Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.09.2019, 05:56:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22565
  • Letzte: huste511
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608690
  • Themen insgesamt: 49278
  • Heute online: 371
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 284
Gesamt: 287

Autor Thema: [erledigt] Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern  (Gelesen 3374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« am: 30.07.2011, 22:34:51 »
Grüezi

Der Computer startet mit Linux als Default. Der Familie zuliebe soll er aber mit Windows als Voreinstellung starten.
Also habe ich im StartUp-Manager Windows als Standard-Betriebssystem eingestellt.
Hilft aber nichts, Linux ist immer noch der Standard.
Ein  bisschen was habe ich ja schon gelernt, also habe ich mir mal die Datei „/etc/default/grub“ angesehen. Da scheint alles in Ordnung zu sein; als GRUB_DEFAULT steht dort der richtige Wert für Windows.
Auch "sudo update-grub“ ändert nichts.
Damit bin ich mit meiner Weisheit erst einmal am Ende.

Gruss

swissmade

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #1 am: 30.07.2011, 22:55:16 »
Zeig mal bitte die Ausgabe von
cat /etc/default/grub
und berichte, welcher Eintrag von wievielen dann standardmäßig hervorgehoben ist und gebootet wird. Grub ist ja sicher im MBR installiert, oder?

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #2 am: 30.07.2011, 23:48:15 »
So, hier die Ausgabe von "cat /etc/default/grub"

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
cat /etc/default/grub
# If you change this file, run 'update-grub' afterwards to update
# /boot/grub/grub.cfg.
# For full documentation of the options in this file, see:
#   info -f grub -n 'Simple configuration'

GRUB_DEFAULT=6
#GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=0
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT_QUIET=true
GRUB_TIMEOUT=10
GRUB_DISTRIBUTOR=`lsb_release -i -s 2> /dev/null || echo Debian`
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"
GRUB_CMDLINE_LINUX=" splash"

# Uncomment to enable BadRAM filtering, modify to suit your needs
# This works with Linux (no patch required) and with any kernel that obtains
# the memory map information from GRUB (GNU Mach, kernel of FreeBSD ...)
#GRUB_BADRAM="0x01234567,0xfefefefe,0x89abcdef,0xefefefef"

# Uncomment to disable graphical terminal (grub-pc only)
#GRUB_TERMINAL=console

# The resolution used on graphical terminal
# note that you can use only modes which your graphic card supports via VBE
# you can see them in real GRUB with the command `vbeinfo'
#GRUB_GFXMODE=640x480

# Uncomment if you don't want GRUB to pass "root=UUID=xxx" parameter to Linux
#GRUB_DISABLE_LINUX_UUID=true

# Uncomment to disable generation of recovery mode menu entries
#GRUB_DISABLE_RECOVERY="true"

# Uncomment to get a beep at grub start
#GRUB_INIT_TUNE="480 440 1"
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt insgesamt 7 Einträge. Hervorgehoben ist der erste Eintrag "Linux Mint 11, 2.6.38 - 10 generic (/dev/sda5)" also Position 0, statt dem letzten "Microsoft Windows Professionel (on /dev/sda1)" Position 6.
Zitat
Grub ist ja sicher im MBR installiert, oder?

Grub muss doch wohl im MBR stehen, sonst würde es ja nicht bein booten des Systems als erstes gestartet. Oder habe ich da etwas grundsätzlich falsch verstanden?

Gruss

swissmade

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #3 am: 31.07.2011, 00:02:38 »
Nein, das ist richtig. Wenn das so ist, dann ist er im MBR installiert. War nur zur Vergewisserung nachgefragt.

Es ist höchst merkwürdig und mir im Moment nicht erklärlich, dass das mit dieser /etc/default/grub und einem
sudo update-grub
nicht geht. -

Alternativ könntest Du mal die Konfiguration mit der Möglichkeit saved probieren.

Setze den Wert mal auf saved

GRUB_DEFAULT=savedund füge darunter noch die zusätzliche Zeile ein
GRUB_SAVEDEFAULT=true
Dann wieder

sudo update-grub
Dann sollte sich das eigentlich "merken", welchen Eintrag Du zuletzt gebootet hattest und diesen beim nächsten Start wieder booten - bis zur nächsten anderen manuellen Auswahl. - Ich bin mir aber nicht ganz sicher im Moment, ob das so mit dem Windows-Eintrag auch funktioniert. Aber Du kannst es mal versuchen.

