Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.07.2020, 16:24:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670579
  • Themen insgesamt: 54335
  • Heute online: 432
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Windows 10 Neuinstallation  (Gelesen 1145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Windows 10 Neuinstallation
« am: 05.09.2017, 19:54:55 »
Hallo liebe Linux Nutzer,

ich musste leider Windows 10 neuinstallieren und hatte bisher immer ein dualboot System mit Linux Mint als Hauptsystem. In der Neuinstallation von Windows habe ich die alte Windows Partition ausgewählt. Nun wusste ich auch im Vorfeld, dass grub dann erstmals zerschossen wird.
Mittels der Live cd wollte ich das wieder über chroot richten.
Nun ist es aber so, dass ich schon den ersten Schritt nicht hinkriegen, das ist mein altes linux root verzeichnis auf das live system zu mounten. Ich mache "sudo mount /dev/sda4 /mnt" und erhalte eine Fehlermeldung, dass das nicht möglich sei. fdisk zeigt mir /dev/sda4 als "extended" an und jemand sagte mir bereits, dass man erweiterte Partitionen gar nicht mounten kann.

Nun frage ich mich wie ich mein früheres Root Verzeichnis finden und auch mounten kann (ich weiß aber, dass es im 65 GB großen /dev/sda4 liegen muss).

Kann mir jemand helfen? Danke vielmals

Adrian

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #1 am: 05.09.2017, 20:13:02 »
Willkommen superadi!

Poste doch bitte die Ausgabe von
sudo parted --list

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #2 am: 05.09.2017, 20:20:31 »
Alternativ kann man sich auch eine SuperGrub2Disk brennen und sein Linux damit starten, dann einfach Grub neu installieren.

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #3 am: 05.09.2017, 22:16:08 »
RESCATUX (Rescue-Live-System incl.gub repair!): https://sourceforge.net/projects/rescatux/  8)

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #4 am: 05.09.2017, 22:26:41 »
Ich mache "sudo mount /dev/sda4 /mnt" und erhalte eine Fehlermeldung, dass das nicht möglich sei. fdisk zeigt mir /dev/sda4 als "extended" an
Dann kann das auch nicht die Systempartition von Linux sein. Die sollte sudo fdisk -l aber auch anzeigen. Alternativ sudo parted --list

Hier gepostete Befehle ins Terminal einzutippen ist nicht nötig.
Stattdessen
Auf der Forumseite : den Befehl auswählen/markieren, Rechtsklick, Kopieren und ins Terminal-Fenster einfügen, Enter drücken
evtl Passwort eingeben (wird nicht angezeigt), Enter

Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen, Kopieren
2. Im Antwortfeld
Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]
« Letzte Änderung: 05.09.2017, 22:32:44 von aexe »

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #5 am: 08.09.2017, 13:30:05 »
hallo liebe Linuxaner,
danke für eure Hilfe. Ich kann nicht immer so schnell antworten weil ich arbeiten muss, etc... Aber ich werde regelmäßig antworten. Also ich habe hier mal das fdisk -l output:


mint@mint ~ $ sudo fdisk -l

Device     Boot     Start       End   Sectors  Size Id Type
/dev/sda1  *         2048    718847    716800  350M  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2          718848  57570003  56851156 27.1G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3        57571328  59334655   1763328  861M 27 Hidden NTFS WinRE
/dev/sda4        59336702 195371007 136034306 64.9G  5 Extended
/dev/sda5       189102080 195371007   6268928    3G 82 Linux swap / Solaris

Auf dem System war vor der Neuinstallation ein funktionierendes Linux Mint system mit ca 65 GB Speicher. Ich habe den Verdacht, dass Windows 10 einfach mal meine Partitionstabellen überschrieben hat. Wie nett. Ich glaube, dass es was ähnliches ist wie bei https://forum.level1techs.com/t/solved-windows10-anniversary-nuked-my-linux-partition-table/110271 . Wenn ich gparted starte, zeigt er mir die 65 GB als "unallocated" an.

Noch eine Sache: wenn ich die Linux Live cd nutze, sind unglaublich viele Webseiten per Firefox einfach nicht erreichbar, darunter auch leider linuxmintusers aber z.B. geht google. Weiß jemand was das ist und wie ich alle Webseiten erreichen kann? Das erschwert nämlich die Kommunikation massiv  :)

Schönen Gruß

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #6 am: 08.09.2017, 14:35:52 »
Nach der (teilweisen) Ausgabe von "fdisk" gibt es auf dem Rechner drei Partitionen mit Windows (Nr.1-3) und eine erweiterte Partition (Nr.4, 65 G), darin ein Linux Swap (Nr.5, 3G).
Eine Linux-Systempartition (zB mit ext4 formatiert) ist nicht dabei.
Es müsste also innerhalb der erweiterten Partition noch etwa 62 G freien Speicherplatz geben.
Näher anschauen mit GParted oder 'Laufwerke' vom Live-System aus.
« Letzte Änderung: 08.09.2017, 14:41:43 von aexe »

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #7 am: 09.09.2017, 11:53:28 »
Hallo aexe, was meinst du mit näher anschauen mit gparted? Ich weiß was gparted ist und wie ich es im Live Betrieb starte, aber was soll ich mir genau anschauen? Liege ich denn richtig mit der Vermutung, dass meine Partitionstabellen (was auch immer das genau ist) von Windows gelöscht wurden?

