Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.10.2020, 20:10:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 690445
  • Themen insgesamt: 55888
  • Heute online: 688
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen  (Gelesen 11622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« am: 28.02.2017, 11:21:26 »
Hallo zusammen,

ich hätte da ein paar Fragen zur /home Partition.

Folgendes Szenario:
Ich möchte Win10 + Mint 18.1 + Ubuntu 16.10 (+ ist ja egal wie viele) auf meiner Festplatte installieren. (Dualboot mit Win10+Mint 18.1 läuft aktuell schon, soweit der Wissensstand).
- Win10 eigene Partition
- Mint 18.1 eigene Partition
- Ubuntu 16.10 eigene Partition
- /home eigene Partition
Die Fragen betreffen eigentlich nur die Linux Distributionen. Win ist hier eigentlich zu vernachlässigen.

Öfters habe ich jetzt schon gelesen, dass man in so einem Falle eine eigene Partition für die /home anlegen soll. Aber auch schon, dass das veraltet ist bzw. nicht gut.

- laut ubuntuusers soll man es ja grundsätzlich so machen (also auch wenn man nur eine Linux Distribution hat)
Zitat
Es ist sehr sinnvoll, für /home eine eigene Partition zu wählen, auf der sämtliche persönlichen Daten abgelegt werden. So können Benutzer bei einer Neuinstallation des Betriebssystems ihre persönlichen Daten behalten, ohne dass Backups eingespielt werden müssen. Dies ist die von Fortgeschrittenen seit Jahren empfohlene Methode, die leider bis in die Gegenwart keinen Eingang in die Partitionierungsvorschläge während der Installation von Ubuntu gefunden hat.
https://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung/


- Antwort #7 dort lese ich heraus, dass es funktioniert, wenn man bei jedem Betriebssystem einen anderen Benutzername nutzt.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=991.msg5960#msg5960

hier steht eigentlich das gleiche, wie in Antwort #7
https://debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=154453


1. ist es dir richtige Methode für die Linux Distributionen ein gemeinsames /home anzulegen und zu benutzen, oder jede Linux Distribution für sich alleine nutzen mit jeweils eigenem /home??
Wenn eine eigene /home Partition mit gemeinsamer Nutzung der komplett falsche Weg ist, sind die restlichen Fragen nicht zu beachten.

2. Ich habe es so verstanden, wenn ich für jede Linux Distribution einen eigenen Benutzername nutze, gibt es keine Probleme mit den Systemdaten. Somit wäre die /home Partition von jedem Linux einsehbar/nutzbar und ich könnte die darauf liegenden Daten wie Filme, Bilder etc. anschauen bearbeiten etc.. Ist das richtig??

3. Wenn ich jetzt Win10 + Mint 18.1 + Ubuntu 16.10 installiert habe und zb Linux neu installieren will, brauche ich nur Mint 18.1 auf die Mint Partition neu installieren und alles wäre wie zuvor (abgesehen dass Mint neu/frisch ist). Mint könnte wieder wie zuvor mit der /home arbeiten. Ist das richtig??

4. wenn ihr mehrere Linux Distributionen verwendet, wie macht ihr das??



Danke schon mal für eure Hilfe :) :)
« Letzte Änderung: 03.03.2017, 12:10:11 von Schabing »

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #1 am: 28.02.2017, 11:34:50 »
Ein separates Home ist zu unterscheiden von einem GEMEINSAMEN Home für mehrere Pinguine. Letzteres kann Probleme machen, wenn man nicht, wie erwähnt, separate Nutzer anlegt, so dass die Einstellungen getrennt sind. Dann sind aber auch die Nutzerdaten getrennt, was wiederum doof ist.
Ich löse das so: /home nicht separat wegen der u.U. verschiedenen Einstellungen, Daten sind auf einer separaten Partition, werden über Links in die jeweiligen Home Ordner eingeblendet. Dann kann ich sorgenfrei neuinstallieren oder weitere Pinguine dazu nehmen. Für mich die beste Lösung.

Eigentlich haben alle Methoden ihre Fürs und Widers, die Hauptsache ist doch, das du damit klar kommst.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #2 am: 28.02.2017, 11:45:19 »
Hallo Schabing,
ich mache schon lange folgendes:
Da in /home auch System- bzw. Programmeinstellungen enthalten sind (versteckte Dateien), installiere ich mein /home auch immer innerhalb des BS.
Für meine eigenen Daten habe ich eine extra Datenpartition eingerichtet. Diese binde ich schon bei der Installation des BS in mein /home mit ein.
Also meine Daten sind auf einer eigenen Datenpartition und die kann ich in beliebige BS-Installationen einbinden, ohne ein Durcheinander von System- bzw. Programmeinstellungen zu haben.
lg
limi12