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #4 am: 31.07.2011, 00:06:47 »
PS: Wenn Windows wirklich der sechste Eintrag von oben im Menü ist, müsste die Zahl übrigens fünf sein.
GRUB_DEFAULT=5
Ist es nun auf Position 6 oder 7?, das habe ich jetzt nicht ganz aufgefasst bei Deinen Worten.

DeVIL-I386

  • Administrator
  • *****
Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #5 am: 31.07.2011, 00:09:39 »
Ich bin mir aber nicht ganz sicher im Moment, ob das so mit dem Windows-Eintrag auch funktioniert. Aber Du kannst es mal versuchen.
Ja, tut es.

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #6 am: 31.07.2011, 01:00:27 »
Es sind insgesamt 7 Einträge. Linux ist der Erste, Windows der Letzte. Grub fängt bei 0 an zu zählen. Also ist 6 für Windows durchaus richtig.

Ich habe mal getestet ob ich auf einen anderen Eintrag wechseln kann. Geht! Es ist also entweder speziell Windows oder die letzte Position in der Liste was Grub nicht mag.

Die Sache mit „saved“ habe ich (leider erfolglos) ausprobiert. Mir ist allerdings nicht ganz klar wieso  sich Grub merken soll welchen Eintrag es zuletzt gebootet hat. Das wäre ja dann logischer weise Linux. Wenn ich Windows boote steht mir ja keine Linux-Konsole zur Verfügung.

Jetzt wünsche ich erst mal allen eine gute Nacht.

swissmade

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #7 am: 31.07.2011, 01:26:13 »
Die Sache mit „saved“ habe ich (leider erfolglos) ausprobiert. Mir ist allerdings nicht ganz klar wieso  sich Grub merken soll welchen Eintrag es zuletzt gebootet hat. Das wäre ja dann logischer weise Linux. Wenn ich Windows boote steht mir ja keine Linux-Konsole zur Verfügung.

Das hat damit nichts zu tun, beim Booten selbst kann Grub das in diese grubenv schreiben, und sich das auf diese Weise "merken", auch wenn es Windows ist und kein Linux gebootet wird. - Also um das richtig zu testen, ob das funktioniert, muss man Windows booten, und dann dort den Rechner neu starten und schauen, ob dann bei diesem zweiten Mal gleich Windows gebootet wird. Hast Du das so versucht?

Ansonsten zu diesem Problem: Vielleicht ist es wirklich ein Bug mit dem letzten Eintrag. Du könntest mal versuchsweise einen noch darunter auftauchenden Dummy-Eintrag hinzufügen, und zwar indem Du irgendeinen, egal welchen, aus der /boot/grub/grub.cfg in die Datei /etc/grub.d/40_custom hineinkopierst - also einen Abschnitt aus /boot/grub/grub.cfg wie
menuentry 'bla' blubber {
        insmod bla blubber
bla bla
bla bla
}

in diese /etc/grub.d/40_custom kopieren, so dass sie so aussieht:

#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
menuentry 'bla' blubber {
        insmod bla blubber
bla bla
bla bla
}


Dann wie immer update-grub

Dann hast Du einen achten Eintrag - einfach den kopierten noch ein zweites Mal darunter. Also ist Windows dann nicht mehr der letzte. Und vielleicht bringt das was.
« Letzte Änderung: 31.07.2011, 01:38:25 von leonidas »

Re: Bootreihenfolge lässt sich nicht ändern
« Antwort #8 am: 31.07.2011, 01:51:48 »
StartUp-Manager bitte nochmal zurück zu den Entwicklern!

Ich konnte ja doch nicht schlafen, und habe noch ein bisschen herum probiert.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Einträge im StartUp-Manager nicht ganz mit dem von Grub gezeigten Startmenü übereinstimmen. Ich bin jetzt zu müde für Details, aber nachdem ich „Memorytest + serial console“ als Standard eingestellt hatte wird jetzt Windows gestartet.

Na dann, Gute Nacht.

Ich danke Euch.

swissmade