Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2019, 17:30:16

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22561
  • Letzte: elculo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608614
  • Themen insgesamt: 49271
  • Heute online: 608
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Gnome-shell Problem  (Gelesen 1547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Gnome-shell Problem
« am: 23.08.2011, 22:54:49 »
Hi,

Hab mich als überzeugter Mint-User mal hier angemeldet ;)

Ich habe folgendes Problem

Mint11 ist ja noch mit gnome 2 unterwegs. Nun wollte ich mir aber mal gnome3 anschauen und habe es nach dieser Anleitung installiert
Zitat
http://technologytales.com/2011/06/03/adding-gnome-3-to-linux-mint-11/
.

Leider ist während der Installation mein w-lan ausgestiegen und die Installation wurde abgebrochen. Bis dahin funktionierte alles. Ich habe die installation neu gestartet und dann den Rechner neu gestartet. Leider kommt seit dem nicht mehr viel. Der Rechner fährt hoch und bleibt beim Startvorgang hängen. Ich vermute das der die Oberfläche nicht starten kann.
klare Sache, schmeißt man den Mist einfach wieder runter. Also hab ich im recovery Modus das ganze gnome3 zeugs wieder deinstalliert. Leider hat das aber nichts gebracht und das Problem besteht weiter.
Ich vermute ich muss also nur das alte Gnome 2 wieder installieren.

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Wenn nicht, dann muss ich Mint eben neu aufsetzen.
« Letzte Änderung: 29.08.2011, 13:00:47 von Aliverable »

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #1 am: 24.08.2011, 06:04:01 »
Ich könnte mir ehrlichgesagt gut vorstellen, dass wegen mittlerweiliger Unentwirrbarkeit der Verhältnisse, was installiert ist und was nicht, die Neuinstallation die bei weitem am wenigsten aufreibende Methode ist. - Die einfach Wiederinstallation eines Metapakets reicht auch nicht, das wieder alles sauber zu kriegen, denn die entfernt ja auch nicht eventuell störende noch installierte Sachen.

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #2 am: 24.08.2011, 06:09:28 »
Für so einen großen Sprung hätte ich wohl Gnome vorher gestoppt, und das ganze im tty gemacht.
Erst Gnome2 komplett entfernt und die 3er Version dann sauber installiert.

Aber nu is rum, jetzt ist das Chaos perfekt :D

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #3 am: 24.08.2011, 08:50:20 »
Ohje wie oft ich mir schon mein Betriebssystem zerschossen hab...

Naja man lernt eben nie aus.
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe.


Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #4 am: 24.08.2011, 11:14:45 »
Wenn dir sowas öfter passiert, dann könntest du eine 2. Linuxinstallation einrichten, mit der du vorher alles testest - das macht das Produktivsystem dann nicht kaputt.

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #5 am: 24.08.2011, 12:13:18 »
Hi Aliverable,

Zitat
Ohje wie oft ich mir schon mein Betriebssystem zerschossen hab..
Hier wäre eine Virtualisierungslösung wie Virtual Box ideal, in der das Testsystem läuft. Dort kannst Du solche Sachen vorher testen.
Vor dem Test natürlich noch einen Snapshot des aktuellen Testsystems erstellen, Test durchführen, BS zerschossen, macht nichts,
Snapshot zurückspielen. Nach knapp 10 Minuten hast Du Dein Testsystem komplett wieder hergestellt und hast auf Deinem Produktivsystem keinerlei Reibungsverluste.    ;)

gruß
gas
 

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #6 am: 25.08.2011, 06:52:39 »
Lieber Aliverable,

ein kleiner Tipp von mir. Wenn du es geschafft hast dein System zum Laufen zum bringen, dann sichere es mit dem Linux Clonezilla.
Das Linux kannst du z.B. von CD oder USB-Stick starten. Anschließend machst du dir ein Image.
Wenn du dir dein Betriebssystem wieder mal "zerschossen" hast kannst du es mit Clonezilla ganz bequem zurückspielen.
Das Programm ist allerdings in englischer Sprache, aber funktioniert sonst perfekt.

LG

Musiker

Re: Gnome-shell Problem
« Antwort #7 am: 29.08.2011, 13:00:07 »
Danke für die vielen Tipps. Ich denke ich werde das alles mal ausprobieren wenn ich mal wieder rumbastel und nicht weiß ob das System das überlebt.