Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.08.2020, 00:32:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24360
  • Letzte: Steffi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 675763
  • Themen insgesamt: 54769
  • Heute online: 435
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 376
Gesamt: 383

Autor Thema:  LM 18 MATE 64bit - Compiz 0.9.13.1 bringt Burn-Effekt zurück. Wie installieren?  (Gelesen 1219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wie bekomme ich bitte Version 0.9.13.1 von Compiz in LM 18 MATE 64bit rein?
Anscheinend ist da laut Synaptic bisher nur Compiz 0.9.12.2 installiert.
Hier gibt es offenbar ein Archiv zum Kompilieren.
« Letzte Änderung: 16.08.2017, 04:54:41 von Centauri39 »

Bitteschön:
http://launchpadlibrarian.net/329852508/compiz_0.9.13.1+17.10.20170720-0ubuntu1_all.deb
Ist aber für Ubuntu 17.10. Ob das jetzt problemlos in LM 18 MATE funktioniert weiss ich leider nicht, aber Versuch macht klug.
Viel Spaß beim ausprobieren.

« Letzte Änderung: 16.08.2017, 10:12:31 von sidewinder »

Compiz ist ja standardmäßig vorinstalliert.
Das muss ja dann bestimmt erst raus, oder?
Wie stelle ich sicher, dass da alles raus ist und dass ich Falle eines Problems
mit der kompilierten Version, die alte wieder vollständig installiert wird?


Gerade probiert.
Geht nicht.
Da kommt eine nicht erfüllbare Abhängigkeit bezügl. compiz-core.

« Letzte Änderung: 16.08.2017, 13:03:18 von Centauri39 »

Zitat
Gerade probiert.
Geht nicht.
Da kommt eine nicht erfüllbare Abhängigkeit bezügl. compiz-core.

Dann Ubuntu 17.04 verwenden, oder auf Mint 19 warten.
« Letzte Änderung: 16.08.2017, 20:20:53 von DocHifi »


Geht auch nicht.
Den compiz-core zu entfernen, hat mir übrigens Compiz ganz schön ruiniert, bis ich alle Komponenten am PC wieder drin hatte.
Zum Glück lief Compiz auf meinem Netbook (dort wie gesagt als 0.9.13.1), auf dem momentan Lubuntu17.10 bisher recht erfolgreich läuft,
damit ich die nötigen Pakete besser vergleichen konnte.
Erstaunlich, was da für Effekte gehen, trotz der mageren Netbook-Performance (Akoya mini der 1. Generation).
EDIT:
Genial, wie man da Fenster beim Öffnen (wie bei StarTrek) reinbeamen und beim Schließen abfackeln kann. Paff! Weg isses! :P ;D
« Letzte Änderung: 16.08.2017, 20:31:30 von Centauri39 »

Dann Ubuntu 17.04 verwenden, oder auf Mint 19 warten.
Wahrscheinlich werde ich wohl Ubuntu17.04 brauchen, denn bei Mint19 wird ja vermutlich der Lautstärkeregler-Bug (und noch weitere),
der mich neulich so fürchterlich auf die Palme brauchte, immer noch nicht beseitigt sein.
« Letzte Änderung: 16.08.2017, 20:33:36 von Centauri39 »

Hab oben mal korrigiert, meinte Ubuntu 17.04

Ich habe es auch auf 17.04 korrigiert. Oder ich nehme Lubuntu, da gibt es ja die 17.10.
Auf meinem Netbook mache ich derzeit eine Lubuntu-Testinstallation.
Wenn ich die zu meiner Zufriedenheit hinkriege, bleibt die dort drauf.
« Letzte Änderung: 16.08.2017, 20:33:19 von Centauri39 »

17.10 ist ja noch Beta, da würde ich noch nicht bei gehen.

Mist, jetzt bin ich doch durcheinander geraten.

Ich habe von Lubuntu nicht die 17.10, sondern eben doch die 17.04.