Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.11.2019, 21:04:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22835
  • Letzte: Goffrey
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 620191
  • Themen insgesamt: 50068
  • Heute online: 698
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Windosstart ändert Bootreihenfolge  (Gelesen 2909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #30 am: 14.09.2017, 21:21:25 »
Würde es denn evtl. etwas ändern, das Linux auf einer externen Festplatte zu installieren, falls das überhaupt gehen sollte!?

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #31 am: 14.09.2017, 21:31:28 »
Ich vermute, dass es auf einer externen Festplatte das gleiche Problem mit dem UEFI geben würde.

Aber auf einer anderen Festplatte (auch extern) wäre es mölich, das Linux im BIOS-Modus zu installieren, dann kämen sich die UEFI-Einträge nicht ins Gehege.
In dem Fall müsste aber im UEFI-Setup der Legacy-Modus bzw. CSM ebenfalls aktiviert sein und das Installationsmedium im BIOS-Modus gebootet werden.
Über Grub könnte nach der Installation Windows in diesem Fall nicht gebootet werden. Linux müsste über das UEFI/BIOS-Bootmenü aufgerufen werden.

Wenn ich vom Stick im BIOS-Modus booten will, muss ich im Boot-Menü den Eintrag für den Stick wählen, wo nicht UEFI davor steht:
« Letzte Änderung: 14.09.2017, 21:49:25 von helli »

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #32 am: 15.09.2017, 10:06:54 »
Das hört sich doch sehr gut an.
Ich denke, dass ich das ausprobieren werde.
Allerdings sticht mir gerade eine Aussage von dir ins Auge, helli
...
Über Grub könnte nach der Installation Windows in diesem Fall nicht gebootet werden. Linux müsste über das UEFI/BIOS-Bootmenü aufgerufen werden.
Vermutlich meinst du mit "Linux müsste..." Windows, oder? Weil sonst müsste ich fragen, wie Windows aufgerufen wird, wenn es nicht über Grub funktionieren würde.

Edit:
Wobei ich gerade überlege ... könnten meine Probleme, um die es hier geht, evtl. dadurch verursacht werden, dass ich den USB-Installationsstick bei der Installation im Boot-Menü über den Eintrag ohne UEFI davor aufgerufen haben könnte?
Ich bin mir
a) nicht sicher, ob ich diesen Eintrag gewählt habe
b) natürlich im Unklaren darüber, ob das überhaupt die Ursache sein könnte!?

Gruß
Ujot
« Letzte Änderung: 15.09.2017, 10:13:01 von Ujot »

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #33 am: 15.09.2017, 15:28:36 »
Zitat
könnten meine Probleme, um die es hier geht, evtl. dadurch verursacht werden, dass ich den USB-Installationsstick bei der Installation im Boot-Menü über den Eintrag ohne UEFI davor aufgerufen haben könnte?
Das glaube ich nicht, dann würde Linux nicht über den bootnext Befehl von efibootmgr booten und der ubuntu Eintrag wäre gar nicht vorhanden, auch Windows würde sich dann nicht über Grub booten lassen.
Testen kannst du die Installationsart mit dem Befehl
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
Zitat
Weil sonst müsste ich fragen, wie Windows aufgerufen wird, wenn es nicht über Grub funktionieren würde.
Window bootet doch automatisch, wenn es im UEFI-Setup an erster Stelle steht und beim Booten nichts unternommen wird, willst du aber Linux im BIOS-Modus booten, musst du dafür gleich das UEFI/BIOS-Bootmenü aufrufen und dort die externe Festplatte ohne den Zusatz UEFI wählen. Falls nun dort auch Windows im Grub-Menü auftauchen sollte, wird Windows über diesen Eintrag nicht booten, da der Bootvorgang dann bereits im BIOS-Modus läuft.
« Letzte Änderung: 15.09.2017, 20:26:02 von helli »

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #34 am: 16.09.2017, 06:08:58 »
Guten Morgen,

helli, du hast in deiner Abbildung vom BIOS die Einträge vom UEFI und vom BIOS schön gemischt, so dass du den Nicht-UEFI-USB schön nach oben ziehen kannst.
In meinem UEFI sieht es so aus, dass eine Rubrik UEFI mit den dazugehörigen Bootoptionen aufgelistet ist. Unter dieser Liste ist dann eine Legacyauflistung. Um meinen USB im BIOS-Modus starten zu können, müsste ich seinen Eintrag ganz nach oben schieben. Ich kann ihn aber nicht in die UEFI-Liste ziehen. Ich befürchte, dass mein PC somit immer noch zuerst Windows startet, also erst die UEFI-Einträge abarbeitet, bevor der Legacy-USB-Stick überhaupt die Chance hat, angesprochen zu werden. Zugegeben, ich muss das erst noch testen, was ich erst kann, wenn ich heute mittag zu Hause bin. Aber vielleicht gibt es da ja andere Erfahrungen als die, die ich befürchte oder Möglichkeiten, daran etwas zu ändern. :)

