Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.11.2020, 20:09:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24814
  • Letzte: GrischanB
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 696321
  • Themen insgesamt: 56359
  • Heute online: 705
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation von Mint auf einem UEFI-Legacy-Hybrid System schlägt fehl  (Gelesen 2821 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich konnte (leider!) Mint seit Version 17 nicht nutzen, da es sich auf meinem Notebook mit einem hybriden BIOS nicht installieren lies.
Nun wollte ich es nochmal mit 18 versuchen, aber das Problem ist immer noch das selbe.

Um es kurz zu machen: Ich habe ein Notebook von Lenevo, wo eine SATA SSD drin ist, auf der sich Windows befindet und eine mSATA SSD drin ist, auf die Linux soll.
Nun ist es so, dass ich mein BIOS nicht rein auf UEFI oder Legacy einstellen kann, sondern immer nur eines von beidem zuerst, dann die andere Option! Genau das scheint wohl das Problem zu sein, denn auf anderen Geräten mit einem "entweder oder" BIOS laufen alle Linux Distros einwandfrei. Auf meinem gerät kriege ich bis dato nur Ubuntu ans laufen.
Ich stelle mein BIOS auf "Legacy first" und starte also Mint 18 Mate vom USB Stick. Danach wähle ich die Installation aus und dort "Festplatte löschen und Linux Mint installieren". Dabei soll die mSATA komplett gelöscht werden, denn sie ist, wie erwähnt, einzig für das Linux da.
Der bootloader soll auch auf die mSATA, obwohl die SATA SSD als erstes Bootmedium eingestellt ist, denn ich möchte am Anfang keine GRUB Abfrage haben, was gestartet werden soll. Es soll ungefragt einfach nur ein sauberes Windows starten und erst auf Wunsch und per F12 kann man Linux auswählen.
So weit die Ausgangssituation.
Um es nochmal zu sagen: Ubuntu macht genau das, was ich oben beschreibe! Mit genau den selben Einstellungen!
Nachdem nun jedoch die Mint installation durch ist, startet mein Notebook neu und ich kriege das Windows, ok ... Also fahre ich herunter, starte es nochmal und wähle per F12 die mSATA SSD, worauf hin ich ein "no bootable device" angezeigt kriege.
Was mache ich nun falsch?

Poste bitte mal die Ausgabe von
sudo fdisk -l 2>/dev/null | egrep "Disk /|/dev/" | sed "s#^/dev/#Part /dev/#" | awk '{print $2}' | sed 's/://' | xargs -n1 -IX sudo sh -c "dd if=X  bs=1 count=512 2>/dev/null | grep GRUB > /dev/null && echo Grub gefunden: X || echo Kein Grub: X"
...und bitte auch von
sudo parted --list
« Letzte Änderung: 24.05.2017, 22:20:10 von helli »

zu 1:
Kein Grub: /dev/ram0
Kein Grub: /dev/ram1
Kein Grub: /dev/ram2
Kein Grub: /dev/ram3
Kein Grub: /dev/ram4
Kein Grub: /dev/ram5
Kein Grub: /dev/ram6
Kein Grub: /dev/ram7
Kein Grub: /dev/ram8
Kein Grub: /dev/ram9
Kein Grub: /dev/ram10
Kein Grub: /dev/ram11
Kein Grub: /dev/ram12
Kein Grub: /dev/ram13
Kein Grub: /dev/ram14
Kein Grub: /dev/ram15
Kein Grub: /dev/loop0
Grub gefunden: /dev/sda
Kein Grub: /dev/sda1
Kein Grub: /dev/sda2
Kein Grub: /dev/sda5
Kein Grub: /dev/sdb
Kein Grub: /dev/sdb1
Kein Grub: /dev/sdb2
Kein Grub: /dev/sdb3
Kein Grub: /dev/sdc
Kein Grub: /dev/sdc1

zu 2:
Model: ATA KINGSTON RBU-SMS (scsi)
Disk /dev/sda: 60.0GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  51.5GB  51.5GB  primary   ext4            boot
 2      51.5GB  60.0GB  8535MB  extended
 5      51.5GB  60.0GB  8535MB  logical   linux-swap(v1)