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #8 am: 09.09.2017, 12:09:46 »
Liege ich denn richtig mit der Vermutung, dass meine Partitionstabellen (was auch immer das genau ist) von Windows gelöscht wurden?
Nein, denn wenn die (alle Partitionen verwaltende) Tabelle weg wäre, wären keinerlei Partitionen mehr vorhanden. aexe wollte wohl nur sagen, dass offenkundig im Moment keine für Linux geeignete Partition vorhanden ist und du sie mit Gparted erstellen solltest.

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #9 am: 09.09.2017, 12:27:39 »
Das wäre sicher eine Möglichkeit.
GParted liefert zusätzliche Informationen (Rechtsklick > Informationen) nicht nur zu Partitionen, sondern auch zu nicht zugeteilten Bereichen der Datenträger. (Bild-Anhang)
Unter 'Laufwerk' gibt es das Angebot: "Datenrettung versuchen …", was ich allerdings noch nie ausprobiert habe.
Dafür gibt es auch Spezialprogramme, sowohl für Windows als auch für Linux (Testdisk).
« Letzte Änderung: 09.09.2017, 12:31:29 von aexe »

Re: Windows 10 Neuinstallation
« Antwort #10 am: 10.09.2017, 14:51:30 »
   So, Problem gelöst:
   

      falls jemand in die selbe Schwulität geraten sollte, hier ein guter Weg:
   
    hole dir eine leere externe Festplatte, die mindestens so groß ist wie deine interne PC Festplatte. Achtung: alles was auf der externen Festplatte liegt, wird durch das Überschreiben komplett gelöscht, deshalb sollte sie leer sein.
   
    Brenne dir eine Linux Ubuntu oder Linux Mint DVD und boote damit und führe folgende Schritte in dem Live-CD Betrieb aus:
   
    1. finde mit dem Befehl {{{
    sudo fdisk -l
    }}}
    heraus welche deine pc Festplatte und welche deine externe Festplatte ist. Bei mir ist sda die PC und sdb die externe.
   
    2. Klone deine PC Festplatte nun mit dem Befehl
   
    {{{
    sudo dd if=/dev/sda of=/dev/sdb bs=1M
    }}}
   
    Achtung: alles was auf sdb lag, wird gelöscht.
   
   
    Um den Fortschritt zu sehen, öffne ein anderes Terminal und mach {{{
    pgrep -l '^dd$'
    }}}
    und nimm die angezeigte Zahl
   
    und mach {{{
    watch -n 10 sudo kill -USR1 ZAHL
    }}}
   
   
    3. Jetzt solltest du eine exakte Kopie deiner PC Festplatte haben! Das heißt du kannst jetzt auch von deiner externen Platte booten, etc...
   
   4. Nun kannst du endlich experimentieren und dein System retten und zwar probierst du alles ausschließlich auf der externen Festplatte aus. Es gibt dazu zumindest drei Tools: testdisk, photorec und gparted.
   
    Bei mir waren nur die Partitionstabellen kaputt, d.h. meine Daten waren noch da aber ich konnte sie nicht mehr sehen. Dafür ist testdisk unschlagbar. Installiere testdisk mit
   
    {{{
   sudo apt-get install testdisk
    }}}
   
    und durchsuche die externe Festplatte mit Analyze und dann Quick Search. Jetzt könntest du u.U. bereits die verlorenen Partitionen sehen. Drücke p und du kannst sogar die alten Inhalte sehen! Nun kannst du mit den Pfeiltasten aussuchen ob die Partition gelöscht oder Primary oder Logical oder was auch immer sein soll. Bei mir wusste ich das es eine Logical mal war.  Dann kannst du Eingabe drücken und im nächsten Schritt write bestätigen. Nun sollte alles geändert werden.

Siehe auch http://www.cgsecurity.org/wiki/Schritt_f%C3%BCr_Schritt_Wiederherstellungsbeispiel und http://www.cgsecurity.org/wiki/Hinweise_und_Tipps#Fehler_in_der_Partitionstabelle_mit_TestDisk_erkennen_und_reparieren .
   
    5. Wenn alles geklappt hat, kannst du grub wieder reparieren. Ich habe einfach das Tool boot-repair benutzt, das geht dann automatisch. Installation wird hier beschrieben: https://help.ubuntu.com/community/Boot-Repair . Du musst aber die Advanced options benutzen und boot-repair sagen, dass er das grub auf die externe Festplatte installiert und deine PC Platte in Ruhe lässt.
   
   6. Wenn alles geklappt hat, fahre das Live-system runter und boote  nun von der externen Festplatte hoch. Wenn du jetzt das grub menü sieht und Windows und Linux wieder klappen, weißt du, das alles geklappt hat und nun ist es an der Zeit alle Schritte von 2. bis 5. auf deiner PC Platte zu wiederholen.



Schöne Grüße an alle

superadi