Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.07.2020, 19:34:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670383
  • Themen insgesamt: 54317
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  lxmed: Ein Menü-Editor für LXDE (und XFCE)  (Gelesen 3063 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

thx1138Threadstarter

  • Administrator
  • *****
lxmed: Ein Menü-Editor für LXDE (und XFCE)
« am: 11.08.2011, 00:39:36 »
Vor einigen Tagen hat mowi in einem Foren-Post den LXMenuEditor erwähnt. Nach einem kurzen Test fand ich das Prog äusserst nützlich und habe mich damit etwas näher beschäftigt.

Vorweg sei erwähnt, dass lxmed in Java geschrieben ist. Solltest Du Java deinstalliert haben, musst Du es neu installieren.

1. Lade Dir von der Programm-Homepage die aktuelle Version runter. Entpacke die .tar.gz-Datei und mache die Datei install.sh ausführbar (Rechtsklick auf install.sh >>> "Eigenschaften" >>> Reiter "Berechtigungen" >>> "Datei als Programm ausführen" markieren). Öffne dann im lxmed-Ordner ein Terminal und gib Folgendes ein:
sudo sh ./install.shDie Installation sollte problemlos durchlaufen.

2. Im Menü findest Du unter "Einstellungen" jetzt den Eintrag "Main Menu Editor". Das sind die die drei Hauptfenster des Programms:

1. Das Startfenster
1. Das Startfenster

2. Editieren eines Menüeintrags
2. Editieren eines Menüeintrags

3. Quelltext eines Menüeintrags
3. Quelltext eines Menüeintrags

Änderungen werden sofort übernommen. Eine Neuanmeldung im System ist also nicht nötig.


Hinweise:
1. Die Kategorisierung der Programme im LXMenuEditor entspricht nicht unbedingt der Kategorisierung im Hauptmenü. So wird z.B. der Bildbetrachter gpicview im Hauptmenü unter "Zubehör" gelistet, im LXMenuEditor aber unter "Graphics", was...

2. ... verwirrend sein kann, wenn Du zwar den Bildbetrachter zum Bearbeiten anklickst, dann aber das Editier-Fenster ohne etwas zu ändern mit Klick auf "OK" wieder schliesst. In diesem Fall wird nämlich die vom LXMenuEditor vorgegebene Kategorisierung übernommen und der Eintrag wandert im Hauptmenü von "Zubehör" nach "Grafik".

3. Sollte sich ein Menü-Eintrag nicht bearbeiten lassen, klicke auf "Edit code manually" (siehe Screenshot 3) und schau nach, ob Du eine dieser Zeilen findest:
Name=PROGRAMM-NAME
oder
Name[de]=PROGRAMM-NAME
Falls nicht, einfach eine der o. g. Zeilen einfügen oder die evtl. bereits vorhandene Zeile anpassen.

4. Der LXMenuEditor funktioniert auch unter Mint XFCE!!!


Erfolgreich getestet mit Mint LXDE 9, 10 und 11rc2; Mint 9 XFCE und LMDE XFCE (RC).