Model: ATA SanDisk SDSSDHP2 (scsi)
Disk /dev/sdb: 256GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End    Size   Type     File system  Flags
 1      1049kB  525MB  524MB  primary  ntfs         boot
 2      525MB   255GB  255GB  primary  ntfs
 3      255GB   256GB  880MB  primary  ntfs         diag


Model: USB Flash Disk (scsi)
Disk /dev/sdc: 4010MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      1049kB  4010MB  4009MB  primary  fat32        boot, lba



PS: finde es irgendwie ironisch, dass ausgerechnet yahoo, welches standardmaessig in mint als Suchmaschine hinterlegt ist, unter 'linuxmintusers' auf den ersten 3 Seiten nicht das Forum hier vorschlaegt, google dagegen sofrt als erstes ^^

Ich habe vermutet, dass kein Grub installiert ist, dem ist aber nicht so, da weiß ich jetzt auch nicht weiter.

Versuch war es wert :)
Ich bin fuer jeden Vorschlag dankbar

Mal versuchen, Grub über chroot aus dem Live-System erneut zu installieren:
Die Befehle einzeln ins Terminal kopieren und jeweils mit Enter bestätigen.
sudo mount /dev/sda1 /mntsudo mount -o bind /dev /mnt/devsudo mount -o bind /sys /mnt/syssudo mount -t proc /proc /mnt/procsudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtabsudo chroot /mnt /bin/bashNun bist du als root im installierten System und kannst Grub neu installieren.

grub-install /dev/sdaupdate-grub
Nun mit
exitdie Chroot-Umgebung verlassen und hoffen, dass der Rechner ohne das Live-Medium bootet.

Eine Fehlermeldung gab es:
mint@mint ~ $ sudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab
cp: '/proc/mounts' and '/mnt/etc/mtab' are the same file

Und sonst nur:
root@mint / # update-grub
Generating grub configuration file ...
Found linux image: /boot/vmlinuz-4.4.0-53-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-4.4.0-53-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.elf
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin
  /run/lvm/lvmetad.socket: connect failed: No such file or directory
  WARNING: Failed to connect to lvmetad. Falling back to internal scanning.
Found Windows 10 (loader) on /dev/sdb1
done

Ich starte mal neu... mal sehen, was passiert

---------------------

Edit:
Ok, es startet und ich hab einfach nur ein schwarzen Bildschirm.
Strg + Alt + F1-7 macht einfach garnichts.
Strg + Alt + Entf ebenso wenig.
Beim Start die Shift taste gedrückt halten erzeugt "Grub loading." und dann steht wieder alles still.
« Letzte Änderung: 24.05.2017, 23:26:28 von renegade2k »

Auch wenn ich nicht glaube, dass es daran liegt, zeig doch bitte mal die Ausgabe von
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOSDa müsste BIOS als Ausgabe kommen.

Jep, das gute Teil antwortet mir einfach nur "BIOS"

grub-install /dev/sdahast du vor
update-grubauch ausgeführt?

Ganz genau. Schritt fuer Schritt an deine Anleitung gehalten und das oberige waren die einzigen Ausgaben

Müsste so ausgesehen haben:
mint / # grub-install /dev/sda
Installing for i386-pc platform.
Installation finished. No error reported.

Ach jop, sorry.
Die "alles ok" Meldungen sind so selbstverstaendlich an mir vorbei gegangen.
Ich weiss nciht, ob es nicht gany unwichtig ist: nach der Installation von Ubuntu waren sowohl EFI, als auch Legacy Boot-Optionen vorhanden und ich konnte eine von beiden auswaehlen, um yu starten.
Nach der Installation von Mint ist aber nur Legacy vorhanden.

Ich glaube nicht, dass das eine Rolle spielt, aber mit dem Grub stimmt was nicht.
Vielleicht liegt es auch an der ISO.
Ich suche aber mal nach den Befehlen, um auch die Grub-Pakete neu zu installieren.

Die ISO ist direkt von der Mint Seite mit der MATE Gui.
Habe mit dem selben Stick schon etliche Systeme installiert (erst heute wieder eins), aber eben immer entweder mit einem reinen Legacy BIOS, oder sofort UEFI