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #3 am: 28.02.2017, 12:25:22 »
Ich mach es noch anders.
Ich hab für jedes System eine /home auf einer extra Partition und zusätzlich eine gemeinsame Partition für Daten.
Vorteil der extra /home ist, wenn ich mir das System mal zerschieße, kann ich es neu aufsetzen und  /home wieder einbinden.
Wenn alle Programme installiert sind (mache ich per Liste), sieht alles genau so aus wie zuvor.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #4 am: 28.02.2017, 12:59:33 »
danke euch :)

ich nutze mittlerweile nur noch Clouds und Streaming, aber wenn ich noch Daten hätte, würde ich wohl wie ihr geschrieben habt eine eigene Datenpartition machen.
Aber das interessante ist meine Google Cloud, also Google Drive. Diese will ich natürlich nicht in jedem OS neu installieren bzw. installieren. Wenn ich 5GB in der Cloud hätte und 3 Linux Systeme, dann wären das 15GB. Total redundant irgendwie. ( Cloud ist in /home/julian     (Julian ist der Benutzer))

Meine Vorstellung war so wie es DocHifi geschildert hat, nur mit einer einzigen /home für alle Systeme.


Ein separates Home ist zu unterscheiden von einem GEMEINSAMEN Home für mehrere Pinguine. Letzteres kann Probleme machen, wenn man nicht, wie erwähnt, separate Nutzer anlegt, so dass die Einstellungen getrennt sind. Dann sind aber auch die Nutzerdaten getrennt, was wiederum doof ist.

- Ich dachte daran, dass das separate /home (also eigene Partition für /home) gemeinsam genutzt wird, sprich von alles Linux Betriebssystemen auf dieses /home zugegriffen wird. Dann wäre es ja separat und gemeinsam?? Täusche ich mich??

- Wie wirkt sich das aus, wenn die Nutzerdaten getrennt sind?
Weil braucht nicht jedes OS seine eigenen Systemdaten und Programmeinstellungen, weil die meisten eh verschiedene Programme nutzen?


Also meine Daten sind auf einer eigenen Datenpartition und die kann ich in beliebige BS-Installationen einbinden, ohne ein Durcheinander von System- bzw. Programmeinstellungen zu haben.

Bei der BS-Installation schon einbinden, davon habe ich noch nie gehört. Hätte jetzt gedacht, dass die Partition dann im Dateimanager auftaucht und du sie auswählen kannst.
An welchem Punkt taucht diese Einstellung bei der Installation auf??

Oder sind es bestimmte Einstellungen bei der Partitionierung was du meinst?


Ich mach es noch anders.
Ich hab für jedes System eine /home auf einer extra Partition und zusätzlich eine gemeinsame Partition für Daten.
Vorteil der extra /home ist, wenn ich mir das System mal zerschieße, kann ich es neu aufsetzen und  /home wieder einbinden.
Wenn alle Programme installiert sind (mache ich per Liste), sieht alles genau so aus wie zuvor.

GENAU DAS!! habe ich mir vorgestellt, nur mit einer einzigen /home für alle Linux Systeme... Da habe ich mich wohl zu früh gefreut.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #5 am: 28.02.2017, 13:01:58 »
- Wie wirkt sich das aus, wenn die Nutzerdaten getrennt sind?
Weil braucht nicht jedes OS seine eigenen Systemdaten und Programmeinstellungen, weil die meisten eh verschiedene Programme nutzen?
Nutzerdaten sind eben KEINE Systemdaten und Einstellungen, sondern deine Fotos, Musik etc.
Wenn du alles in der Cloud hast, brauchst du aber einen schnellen Anschluss, vor allem im Upstream!?

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #6 am: 28.02.2017, 13:02:43 »
Zitat
Ich dachte daran, dass das separate /home (also eigene Partition für /home) gemeinsam genutzt wird,
Das ist nicht zu empfehlen.
« Letzte Änderung: 28.02.2017, 13:14:15 von DocHifi »

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #7 am: 28.02.2017, 13:12:11 »
Zitat
An welchem Punkt taucht diese Einstellung bei der Installation auf??
Wenn du bei der Option "Etwas Anderes" an dem Punkt bist, wo du / einer Partition zuordnen kannst, kannst du auch der Datenpartition den Mountpunkt /home/benutzer/Daten zuweisen.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #8 am: 28.02.2017, 13:12:49 »
Nutzerdaten sind eben KEINE Systemdaten und Einstellungen, sondern deine Fotos, Musik etc.
Aso, ja genau die würde ich nutzen wollen. Also ich würde gerne von jedem Linux auf die gleiche /home zugreifen wollen und Bilder etc. zugreifen wollen.
Anscheinend hab ich mir das nicht richtig vorgestellt. Dann sind auch diese Daten GETRENNT??
Hatte die Vorstellung, /home fungiert wie ein Öffentlicher Ordner

Wenn du alles in der Cloud hast, brauchst du aber einen schnellen Anschluss, vor allem im Upstream!?
ich besitze nur ca. 8GB Daten :) Davon nimmt noch Studium einen Teil ein, der dann bald wegfällt.

