelmäßige Probleme beim Booten
« Antwort #10 am: 08.09.2011, 11:46:41 »
Bootzeit liegt mit dem Standardkernel bei max. 24 Sekunden. Damit bin ich ja auch zufrieden.

Es geht mir nur um diese Fehler, daß bei längerer Nichtbenutzung des Rechners der Bootvorgang fehlerhaft verläuft, weil "/ nicht bereitist" und "/tmp nicht eingehangen werden kann". Dann muß ich mehrmals neu starten, damit wieder alles läuft.

Als ich damals Ubuntu drauf laufen ließ, war auch alles in Ordnung. Nur Linux Mint 11 macht auf diesem Rechner irgendwie Schwierigkeiten. Ich will aber kein Ubuntu mehr ... .

Ich schau mich mal um zwecks "nur SSD im Linux System".