Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.02.2019, 17:32:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21583
  • Letzte: manni1454
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 574983
  • Themen insgesamt: 46581
  • Heute online: 605
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint und Windows 10 Parallel | Windows nicht mehr im Bootmenu  (Gelesen 2571 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Tag,

ich bin ein absoluter Linux NOOB  :o  ;D, besitze aber ein gutes Grundwissen was Hard- und Software im allgemeinen angeht.

So, mein Problem:

Ich habe gestern Linux Mint 18.1 auf eine CD gebrannt und auf meinem Windows PC installiert. Bei der Installation, habe ich extra die Möglichkeit der Parallel -installation gewählt, dass hat nach ein paar Fehlschlägen auch funktioniert.

Jetzt läuft Mint und auch wenn ich mit die Partitionen meiner Festplatte anschaue, ist immer noch die 500 MB Windowssystem Partition vorhanden.
Beim Starten allerdings, habe ich im Bootmenu nur die Möglichkeit Linux Mint zu Booten aber kein Windows 10 mehr.

Ich würde aber gerne auch mal wieder WIN10 benutzen...

Willkommen HydroHeiperGen!

Poste bitte mal die Ausgaben von
sudo parted --listund
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo "Installed in EFI mode" || echo "Installed in Legacy mode"und
sudo efibootmgr -v

Hallo helli,

vielen vielen Dank für die super schnelle Rückmeldung!

1. sudo partet --list

Modell: ATA SanDisk SDSSDHP2 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  256GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      1049kB  525MB  524MB   primary   ntfs            boot
 2      525MB   129GB  128GB   primary   ntfs
 4      129GB   235GB  106GB   extended
 6      129GB   149GB  20,0GB  logical   ext4
 5      218GB   235GB  17,1GB  logical   linux-swap(v1)


Modell: ATA HGST HTS541075A9 (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  750GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                          Flags
 1      17,4kB  1066kB  1049kB               LDM metadata partition
 2      1066kB  134MB   133MB                Microsoft reserved partition  msftres

2. [ -d /sys/firmware/efi ] && echo "Installed in EFI mode" || echo "Installed in Legacy mode"

Installed in Legacy mode

3. sudo efibootmgr -v

efibootmgr: EFI variables are not supported on this system.

Versuche mal ein
sudo update-grubund zeige bitte hier die Ausgabe.

Grub-Konfigurationsdatei wird generiert …
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.4.0-53-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.4.0-53-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.elf
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin
Windows 10 (loader) auf /dev/sda1 gefunden
erledigt

Könntest du mir in ein paar kurzen Worten erklären, was genau du/ich da gesucht bzw. gemacht habe ?  ;D

Ich hoffe, dass nun durch den Befehl der Windows-Eintrag sich im Grub-Menü befindet und sich booten lässt.
Windows wurde ja gefunden und kein Fehler gemeldet.

Falls du gerade beim Windows-Update bist, bei meinem letzten Update wurde der Schnellstart wieder aktiviert, dadurch ist kein Zugriff auf Win-Partitionen mehr möglich, den würde ich wieder deaktivieren.
http://techfrage.de/question/11479/windows-10-schnellstart-deaktivieren-oder-aktivieren/
« Letzte Änderung: 18.06.2017, 14:29:04 von helli »

So, leider hat das garnichts gebracht... bin im Grub Rescue gelandet und da gab es leider keinen Weg hinaus... habe wieder die Linux CD eingelegt und Linux neu installiert... jetzt sind aber 3 betriebsysteme installiert, denke ich zumindest. Ich habe auch noch meinen USB stick von dem aus ich Win10 installieren kann, allerdings Booted der PC davon nie, habe auch im BIOS keine Möglichkeit gefunden das zu ändern...

sudo parted --list
Model: ATA SanDisk SDSSDHP2 (scsi)
Disk /dev/sda: 256GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End    Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  525MB  524MB   primary   ntfs            boot
 2      525MB   129GB  128GB   primary   ntfs
 4      129GB   235GB  106GB   extended
 6      129GB   149GB  20,0GB  logical   ext4
 7      149GB   218GB  69,1GB  logical   ext4
 5      218GB   235GB  17,1GB  logical   linux-swap(v1)


Model: ATA HGST HTS541075A9 (scsi)
Disk /dev/sdb: 750GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    File system  Name                          Flags
 1      17,4kB  1066kB  1049kB               LDM metadata partition
 2      1066kB  134MB   133MB                Microsoft reserved partition  msftres
 3      135MB   750GB   750GB


« Letzte Änderung: 18.06.2017, 15:26:04 von HydroHeiperGen »

Ja, es ist ein weiteres Linux installiert.
Poste bitte mal die Ausgabe von
sudo fdisk -l 2>/dev/null | egrep "Disk /|/dev/" | sed "s#^/dev/#Part /dev/#" | awk '{print $2}' | sed 's/://' | xargs -n1 -IX sudo sh -c "dd if=X  bs=1 count=512 2>/dev/null | grep GRUB > /dev/null && echo Grub gefunden: X || echo Kein Grub: X"Da wird nichts am System geändert, die Ausgabe zeigt nur, wo Grub installiert wurde.