Die Werte auf dem Bild sagen mir nicht viel, kenne nur Größenordnungen wie 100Mbits Internet zB oder ein 50000er :D



Zitat
Ich dachte daran, dass das separate /home (also eigene Partition für /home) gemeinsam genutzt wird,
Das ist nicht zu empfehlen.
scheint so, als wäre ich da auf dem Holzweg. Schade, aber es wäre eine tolle Idee finde ich :) :)

Kann man eigentlich wenn ich verschiedene Linux Systeme installiert habe, von allen auf den gemeinsamen Ordner zugreifen??


Zitat
An welchem Punkt taucht diese Einstellung bei der Installation auf??
Wenn du bei der Option "Etwas Anderes" an dem Punkt bist, wo du / einer Partition zuordnen kannst, kannst du auch der Datenpartition den Mountpunkt /home/benutzer/Daten zuweisen.

ahhh ok danke :)
muss man aber bei der Installation des Linux Systems nicht immer / als Einbindepunkt angeben??

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #9 am: 28.02.2017, 13:14:31 »
Was Dropbox betrifft, so müsste man doch bestimmen können, wohin synchronisiert wird, diesen Ort kann man dann ja auf die Datenpartition legen.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #10 am: 28.02.2017, 13:17:06 »
Zitat
muss man aber bei der Installation des Linux Systems nicht immer / als Einbindepunkt angeben??
Ja, der Moutpunkt /home/benutzer/Daten wird zusätzlich für die Datenpartition angelegt.

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #11 am: 28.02.2017, 13:22:06 »
Was Dropbox betrifft, so müsste man doch bestimmen können, wohin synchronisiert wird, diesen Ort kann man dann ja auf die Datenpartition legen.

geht bei insync (GoogleDrive sync bei Linux) auch. Dann bräuchte ich nur noch einen Ort, wo ich es hin lade.
Entweder eine Eigene Partition, also keine /home, sondern eine "normale" wie ihr es schreibt oder den "Öffentlicher Ordner". Also vorausgesetzt man kann von verschiedenen Linux Systemen auf den Zugreifen   ;)



Zitat
muss man aber bei der Installation des Linux Systems nicht immer / als Einbindepunkt angeben??
Ja, der Moutpunkt /home/benutzer/Daten wird zusätzlich für die Datenpartition angelegt.

in dem gleichen kleinen Fenster, welches ich mit "+" aufrufe und dort zb "primär" oder "logisch" auswähle??
Also muss ich auch in dem kleinen Fenster das angeben?? Da konnte man nur eins eingeben, oder täusche ich mich da?

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #12 am: 28.02.2017, 13:23:46 »
Du kannst zB. /home auswählen und im Fenster dann um /Daten ergänzen also /home/Daten

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #13 am: 28.02.2017, 13:25:16 »
Zitat
in dem gleichen kleinen Fenster, welches ich mit "+" aufrufe
Nein, du musst erst die Datenpartition anwählen und dort das kleine Fenster zum Ändern aufrufen.

Es geht aber auch nachträglich nach der Installation:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=4)_Nachträglich_eine_Partition_in_fstab_einbinden
Diese Datenpartition kannst du in jedem System einbinden und nutzen.
« Letzte Änderung: 28.02.2017, 13:35:17 von helli »

Re: gemeinsame /home Partition bei mehreren Linux Distributionen
« Antwort #14 am: 28.02.2017, 14:29:04 »
NOCH habe ich nur Win10+Mint 18.1

Du kannst zB. /home auswählen und im Fenster dann um /Daten ergänzen also /home/Daten

und wann würdest du das Empfehlen? Wenn ich das richtig verstanden habe, bei deiner Methode nicht?? Da du für jedes BS ein eigenes /home hast.


Zitat
in dem gleichen kleinen Fenster, welches ich mit "+" aufrufe
Nein, du musst erst die Datenpartition anwählen und dort das kleine Fenster zum Ändern aufrufen.

Es geht aber auch nachträglich nach der Installation:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=4)_Nachträglich_eine_Partition_in_fstab_einbinden
Diese Datenpartition kannst du in jedem System einbinden und nutzen.

ach verdammt, der Datenpartition und nicht der BS-Partition. das macht Sinn  ;D ;D

Momentan habe ich noch keine Datenpartition.
Wenn ich eine Datenpartition benutzen würde, dann wäre das meine Arbeitspartition. Das bedeutet, dass ich darin meine Cloud habe, meine Downloads. Somit würde ich /home nicht mehr benutzen. Dort sind ja schon so schön die Ordner "Download" etc..

wäre ja schade.

Dann muss man sich da doch bisschen mehr Gedanken machen als ich dachte.