Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.02.2019, 17:41:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21583
  • Letzte: manni1454
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 574985
  • Themen insgesamt: 46581
  • Heute online: 605
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint und Windows 10 Parallel | Windows nicht mehr im Bootmenu  (Gelesen 2574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zitat
lässt sich aber sicher auch abschalten.
Ja der 5. Gang im Auto sicher auch, dann fährt man halt wie früher mit nur 4 Gängen. 8)

Hab mich noch nicht mit uefi herumgeschlagen.
lässt sich aber sicher auch abschalten.
Dann bootet das im bios-modus.
und gut is.

Nur weil du Secure boot abschaltest läuft noch nix im Bios -Mode du musst die Installation schon im Legacy Mode machen, sonst läuft da gar nix mehr.

Denkst du das macht so viel aus
was gewinne ich denn mit efi ?

Geschwindigkeit!
Hab nen AMD A6 der braucht ab Grub Menu 6 sec. bis Linux läuft im UEFI-Mode

Das ist kein Argument, mein Leppi braucht nur 3 Sekunden im Bios Mode.  ;D
Hat nicht mal Uefi.
Ein Vorteil bei Uefi ist GPT, da kann man mehr als 4 primäre Partitionen erstellen.

Gut er startet schneller
Ich kann Festplatten größer 2TB einbauen. Arbeitsspeicher geht auch mehr.
Für eine Rechner zum Spielen oder zum rippen von Videos brauch ich das.
Für einen normalen Arbeitsrechner kann ich darauf verzichten.  :)