Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.01.2020, 21:37:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 633408
  • Themen insgesamt: 51223
  • Heute online: 786
  • Am meisten online: 1228
  • (15.01.2020, 21:35:36)
Benutzer Online

Autor Thema:  Festplatte vorbereiten??  (Gelesen 9633 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #15 am: 19.08.2011, 11:01:32 »
Schon gefunden!

Bei IDE Channel ist das DVD Rom/Ram Laufwerk zu sehen,

bei SATA 1 Master steht allerdings nichts,
und bei SATA 2/3/4 Master jeweils None.

Noch eine Frage zum Anschluss:
Die Festplatte besitzt auf der einen Seite einen 15 poligen Anschluss, daneben den 7-poligen SATA Anschluss. Die beiden Anschlüsse des Computers passen, wie bei der alten Festplatte, perfekt.
Allerdings ist daneben noch ein Anschluss, der so aussieht wie die Stromzufuhr. Ein im Computer herumhängendes Kabel passt nicht, und die alte Festplatte war auch nicht daran angeschlossen.
Also daran kann es ja wohl auch nicht liegen, oder?

mayleen

  • Gast
Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #16 am: 19.08.2011, 11:11:12 »
Das ist nicht gut, wenn die im Bios nicht erkannt wird.

Ist dein BIOS die neuest mögliche Version? (findest am besten über die Herstellerseite heraus, wenn es updates gibt, dann dort)

Wenn du einen zweiten PC hast kannst du die Platte auch dort mal anschließen und schauen ob es das selbe Problem gibt, was dann eventuell ein Plattenproblem nahe legt.

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #17 am: 19.08.2011, 11:22:44 »
Habe momentan leider keinen zweiten PC.
Ist der Hersteller des BIOS immer der Hersteller des Computers?

Also bei Medion finde ich nichts mit BIOS-Update.
Der Computer ist auch schon ein bisschen älter.

mayleen

  • Gast
Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #18 am: 19.08.2011, 11:26:53 »
Ui das kommt drauf an.

Wenn du einen komplett PC gekauft hast, würde ich dessen Hersteller (bzw Vertreiber) versuchen ja. Wenn du dort nichts findest, kannst du im Internet suchen, ob du rausfindest welches Mainboard verbaut wurde.
Gibt Fälle in denen das ganz normale Mainboards sind, die nur unter anderer Bezeichnung verkauft werden.

Wenn du gar nichts findest, würde ich gerade tippen, dass das Bios die Platte nicht mag.

Noch eine Idee hätte ich auch: Check mal, dass das Sata Kabel nicht gebrochen ist (mir schon passiert) - nimm einfach ein anderes ;)

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #19 am: 19.08.2011, 11:39:03 »
Hab aber gerade kein anderes   :D
Außerdem sieht das nach wahnsinnigem Gefummel aus   :o
Es müsste aber funktionieren, da die alte Festplatte bis jetzt ja auch ging.
Sonst muss ich sie einfach mal überprüfen lassen.
Und da kommt auch gleich das nächste Thema ;)
Meine alte Platte hatte Probleme mit der Partitionierungstabelle,
erst war Windows kaputt, dann die Tabelle, aber da sind noch wichtige Daten drauf...
aber da mache ich besser ein neues Thema auf, oder?

Übrigens danke für die Hilfe an alle! Wenn jetzt keiner mehr eine Idee hat, werde ich die Platte am Besten überprüfen lassen, und dann schau`n wir weiter.

mayleen

  • Gast
Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #20 am: 19.08.2011, 11:53:38 »
bis jetzt ging sie?

im selben Rechner?

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #21 am: 19.08.2011, 12:44:30 »
Ja, die alte Festplatte. Dort war dann aber die Partitionstabelle hinüber, siehe auch
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=4328.msg34019#msg34019

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #22 am: 19.08.2011, 15:16:48 »
Man müsste zuerst herausfinden welches Mainboard verbaut ist.
Bisher haben wir nur die Information das es ein Medion-Rechner ist.
Wie ist die genaue Bezeichnung vom PC?
Damit könnte man evtl. das Mainboard ergoogeln.
Wobei Medion vielleicht auch verschiedene Mainboards bei identischer  Produktbezeichnung verbaut haben könnte!?
(Bei Aldi-Rechnern halte ich alles für möglich.)

Hast du irgendwelche Handbücher (evtl. auch als PDF auf CD)?

Eine andere Möglichkeit: PC aufschrauben und nachsehen ob auf dem Board etwas geschrieben steht.

Wenn man die genaue Mainboard-Bezeichnung kennt läßt sich auch nach dem BIOS suchen.
(auf der Medion-Seite ist ja laut Aussage nicht zu finden, aber Medion stellt auch keine Mainboards her sondern verschraubt sie nur).

Doch vielleicht ist das Problem dieses Rechners mit bestimmten Festplatten im Internet schon bekannt?
Kann alles sein.
Also wie heißt denn nun der Rechner?  ::)


Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #23 am: 19.08.2011, 15:26:48 »
Der Rechner selbst heißt MD8818

Prozessor:

Intel Core 2 Duo E6300

Anleitung habe ich, steht aber nichts beronderes drin.

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #24 am: 19.08.2011, 15:36:41 »
Habe hier etwas dazu gefunden:
http://www.chip.de/artikel/ALDI-PC-Medion-MD8818_23003578.html

Das Mainboard kommt wohl von MSI.

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #25 am: 19.08.2011, 15:44:44 »
Der Rechner selbst heißt MD8818


http://www.chip.de/produkte/MEDION-MD-8818_23028867.html

Richtig! Ein MSI MS-7318  mit VIA P4M890-Chip.
Bei MSI gibt es dafür aber keinen Eintrag!
Das Mainboard wurde angeblich speziell für Medion angefertigt, deshalb leistet MSI keinen Service(!?)

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #26 am: 19.08.2011, 15:54:25 »

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #27 am: 19.08.2011, 16:56:28 »
Anleitung habe ich, steht aber nichts beronderes drin.

Das ist diese hier, richtig?
http://download2.medion.com/downloads/anleitungen/bdapc8818de.pdf

Zitat
Also bei Medion finde ich nichts mit BIOS-Update.

Hast du auf Medion mit der MSN-Nummer gesucht?

Zitat
Die MSN-Nummer auch Art.-Nr. oder Artikelnummer genannt,
ist eine 8-stellige Nummer, die sich auf dem Typenschild auf der
Rück- bzw. Unterseite Ihres Gerätes befindet.



Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #28 am: 19.08.2011, 17:18:06 »
Ja, genau, das ist die.

Der Computer ist nicht mal mehr bei Medion verzeichnet.

Re: Festplatte vorbereiten??
« Antwort #29 am: 19.08.2011, 17:28:31 »
Der Computer ist nicht mal mehr bei Medion verzeichnet.

Aber die Treiber und BIOSe gibt es dort trotzdem:
Kann es sein das die MSN-Nummer 10009761 ist!?  ;D
Dann finde auf http://www.medion.com/de/service/download/
alles was das Herz begehrt!

Aber mit dem BIOS-Update, falls überhaupt nötig, warte erst noch.
Ist eine gefährliche Angelegenheit!!!
Kann dir deinen PC zerschießen.

Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist,
dann hilft nur noch http://www.biosflash.com/Bios-Chips-MSI-MS-7318-1314.htm
und das kostet Geld und Zeit.

Frage lieber vor einem BIOS-Update noch im Forum nach der genauen Vorgehensweise!