Disk /dev/sdb: 750GB 1      17,4kB  1066kB  1049kB               LDM metadata partition Windows Logical Disk Manager
Kann es sein, dass der die Sache stört?
So was ähnliches hatten wir schon mal:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=21900.0
« Letzte Änderung: 18.06.2017, 15:54:41 von aexe »

Kein Grub: /dev/ram0
Kein Grub: /dev/ram1
Kein Grub: /dev/ram2
Kein Grub: /dev/ram3
Kein Grub: /dev/ram4
Kein Grub: /dev/ram5
Kein Grub: /dev/ram6
Kein Grub: /dev/ram7
Kein Grub: /dev/ram8
Kein Grub: /dev/ram9
Kein Grub: /dev/ram10
Kein Grub: /dev/ram11
Kein Grub: /dev/ram12
Kein Grub: /dev/ram13
Kein Grub: /dev/ram14
Kein Grub: /dev/ram15
Grub gefunden: /dev/sda
Kein Grub: /dev/sda1
Kein Grub: /dev/sda2
Kein Grub: /dev/sda4
Kein Grub: /dev/sda5
Kein Grub: /dev/sda6
Kein Grub: /dev/sda7
Kein Grub: /dev/sdb
Kein Grub: /dev/sdb1
Kein Grub: /dev/sdb2
Kein Grub: /dev/sdb3

Ist Windows jetzt eigentlich noch Installiert? Oder hat es mir das komplett zerschossen?
Gibt es eine Möglichkeit, direkt vom USB-Stick zu Booten?
« Letzte Änderung: 18.06.2017, 16:05:56 von HydroHeiperGen »

Tja, Grub ist an der richtigen Stelle installiert, weshalb da ein update-grub Ärger gemacht hat, weiß ich auch nicht.
Möglich, dass es damit
1      17,4kB  1066kB  1049kB               LDM metadata partitionewas zu tun hat, hab ich aber keine Ahnung davon.

Ich würde aber gerne auch mal wieder WIN10 benutzen...
versuche doch, es mit der SuperGrub2Disk zu starten
http://www.supergrubdisk.org/super-grub2-disk/
   Download:
https://sourceforge.net/projects/supergrub2/files/latest/download?source=files

Ob sich dann, falls startbar, von Windows aus etwas richten lässt, kann ich nicht sagen.
Mir erscheint die Win-Installation jedenfalls seltsam, habe mich aber seit Win7 nicht mehr damit befasst.

Edit
Diese zusätzliche virtuelle Disk-Ebene könnte den Grub-Boot schon durcheinander bringen. Wozu ist die überhaupt gut und ist sie überhaupt nötig?
Soweit ich weiß, will Win10 im UEFI-Modus installiert werden.
Da passt dann ein Linux im Legacy BIOS Boot nicht dazu.
« Letzte Änderung: 18.06.2017, 16:23:59 von aexe »

Okay, trotzdem Danke.

Eine möglichkeit, wie ich die "beschädigte" Linux version deinstallieren kann, kennst du nicht?
Oder wie ich den PC auf Boot vom USB Stick einstellen kann?

Disk /dev/sdb: 750GB 1      17,4kB  1066kB  1049kB               LDM metadata partition Windows Logical Disk Manager
Kann es sein, dass der die Sache stört?
So was ähnliches hatten wir schon mal:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=21900.0
Ja das war mein System das Problem damals war aber ein komplett anderes tut mir leid das ich dies damals nicht aufgelöst habe, wird jetzt schwer dies nachzuholen.
im Endefekt war bei mir Win in UEFI modus installiert und Grub wurde die i386 Version installiert.
Nach einer UEFI Installation von Mint mit Grub in die vorhandene Win EFI Partition hatte ich in dieser Hinsicht dann keine Probleme mehr soweit ich mich erinnere.
Off-Topic:
Mitlerweile habe ich dieses System aber komplett verändert jetzt läuft ein Win10 Pro Mint18.1 KDE und Arch drauf und diese mystische LDM Partition ist auch Geschichte habe bis heute nicht geschnallt für was die da war

Okay, trotzdem Danke.

Eine möglichkeit, wie ich die "beschädigte" Linux version deinstallieren kann, kennst du nicht?
Oder wie ich den PC auf Boot vom USB Stick einstellen kann?
Blöd gesagt Daten sichern und über das UEFI in den Wiederherstellungsmodus starten und den PC zurücksetzen.
Starten kannst du vom USB Stick wahrscheinlich nur wenn du ihn in den Booteinstellungen im UEFI einträgst (eventuell an erste Stelle schiebst) und dann im Bootmenü aussuchst
« Letzte Änderung: 18.06.2017, 16:19:24 von Gunair »