Gruß
Ujot

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #35 am: 16.09.2017, 08:22:06 »
Also hier ist es so, wenn das Boot-Menü erscheint, muss ich mit der ↓ Taste nach unten gehen bis der gewünschte Eintrag markiert ist, dann kann ich Enter drücken und über diesen Eintrag wird dann gebootet.
Ich bin mir nicht sicher, ob du überhaupt vom Boot-Menü sprichst, das mit einer bestimmten Taste aufgerufen werden muss, hört sich fast so an, wie die Bootreihenfolge im UEFI-Setup, dort müsste ich auch den zu bootenden Eintrag an die oberste Stelle setzen, dann bleibt die Einstellung aber so, im Bootmenü gilt das immer nur für den einen Bootvorgang.
(Ich komme mit der F2 in das UEFI-Setup, aber mit der Esc in das Boot-Menü, das kann aber bei jedem Hersteller anders sein.)
« Letzte Änderung: 16.09.2017, 08:54:44 von helli »

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #36 am: 16.09.2017, 08:44:11 »
Ups  ;D , stimmt, ich habe tatsächlich vom UEFI gesprochen.
Wie das bei mir im Bootmenü aussieht, muss ich mir dann nachher zu Hause mal anschauen.

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #37 am: 16.09.2017, 14:33:15 »
Sooo, wie es aussieht, funktioniert es genau so, wie du es gesagt hast, helli!  :D
Das erspart mir auf jeden Fall, das Herumfummeln im UEFI, um LM starten zu können.
Nun werde ich mal nach und nach schauen, ob ich auch ohne Windows zurecht kommen würde.
Falls ja, steht die nächste Hürde schon bereit, nämlich das Herunterschmeißen von Windows, um LM solo zu nutzen :)

Ich danke dir ganz doll für deine Hilfe und sage mal, bis zum nächsten Mal  8)

Gruß
Ujot

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #38 am: 16.09.2017, 16:36:15 »
Windows zu entfernen ist jedenfalls einfacher als dieses Dual-Boot-Gefrickel:

- Windows-Bootmanager-Partition und die Windows-Systempartition mit gparted löschen

- und den freien Speicherplatz als ext4 formatieren

- Grub neu schreiben ( https://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Reparatur/ )

- System neustarten


oder:

Zitat
Rescatux is a GNU/Linux rescue cd (and eventually also Windows) but it is not like other rescue disks. Rescatux comes with Rescapp. Rescapp is a nice wizard that will guide you through your rescue tasks.

http://www.supergrubdisk.org/rescatux/

https://www.howtoforge.com/tutorial/hohttps://www.howtoforge.com/tutorial/how-to-rescue-your-system-with-rescatux/w-to-rescue-your-system-with-rescatux/

https://sourceforge.net/projects/rescatux/




Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #39 am: 16.09.2017, 17:41:56 »
Zitat
- Windows-Bootmanager-Partition löschen
Meinst du damit die EFI-Partition?
Number  Start   End     Size    File system     Name                          Flags
 1      1049kB  106MB   105MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 2      106MB   1050MB  944MB   ntfs            Basic data partition          hidden, diag
 3      1050MB  1184MB  134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 4      1184MB  168GB   167GB   ntfs            Basic data partition          msftdata
 5      168GB   169GB   929MB   ntfs                                          hidden, diag
Zitat
- Grub neu schreiben
...und wohin?
« Letzte Änderung: 16.09.2017, 18:06:23 von helli »

Re: Windosstart ändert Bootreihenfolge
« Antwort #40 am: 16.09.2017, 21:36:18 »
Zitat
1      1049kB  106MB   105MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 2      106MB   1050MB  944MB   ntfs            Basic data partition          hidden, diag
 3      1050MB  1184MB  134MB                   Microsoft reserved partition  msftres

Nee, ich meine Partitionen 2+3!

- Den Bootloader dann auf die EFI-Partition schreiben (bei UEFI-Install)

- EFI-Partition kann gelöscht werden, wenn man Linux im BIOS-Modus installieren will
- Im BIOS-Modus (Legacy) gehört grub auf sda oder der Linux Partition

A Propos: Wo sind die Linux-Partitionen in deiner Tabelle, helli!??

Meine persönliche Empfehlung für den TE:

- ALLE Partitionen (nach Backup der persönlichen Daten auf externen Datenträger) mit gparted löschen
- UEFI/Secure Boot abschalten
- Linux "sauber" und neu im Legacy-Modus installieren


Diese Herangehensweise ist

a) am Schnellsten
b) am Sichersten

Nichts gegen den Lerneffekt durch´ s Ausprobieren.
Der TE dürfte definitiv wieder etwas gelernt haben.

Aber am Ende geht´ s ja auch um das Ergebnis!?!

 8)