Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2019, 17:29:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22561
  • Letzte: elculo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608614
  • Themen insgesamt: 49271
  • Heute online: 608
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Dualboot, nach Win10 neuinstallation Grub neu installieren (geht nicht)  (Gelesen 4478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Die Befehle einzeln ins Terminal kopieren und jeweils mit Enter bestätigen.

sudo mount /dev/sda3 /mntwenn wirklich sda3 die Partition für das installierte Linux ist, ansonsten anpassen!

sudo mount /dev/sda2 /mnt/boot/efi
sudo mount -o bind /dev /mnt/dev
sudo mount -o bind /sys /mnt/sys
sudo mount -t proc /proc /mnt/proc
sudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab
sudo chroot /mnt /bin/bashNun bist du als root im installierten System und kannst Grub neu installieren.


grub-install
update-grub
Nun mit

exitdie Chroot-Umgebung verlassen und hoffen, dass der Rechner ohne das Live-Medium bootet.
Bootet der Rechner nicht, bitte vom Live-Medium melden, das muss noch nicht bedeuten, dass die Installation schief gelaufen ist.

Sollten aber Fehlermeldungen kommen, bitte gleich vor dem Fortsetzen posten!

@Schabing
Zitat
ich habe auf meiner SSD Win10 und KDE 18.1 (UEFI 64bit). Heute habe ich Win10 neu installiert, nun ist der Bootloader-Grub weg, auch im BIOS.
Alles normal - typisch Windows - Ausnahme: "auch im BIOS" - das wird wohl ein UEFI sein.
ABER die folgenden Befehle verstehe ich nicht - z.B.
sudo grub-install/code]
[code]Installing for i386-pc platform.
grub-install: error: install device isn't specified.
Steht "i386-pc" nicht für ein 32 bit System ? oben steht aber "UEFI 64 bit" ?

Zur chroot-Methode hat @helli schon geantwortet

Mir hat in solchen Situationen immer die "SG2D" seeehr geholfen - gebrannt auf CD.
Von CD booten, über die CD Linux booten, im laufenden Linux über das Terminal
bei UEFI
sudo grub-installund
sudo update-grubbei BIOS
sudo grub-install /dev/sdadas "a" ist entsprechend anzupassen - und
sudo update-grubabarbeiten - und grub funzt wieder.

Wenn bei dir der SG2D-Stick nicht bootet könnte es am Stick liegen - ist er bootbar ?
vllt. ist eine CD die Alternative.



danke Helli für deine Mühe :)
hat wohl "bisschen" geklappt, im BIOS taucht jetzt wieder der ubuntu Eintrag auf (zusätzlich zum Win Eintrag).
Allerdings wenn ich dann ubuntu an erste Stelle stelle und boote, zeigt mir der Grub NUR KDE und kein Windwos.

Das lässt sich sicher mit dann in KDE beheben, denke ich jetzt mal. Problem ist nur, wenn ich im Grub dann KDE auswähle, blinkt der Bildschirm mega schnell Lila. Auch im recovery Mode. Dort kann man auch die Option Grun neu installieren auswählen, aber auch da Lila....

Bild vom Ergebnis deines "Weges" ist angehängt.


@billyfox05
Es ist im UEFI alles installiert, in dem Zitat meinte ich das BIOS-Setup.
Ich installiere IMMER IMMER 64bit wenn es möglich ist. Es ist alles in 64bit auch die Betriebssysteme (außer ich habe mal falsch geklickt)

Zur chroot-Methode
Mit dem USB Stick installiere ich immer schon meine BSysteme, sollte also passen. CDs habe ich nicht und auch keine Laufwerke mehr :D

__________________
Aber bevor das jetzt ausartet kann ich dann KDE auch einfach neu installieren. Das ist ja auch schnell gemacht.

Ist aber halt blöd, dass es nicht so einfach ist, bei einem Dualboot mal schnell Win neu zu installieren.

Zitat
Allerdings wenn ich dann ubuntu an erste Stelle stelle und boote, zeigt mir der Grub NUR KDE und kein Windwos.
Das liegt daran, dass Windows durch update-grub nicht gefunden wurde, weshalb weiß ich auch nicht.

Zitat
Problem ist nur, wenn ich im Grub dann KDE auswähle, blinkt der Bildschirm mega schnell Lila.
Vielleicht hilft es mal den Kernel 4.4 zu booten.
« Letzte Änderung: 02.05.2017, 19:00:37 von helli »

Kernel 4.4 passiert das gleiche --> ewig langer schwarzer Bildschirm.
Der lila flackernder Bildschirm kommt dann wenn man zB in Secure Mode bootet etc.

Werda dann wohl KDE einfach neu installieren. Is ja ned so wild ;)